Einführung in die Volkswirtschaftslehre

Die Vorlesung macht Studierende mit grundlegenden Begriffen und Herangehensweisen der Volkswirtschaftslehre vertraut. Es werden sowohl mikro- als auch makroökonomische Themen behandelt. Studierende verstehen die Grundideen der Ökonomie (Knappheit, Arbeitsteilung, Opportunitätskosten und Anreize) und erhalten einen Überblick über verschiedene Markformen sowie dem Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage. Darüber hinaus erlernen Studierende die Grundlagen der Arbeitsmarktökonomie, Bedeutung des langfristigen Horizonts für makroökonomische Sachverhalte und verstehen die Grundlagen offener Volkswirtschaften und Verstehen die die weltweite Finanzkrise seit 2007. Des Weiteren wird ein Grundverständnis von strategischen (spieltheoretischen) Zusammenhängen sowie von Zielen, Methoden und Problemen empirischer Wirtschaftsforschung vermittelt.

Studierende erwerben Kenntnisse über zahlreiche praktische Beispiele aus dem Wirtschaftsleben und sind dadurch am Ende des Kurses imstande, theoretische makroökonomische Konzepte in ihrer Relevanz für realtes Wirtschaftsleben zu beurteilen. 

 

Zielgruppe: Bachelorstudenten im Grundstudium

Semester: Wintersemester

Uhrzeit:
Vorlesung: Dienstag, 17.00 - 18.30 Uhr, virtuell
Übung 1:    Donnerstag, 10.00 - 12.00 Uhr NB-301 (Übungsslot am 23.12. findet asychron virtuell statt)
Übung 2:    Donnerstag, 14.00 - 16.00 Uhr, NB-301 (Übungsslot am 23.12. findet asychron virtuell statt)

Dozent:
Vorlesung: Prof. Dr. Simon Wiederhold
Übung:       Katharina Hartinger

ECTS: 5 ECTS

Sprache: Deutsch

Teilnehmerbeschränkung: Keine

Anmeldung: Prüfungsanmeldung über KU.Campus zur regulären Anmeldephase

Modulbeschreibung: Link zur PDF

Kursunterlagen: siehe Ilias

Klausurtermine: tba

Klausureinsicht: tba