Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftl. Fakultät  Fachbereiche und Lehrstühle  Soziologie  Aktuelles

Tagungsankündigung

Frühjahrstagung der Sektion Methoden der empirischen Sozialforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie vom 05. bis 06. April 2019

Thema: Innovative method(olog)ische Entwicklungen in der
Lebensverlaufsforschung 

Ort: Universität Eichstätt-Ingolstadt, Campus Ingolstadt

Programm und Anmeldung

Gemeinsam ausgeführt von 

         
 
     

Tag der Offenen Tür

11.05.2019 Tag der Offenen Tür

u.a. Schnuppervorlesung zur „Gesellschaftswissenschaft“ von 13.00 bis 14.00 Uhr statt; erste Vorlesung von 14.00 bis 15.30 Uhr;

weitere Weitere Vorlesungstermine:

13./14.06., jeweils 8.30 – 17.00 Uhr;

15.06., 9.00 – 12.00 Uhr


Aktuelle Forschungsprojekte

Am Fachbereich Soziologie wird gerade folgendes Forschungsprojekt durchgeführt:

  • "Sicherheit im Stadtviertel", die aktuelle Pilot-Studie für das Forschungsprojekt "Sicherheit und Privatheit im öffentlichen Raum"

    Mehr Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier.



Erklärung der Eichstätter Soziologie

Der Erfolg rechtspopulistischer Bewegungen in Europa, der autoritär-diktatorische Transformationsprozess in der Türkei sowie die rassistischen Abschottungs- und Ausgrenzungsprozesse nach dem Wahlsieg von Donald Trump und dem britischen Brexit-Votum sind nur die augenfälligsten Kennzeichen einer Entwicklung, die nicht nur die Demokratie, sondern auch die Freiheit der Wissenschaft gegenwärtig massiv bedrohen und gefährden. Diese Entwicklungen haben mittlerweile einen Resonanzraum erzeugt, der rassistische und menschenfeindliche Parolen salonfähig macht. Dieser Resonanzraum ist auch an der KU spürbar. Konkret erleben wir, dass der wissenschaftliche Austausch mit türkischen Kolleg*innen nicht mehr möglich ist, weil sie daran gehindert werden die Türkei für Gastvorträge oder Forschungsaufenthalte zu verlassen. Die Eichstätter Soziologie stellt sich den skizzierten Entwicklungen engagiert entgegen.

Wir fordern dazu auf, die Freiheit von Forschung und Lehre gegen deren Einschränkung zugunsten wirtschaftlicher und politischer Interessen und Ziele, gegen das „postfaktische“ Leugnen von Forschungsergebnissen, gegen die Verhöhnung der wissenschaftlich erarbeiteten Kritik an Sexismus, Homophobie und Rassismus im universitären Alltag täglich neu zu verteidigen!

Wir erklären insbesondere unsere Solidarität mit den von Reiseverboten, Kündigungen und Inhaftierungen bedrohten Kolleg*innen in der Türkei, den von Zensur, Kürzungen und Schließungen betroffenen Kolleg*innen in den USA und den Kolleg*innen der von der Schließung bedrohten Central European University (CEU) in Budapest. 

Fachgebiet Soziologie, KU Eichstätt-Ingolstadt