Fragen - Antworten
© colourbox.de

FAQ - Häufig gestellte Fragen zu Prüfungen in der Corona-Zeit

Die nachfolgenden Seiten sollen Ihnen einen Überblick über die prüfungsrelevanten Informationen in der aktuellen Corona-Situation geben. Sie werden fortlaufend aktualisiert.

Weitere Informationen zu Maßnahmen der KU in der Corona-Situation finden Sie auf der zentralen Corona-Seite der KU.

Ansprechpersonen im Prüfungsamt

Wie ist das Prüfungsamt erreichbar?

Das Prüfungsamt ist zu den üblichen Sprechzeiten telefonisch und darüber hinaus per Mail erreichbar.
Die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartnerin/Ihres Ansprechpartners finden Sie unter Ihrem Studiengang.

Kann ich auch einen persönlichen Termin vereinbaren?

Grundsätzlich soll die Beratung zu Ihrem Schutz und zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglichst nur per Telefon oder per Mail erfolgen.

Grenzgänger

Grenzgänger

Studierende, die in einem Risikogebiet im Ausland ihren Wohnsitz haben und zwingend notwendig zum Zweck ihres Studiums an die KU pendeln sowie regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurückkehren, können eine Bescheinigung über die zwingende Notwendigkeit der Einreise zu Studienzwecken beantragen (§ 2 Abs. 2 Nr.4 b Einreise-Quarantäneverordnung – EQV).

Die Bescheinigung kann schriftlich per Mail (von der KU-Adresse aus) im Studierendenbüro der KU (studierendenbuero(at)ku.de) beantragt werden.

Die zwingende Notwendigkeit der regelmäßigen Einreise und der mindestens einmal wöchentlichen Rückkehr zum ausländischen Wohnsitz sind schlüssig zu begründen.

Ein Nachweis des ausländischen Wohnsitzes ist dem Antrag beizufügen.

Durchführung von Prüfungen

Hygiene

Welche hygienetechnischen Besonderheiten sind bei der Prüfungsdurchführung in der aktuellen Situation zu beachten?

Bei der Durchführung von Prüfungen ist das Hygienekonzept der KU zu beachten.
Durchführungsbestimmungen für Präsenzprüfungen finden Sie insbesondere im Anhang A des Hygienekonzepts.

Prüfungsteilnahme oder Prüfungsrücktritt

Was muss ich tun, wenn ich nach einer Prüfungsanmeldung vom Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt wurde oder typische Symptome der Krankheit (z. B. Fieber, Husten oder Atembeschwerden) feststelle?

Eine Teilnahme an der Prüfung ist nicht zulässig.
Es besteht die Möglichkeit, aus selbst nicht zu vertretenden Gründen von der Prüfung zurücktreten.
Ein Antrag auf Prüfungsrücktritt kann unter Beifügung der entsprechenden Bescheinigung des Gesundheitsamtes bzw. des ärztlichen Attestes über das Prüfungsamt an den zuständigen Prüfungsausschuss bzw. die zuständige Prüfungskommission gesendet werden.

Wie muss ich mich verhalten, wenn eine Person aus meinem unmittelbaren Umfeld Kontakt mit einer nachweislich infizierten Person hatte und ich an einer Prüfung teilnehmen möchte?

Bitte wenden Sie sich zur Klärung dieses Einzelfalles an die Prüfungsamtsleitung.

Wertung der Prüfungsleistungen des Sommersemesters 2020

Das Wintersemester 2020/2021 soll trotz der COVID-19-Pandemie kein verlorenes Semester sein.
Das bedeutet, dass alle Prüfungen, die im Wintersemester 2020 abgelegt werden, zählen und die entsprechenden ECTS-Punkte erworben werden können.

Freiversuch

Kann die Teilnahme an Modulprüfungen im Wintersemester 2020/2021 als Freiversuch gewertet werden?

Das Wintersemester 2020/2021 ist hinsichtlich der Prüfungsleistungen als reguläres Semester zu werten.
Das bedeutet, dass die Bestehens- und Wiederholungsregelungen der jeweiligen Prüfungsordnungen gelten. Darüber hinaus sind keine speziellen Regelungen für Freiversuche bzw. für zusätzliche Prüfungswiederholungen vorgesehen.

Gibt es im Wintersemester 2020/2021 im Rahmen des Staatsexamens einen Freiversuch?

Im Rahmen des Staatsexamens gibt es Sonderregelungen, die das Kultusministerium auf seiner Website veröffentlicht hat.
Danach wird das Wintersemester 2020/2021 in Bezug auf die Regelungen zum Freiversuch (§ 16 LPO I) und zur Meldefrist (§ 31 Abs. 2 ff. LPO I) nicht als Hochschulsemester gewertet.

