Sie befinden sich hier: KU.de  Einrichtungen  Bibliothek  Informationen zur Benutzung  Bibliothekswörterbuch

Bibliothekswörterbuch -D-


A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

 

Datenbank
Eine große Sammlung von elektronisch gespeicherten Daten, die mittels Computer abfragbar sind. Man unterscheidet je nach Inhalt zwischen: Bibliographischen Datenbanken, Faktendatenbanken, Volltextdatenbanken. Ausserdem wird formal zwischen Online- und CD-ROM-Datenbanken unterschieden, wobei Online-Datenbanken im direkten Zugriff aktualisiert werden können, während es bei CD-ROM-Datenbanken einen festen Berichtsstand gibt.

DBIS (Datenbank-Infosystem)
Die DBIS dient als Zugangs-, Informations- und Suchportal zu den elektronischen Ressourcen, die von der Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt erworben wurden bzw. für die wissenschaftliche Arbeit relevant und im WWW frei verfügbar sind. Dabei handelt es sich um bibliographische Datenbanken, Kataloge,Volltextdatenbanken, Lexika u.a.

Deskriptor
Normierter Begriff (Schlagwort) aus einem Thesaurus.

Die Deutsche Nationalbibliothek (DNB)
Verzeichnis- und Archivierungsstelle des nationalen Schrifttums auf der Basis der Pflichtablieferung für Druckwerke deutscher Verleger. Darauf aufbauend erstellt sie die Deutschen Nationalbibliographien. Seit 1991 übernehmen drei Stellen kooperativ diese Aufgaben: Die "Deutsche Bücherei" (Leipzig), die "Deutsche Bibliothek" (Frankfurt/Main) und das "Deutsche Musikarchiv" (Berlin).

Deutsche Nationalbibliographie
siehe Nationalbibliographie

Dienstkatalog
Dieser Zettelkatalog ist das Nachweismittel für die älteren (vor 1959 erschienenen), noch nicht per EDV erfassten Bestände der Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt. Er befindet sich im Gebäude der Staats- und Seminarbibliothek, Hofgarten 1. Alternativ zum Dienstkatalog kann auch der Bayerische Zentralkatalog (BZK) auf Mikrofiche benutzt werden; dort sind die Eichstätter Bestände mit dem Kürzel "Es1" gekennzeichnet. Dieser ist u.a. in der Zentralbibliothek beim Informationszentrum zugänglich.

Dokumentlieferdienst
Lieferservice zur Beschleunigung von Fernleihen. Bei Dokumentlieferdiensten können Aufsätze - teilweise auch Monographien - direkt bei der Lieferbibliothek, ohne Bearbeitung durch die "eigene" Bibliothek, bestellt werden. Voraussetzung ist die Recherche im entsprechenden Bibliothekskatalog, um sicherzustellen, dass die Lieferbibliothek den Titel auch führt. Ist das der Fall, kann der Aufsatz direkt beim Lieferanten bestellt werden, der die Bestellung an die angegebene Adresse versendet. Die Zustellung erfolgt, je nach Anbieter, per Post, Fax, E-Mail etc.
Recherchen sind i.d.R. kostenlos, die Bestellung ist kostenpflichtig. Die Preise der Anbieter wie z.B. Subito variieren.

Druckschrift
Im Gegensatz zur Handschrift, jede Form eines gedruckten, d.h. mechanisch vervielfältigten Textes, vom Einblattdruck bis zum typographischen Buch.
siehe auch Alter Druck