Preis für Gute Lehre – Kategorie „Sonderpreise für den vorbildlichen Um­gang mit digitaler Lehre”

Dr. Klaus Lutter, Christina Gscheidl & das Team des Sportzentrums

Christina Gscheidl und Dr. Klaus Lutter
Christina Gscheidl und Dr. Klaus Lutter

Dr. Klaus Lutter, Christina Gscheidl und das Team des Sportzentrums erhalten den Preis für Gute Lehre in der Kategorie „Sonderpreise für den vorbildlichen Umgang mit digitaler Lehre“ für ihre „Sportsonderkurse“ im Sommersemester 2020. Lutter ist Leiter der Facheinheit Sport, Gscheidl ist Akademische Rätin. Trotz der Corona-Pandemie schafften die beiden es durch ein innovatives Konzept das Pflichtmodul „Sportsonderkurse“ für die Lehramtsstudierenden anzubieten. Zu Semesterbeginn ermöglichten es die Dozierenden den Studierenden durch Online-Angebote ihre Kenntnisse und ihre Fitness auszubauen.

Nachdem die Auflagen für Präsenzlehre gelockert wurden, entwickelten Lutter und Gscheidl mit ihren Kolleginnen und Kollegen ein umfangreiches Hygiene- und Arbeitskonzept, um die notwendige praktische Umsetzung der Sportsonderkurse zu ermöglichen. So war es den Studierenden möglich, ihr Pflichtmodul und sogar Staatsexamensprüfungen zu den jeweiligen Kursen zu absolvieren. Ein Alleinstellungsmerkmal für die KU: Sie war bayernweit die einzige Universität, die im Juli sportpraktische Prüfungen anbot.

Die Preisträger im Video

Preistraeger 2020

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Der Stifter: Liga-Bank-Stiftung

Richard Kundinger, LIGA Bank
Richard Kundinger, LIGA Bank

Auch und gerade in diesem besonderen Jahr 2020 unterstützt die LIGA Bank wie schon seit vielen Jahren wieder gerne die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, um für Studierende Deutschland-Stipendien zu finanzieren und um Preise für Gute Lehre zu vergeben.

Richard Kundinger, LIGA Bank

 

Der Preis für Gute Lehre wird an der KU jedes Jahr in zwei Kategorien vergeben: „KU-Profil” sowie „Innovation”. Mit Blick auf die besondere Situation der Corona-Pandemie und dem damit einhergehenden digitalen Sommersemester 2020 hat die Jury sich entschlossen, zwei Sonderpreise für den vorbildlichen Umgang mit digitaler Lehre zu vergeben.