Weitere Auskünfte zu diesem Thema gibt auch die Studienverlaufsberatung der KU für Lehramtsstudentinnen und -studenten (studierendenberatung(at)ku.de).

Fristen

Studienfristen

Gibt es im Wintersemester 2020/2021 Sonderregelungen bezüglich der Regelstudienzeit und der Höchststudiendauer?

Die in den Prüfungsordnungen der KU festgelegten Regelstudienzeiten bleiben bestehen.

Ob davon abweichend für alle im Wintersemester 2020/2021 immatrikulierten und nicht beurlaubten Studierenden automatisch eine um ein Semester verlängerte individuelle Regelstudienzeit gilt ist derzeit noch nicht bekannt. Sobald es hier Neuigkeiten gibt, werden Sie hier und per Mail durch die Kommunikationsabteilung informiert.

Abgabefristen

Gibt es Änderungen bei den Abgabefristen für Abschluss-, Seminar- und Hausarbeiten?

Die Möglichkeit der Abholung von bestellten Büchern in der Zentralbibliothek bzw. der Teilbibliothek Ingolstadt musste aufgrund rechtlicher Vorgaben eingestellt werden.

Der Versandservice besteht weiterhin. Bücher, die bis zum 22. Dezember um 16 Uhr bestellt sind, werden noch vor den Feiertagen verschickt. Die Versandkosten für diese Bestellungen werden vor Weihnachten durch die KU übernommen.

Damit dürfte die Versorgung mit Literatur beispielsweise für Abschlussarbeiten zum größten Teil gesichert sein.

Eine grundsätzliche Verlängerung von Abgabefristen ist nicht möglich.
Sollte sich in Einzelfällen zeigen, dass die Literaturbeschaffung nicht in dem für die Erstellung einer Arbeit erforderlichen Umfang möglich ist oder andere, auf die Corona-Situation bezogene und von Ihnen nicht zu vertretende Gründe, vorliegen, können Sie ohne Weiteres über das Prüfungsamt einen entsprechend begründeten Antrag auf Verlängerung der Abgabefrist an den für Ihren Studiengang zuständigen Prüfungsausschuss bzw. die zuständige Prüfungskommission stellen.

Wird die Frist für die Abgabe von Zulassungsarbeiten verschoben?

Bitte beachten Sie hierzu die entsprechenden Sonderregelungen, die das Kultusministerium auf seiner Website veröffentlicht hat.

Digitale Einreichung von Unterlagen

Abschlussarbeiten

Wie kann ich das Thema meiner Bachelor- oder Masterarbeit beantragen?

Der Antrag auf Ausgabe des Bachelor- oder Masterarbeitsthemas kann handschriftlich unterschrieben per Scan via E-Mail, versendet von der KU-Mail-Adresse mit der Betreuerin oder dem Betreuer in CC, bei der zuständigen Sachbearbeiterin bzw. dem zuständigen Sachbearbeiter im Prüfungsamt eingereicht werden.

Die Betreuerin oder der Betreuer kann dann ihre/seine Zusage zu dem Thema per Mail von ihrer/seiner KU-Mail-Adresse aus der zuständigen Sachbearbeiterin bzw. dem zuständigen Sachbearbeiter im Prüfungsamt bestätigen.
Die zuständige Sachbearbeiterin bzw. der zuständige Sachbearbeiter teilt daraufhin der oder dem Studierenden die Bearbeitungszeit per Mail mit.

In welcher Form sind Abschlussarbeiten einzureichen?

Aufgrund der aktuellen Situation dürfen Abschlussarbeiten vorübergehend wieder in digitaler Form eingereicht werden. Da das Drucken und Binden von Abschlussarbeiten derzeit ggf. nicht möglich ist, ist für die Fristwahrung die Zusendung der PDF-Version per E-Mail an die zuständigen Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter im Prüfungsamt ausreichend; dabei ist die eidesstattliche Erklärung handschriftlich unterschrieben als Scan mitzuschicken. Die Zusendung muss zwingend von der KU-Mailadresse aus erfolgen. Die gedruckte Ausfertigung der Bachelor- oder Masterarbeit muss nachgereicht werden, sobald die Situation es zulässt. Eine Noteneintragung ist erst möglich, nachdem die Arbeit in gebundener Form im Prüfungsamt vorgelegt wird.

