Störung und Resilienz von Waldökosystemen

Prof. Dr. Rupert Seidl (Technische Universität München)

Vortrag im Rahmen des Eichstätter Geographischen Kolloquiums

Der Vortrag thematisiert die aktuelle Welle des Waldsterbens und setzt sie in den historischen Kontext. Fähigkeit des Waldes, sich nach Störungen wieder zu erholen (i.e., seine Resilienz) wird ebenso diskutiert wie die Auswirkungen, die eine geänderte Walddynamik auf Ökosystemleistungen und Biodiversität haben können.