Beratung und Unterstützung: Förderkreis der Fakultät

Dies Oeconomicus 2019
Dies Oeconomicus anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Fakultät.

Der gemeinnützige Förderkreis unterstützt und fördert die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt - beispielsweise bei wissenschaftlichen Forschungs- und Lehraufgaben, kulturellen Veranstaltungen und Bildungszielen. Er steht beratend zur Seite und stellt Geld- sowie Sachmittel bereit. Zudem hat er es sich zur Aufgabe gemacht, die Fakultät in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

Mit einem Erfahrungsschatz aus 30 Jahren und dem Know-how eines kompetenten Vorstands-Gremiums, dem Alumni und Freunde der Fakultät gleichermaßen angehören, regt der Zusammenschluss den regionalen Dialog unter anderem durch die Ausrichtung des Dies Oeconomicus an: Gemäß dem Leitbild einer am Menschen orientierten Wirtschaft werden die Studierenden sowie die breite Allgemeinheit durch diese Veranstaltung ermutigt, sich mit ökonomischen Thesen kritisch auseinanderzusetzen.

 

Vorsitzende

Simone Büber-Monath

  • Diplomierte Betriebswirtin und Executive Master of Business Administration (absolviert an der WFI)
  • Qualifizierte Aufsichtsrätin (QAIF), zertifiziert an der Dt. Börse AG
  • Mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in:
    • Kaufmännischen Funktionen
    • Verschiedenen Branchen
    • Konzernstrukturen sowie mittleren bis größeren mittelständischen Organisationen
  • Seit mehr als 20 Jahren in Führungsverantwortung, seit 2006 als Landes- bzw. Geschäftsführerin (CFO)
  • Internationale Erfahrung in Ost- und Nordeuropa
  • Berufliche Schwerpunkte (s. One Pager)
  • Lebenslauf zum Herunterladen

Fritz Peters, Geschäftsführer Gebrüder Peters Gebäudetechnik GmbH

Fritz Peters hat Wirtschaftsingenieurwesen an der Uni Karlsruhe studiert und führt seit mehr als 40 Jahren als geschäftsführender Gesellschafter die Gebrüder Peters Gebäudetechnik GmbH. Das Unternehmen wurde 1903 in Ingolstadt gegründet und beschäftigt an mittlerweile sieben Standorten in Süddeutschland, Belgien und Polen mehr als 800 Mitarbeiter. Das Leistungsspektrum umfasst neben Elektro- und Versorgungstechnik die Bereiche Rohrleitungs- und Anlagenbau, Stahlbau, MSR-Technik sowie das komplette Gebäudemanagement.

Gebrüder Peters gehört seit jeher zu den größten Ausbildungsbetrieben der Region und initiiert darüber hinaus regelmäßig Projekte mit den beiden Ingolstädter Hochschulen.

In zahlreichen Ehrenämtern (u. a. IHK-Vorsitz) engagiert sich Fritz Peters seit Jahrzehnten für Ingolstadt und die Region.

Prof. Dr. Peter-Felix Tropschuh

Persönliche Daten

Name                                  Dr.-Ing. Peter Felix Tropschuh

geboren                              11. Februar 1958

in                                          Ingolstadt

Familienstand                    verheiratet
                                             drei erwachsene Töchter

Schule

1964 - 1968                         Volksschule St. Pius, Ingolstadt

1968 - 1977                         Reuchlin Gymnasium, Ingolstadt

Studium

1977 - 1982                         Technische Universität München
                                             Fachrichtung: Maschinenbau

Promotion

06/1988                              Technische Universität München
                                              Lehrstuhl für Konstruktion im Maschinenbau (Prof. Ehrlenspiel)

Professur

03/2015                              Technische Universität München
                                             Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik (Prof. Lienkamp)

Berufstätigkeit

01/1983 - 09/1983               AUDI AG, Ingolstadt

10/1983 - 09/1988               Technische Universität München
                                                 Assistent am Lehrstuhl für Konstruktion im Maschinenbau

10/1983 - 09/1988               selbständige Tätigkeit (Ingenieurbüro Tropschuh)

seit 10/1988                           AUDI AG, Ingolstadt
                                                 in verschiedenen Positionen

Beiräte

Peter Heinrich

Peter Heinrich ist geschäftsführender Gesellschafter von HEINRICH GmbH Agentur für Kommunikation in Ingolstadt. Seit 2001 berät und begleitet der Kommunikationsfachmann und zertifizierte CSR-Manager (IHK) mittelständische und große Unternehmen in Fragen der Public Relations und CSR. Im Bereich CSR liegt sein Schwerpunkt auf der Strategieberatung, Stakeholder-Dialogen, Kommunikation und Nachhaltigkeitsberichten. Vor seiner Selbstständigkeit war der studierte Betriebswirt 20 Jahre als Geschäftsführer in einem mittelständischen, marktführenden Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern tätig. Er verfügt damit über langjährige Expertise auf Agentur- und Unternehmensseite. Heinrich ist Herausgeber der Bücher „CSR und Kommunikation“ sowie „CSR und Fashion“, die beide im Verlag Springer Gabler erschienen sind. Er engagiert sich unter anderem ehrenamtlich im Ausschuss Verantwortung der IHK für München und Oberbayern und ist Präsidiumsmitglied des Verbandes der führenden Kommunikationsagenturen in Deutschland (GPRA).

Jürgen Köhler

  • Jürgen Köhler, Kulturamtsleiter a.D., Mitglied des Stadtrates Ingolstadt
  • Gründungsmitglied des Förderkreises 

Schatzmeister

Dr. Christian Jäkel

Dr. Christian Jäkel studierte Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt „International Business Administration“ an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (WFI) der KU Eichstätt-Ingolstadt. Im Anschluss promovierte er am Lehrstuhl für Internationales Management derselben Fakultät und fungierte zeitgleich als Geschäftsführer des executive MBA – Programms der WFI. Nach der Promotion war Herr Dr. Jäkel für zwei familiengeführte, teilweise internationale Unternehmen im Bereich Unternehmensentwicklung tätig. Heute arbeitet er als Leiter Vertrieb und Business Development bei der Peters Service GmbH.

Herr Dr. Jäkel ist auch nach seiner Promotion der WFI stets verbunden geblieben. So hält er dort regelmäßig Gastvorträge, führt mit den Studenten/innen Case Studies durch und betreut Bachelor- und Masterarbeiten.

Schriftführerin

Stefanie Wendl

Stefanie Wendl ist Dipl. Wirtschaftsjuristin (FH) und erwarb im Jahr 2019 den MBA an der WFI Ingolstadt.
Beruflich ist Frau Wendl seit über 20 Jahren in der Kommunalverwaltung tätig. In den letzten Jahren leitete sie zunächst das Büro des Referenten für Kultur und Bildung mit der Abteilung Museumsverwaltung und Controlling und im Anschluss daran das Amt für Buchhaltung und Steuern bei der Stadt Ingolstadt. Im Januar 2020 übernahm sie eine Stabsstellenfunktion für den Bereich Steuern beim Landrat des Landkreises Eichstätt.

Zusätzliche Informationen sind in der Satzung des Förderkreises sowie auf dem Flyer zu finden. Ein Mitgliedsantrag kann hier heruntergeladen werden.

Förderkreis für die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät in Ingolstadt