Wer die Arbeit weiterhin gedruckt und gebunden abgeben möchte, kann diese per Post einreichen: Abschlussarbeiten von Studierenden am Campus Eichstätt können per Einschreiben an die zuständigen Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter im Prüfungsamt gesendet werden, Ostenstraße 26, 85072 Eichstätt.
Studierende am Standort Ingolstadt senden ihre Abschlussarbeiten an folgende Adresse: Auf der Schanz 49, 85049 Ingolstadt.

Zudem besteht die Möglichkeit, die Arbeiten persönlich in den zentralen Briefkasten am Kollegiengebäude der KU einzulegen:

Lageplan - Zentraler Briefkasten
In welcher Form sind andere schriftliche Prüfungsarbeiten wie z. B. Seminar- und Hausarbeiten oder Portfolios einzureichen?

Die Prüferinnen und Prüfer werden gebeten, auch die Einreichung dieser Arbeiten in digitaler Form (PDF) zu ermöglichen.
Auch hier ist das PDF zwingend von der eigenen KU-Mailadresse an die KU-Mailadresse der Prüferin bzw. des Prüfers zu senden.

Schriftliche Zulassungsarbeiten

Bitte beachten Sie hierzu die entsprechenden Sonderregelungen, die das Kultusministerium auf seiner Website veröffentlicht hat.
 

Hinweis:
Das Formular für das Einholen des Einverständnisses der Betreuerin oder des Betreuers ist online auf der Homepage des Prüfungsamts auf der Seite des Staatsexamens abrufbar. Die schriftliche Zustimmung der Betreuerin oder des Betreuers der Zulassungsarbeit muss vorliegen.

Anträge

Können gegenwärtig Anträge und Unterlagen digital von der KU-Mail-Adresse aus eingereicht werden?

Derzeit können handschriftlich unterschriebene Anträge und Unterlagen als gescannter PDF-Anhang von der KU-Mail-Adresse aus eingereicht werden.
Falls Unterlagen im Original nachgereicht werden müssen, werden die Studierenden benachrichtigt.

Prüfungsformen

In welcher Form können derzeit Prüfungen durchgeführt werden?

Schriftliche Prüfungen

Die Durchführung von schriftlichen Prüfungen in Präsenzform ist zulässig. Es besteht derzeit keine Möglichkeit, Klausuren als digitale Fernprüfungen durchzuführen.

Mündliche Prüfungen

Im Wintersemester 2020/2021 besteht die Möglichkeit, mündliche Prüfungen sowohl in Präsenzform als auch in digitaler Form durchzuführen.
Entscheidet sich die Prüferin bzw. der Prüfer für ein digitales Prüfungsangebot, haben die Studierenden die Wahl, ob sie dieses Angebot annehmen oder die Prüfung in Präsenzform ablegen möchten. Mündliche Prüfungen sind mittels Videokonferenz zulässig, solange die von der KU freigegebenen Systeme genutzt werden (Zoom oder DFN).

Können im aktuellen Semester auch Prüfungsformen gewählt werden, die laut Prüfungsordnung und Modulbeschreibung nicht vorgesehen sind?

Die Studierenden treffen eine solche Wahl bereits bei der Prüfungsanmeldung, indem sie sich auf den entsprechend gekennzeichneten Prüfungsanlass (Digitalform oder Präsenzform) anmelden. Nähere Informationen werden auch im Rahmen der Prüfungsanmeldung über KU.Campus bekannt gegeben.

Aufgrund der augenblicklichen Ausnahmesituation kann bei Prüfungen auch von den in den Studien- und Prüfungsordnungen vorgesehenen Prüfungsformen abgewichen werden. Die „Corona-Satzung“ der KU bietet dafür die rechtliche Grundlage.

Termine

Wo finde ich die wesentlichen Regelungen zu den Terminen der Anmeldung und Abmeldung von Prüfungen, den Prüfungsterminen und den Terminen der Notenbekanntgabe?

Die wesentlichen Informationen zu den Terminen der Prüfungsanmeldung und -abmeldung bzw. den Terminen der Notenbekanntgabe finden Sie auf der Homepage des Prüfungsamtes unter "Termine zur Prüfungsanmeldung und Notenbekanntgabe".

Ergänzende Informationen werden auch auf der Startseite von KU.Campus und im Rahmen der Prüfungsanmeldungen auf den jeweiligen Prüfungsanlässen veröffentlicht.

Prüfungseinsicht

Präsenzform

Derzeit ist eine Prüfungseinsicht vor Ort nicht möglich.

Es besteht bei Modulprüfungen die Möglichkeit, eine digitale Einsicht in die Prüfungsunterlagen zu nehmen.

Digitale Form

Prüfungseinsicht/-besprechung per Zoom

Es kann ein Zoom-Termin vereinbart werden, in dem die Prüfungsunterlagen durch Teilen des Bildschirms eingesehen werden können. Damit kann gleichzeitig die Möglichkeit der Besprechung angeboten werden.

Prüfungseinsicht per E-Mail

Hierzu kann ein Scan oder Foto in einer passwortgeschützten ZIP-Datei von der KU-Mail-Adresse an die KU-Mail-Adresse der/des Studierenden verschickt werden; das für jede Studierende und jeden Studierenden individuell zu wählende Passwort muss telefonisch kommuniziert werden.

Eine Anleitung für Dozierende/Mitarbeitende der KU zur Erstellung einer ZIP-Datei steht im Intranet unter Administration-Prüfungsamt zur Verfügung.

Bei einer Einsicht in digitaler Form wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine Veröffentlichung oder Weiterleitung der zur Einsicht übersandten Unterlagen an Dritte aus urheberrechtlichen Gründen untersagt ist.

Öffnen von Zip-Dateien für MAC User

Mac User können kennwortgeschützte-Zip-Dateien ohne Hilfe nicht öffnen. Sie bekommen zwar die Eingabeaufforderung das Passwort einzugeben, aber es funktioniert nicht. Bitte gehen Sie hier wie folgt vor:

Schritt 1: Installieren Sie Keka auf Ihrem Mac https://www.keka.io/en/

Schritt 2: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Zip-Ordner und wählen Sie "Öffnen mit" Keka

Schritt 3: Es öffnet sich ein neues Fenster, in welchem Sie nun das Kennwort eingeben können

Schritt 4: Die Datei ist nun entpackt

Prüfungseinsicht bei Staatsexamen

Die Prüfungseinsicht bei Staatsexamensprüfungen findet ausschließlich in der Präsenzform statt. Diesbezügliche Informationen werden auf der Homepage des Prüfungsamtes auf der Seite des Staatsexamens eingestellt.
Ob geplante Termine zur Einsicht in Präsenzform stattfinden können, ist derzeit noch unklar und hängt von der Entwicklung der Corona-Situation ab.

Praktika

Wie ist bei einer Corona-bedingten Unterbrechung des Praktikums zu verfahren?

Das Praktikum ist entsprechend der Prüfungsordnung zu absolvieren.
Schließt eine Einrichtung oder kann eine Einrichtung aufgrund der derzeitigen Situation keine Praktikantinnen bzw. Praktikanten beschäftigen und wurde das Praktikum bereits begonnen, so kann das Praktikum fortgesetzt werden, wenn die Einrichtung wieder öffnet bzw. wieder Praktikantinnen und Praktikanten beschäftigen kann, sofern die Einrichtung damit einverstanden ist. Ob das Praktikum zum Schutz der eigenen Gesundheit unterbrochen wird, entscheidet die Praktikantin/der Praktikant im eigenen Ermessen.  

Ob bei einem teilweise absolvierten Praktikum später weitere Teile absolviert werden müssen oder ob es als vollständig absolviertes Praktikum gewertet werden kann, entscheidet auf Antrag der Prüfungsausschuss bzw. die Prüfungskommission

Auslandsstudium

Kann ein in der Prüfungsordnung zeitlich festgelegtes Auslandssemester verschoben werden?

Die Regelungen der Corona-Satzung lassen die Verschiebung grundsätzlich zu. Einzelheiten sind mit den Verantwortlichen des Studiengangs im Einvernehmen mit der jeweiligen Studiendekanin bzw. dem jeweiligen Studiendekan zu klären.

Welche Folgen hat es, wenn Studierende einen verpflichtenden Auslandsaufenthalt (z. B. verpflichtendes Auslandssemester und Double-Degree-Programm) nicht antreten können?

Bitte wenden Sie sich an das International Office der KU (outgoing(at)ku.de) und Ihre Studiengangsverantwortlichen, um Ihren Einzelfall zu besprechen und eine Lösung zu finden.

Können anstatt des verpflichtenden Auslandssemesters Ersatzmodule absolviert werden?

In der Regel kann ein Auslandssemester nicht durch Ersatzmodule ersetzt werden, da die Intention des Auslandssemesters u. a. das Kennenlernen der ausländischen Kultur, die Anwendung von Sprachkenntnissen und der Erwerb von Erfahrungen im Umgang mit ausländischen Institutionen sind. Einzelheiten und Ausnahmen sind mit den jeweiligen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern des jeweiligen Studiengangs zu klären.