Preis für Gute Lehre – Kategorie „Sonderpreise für den vorbildlichen Um­gang mit digitaler Lehre”

Dr. Sandra Stadler-Heer

Dr. Sandra Stadler-Heer
Dr. Sandra Stadler-Heer

Dr. Sandra Stadler-Heer bekommt den Preis für Gute Lehre in der Kategorie „Sonderpreise für den vorbildlichen Umgang mit digitaler Lehre“ für ihre „Begleitkurse zum studienbegleitenden Praktikum Englisch“. Stadler-Heer ist Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Professur für Didaktik der Englischen Sprache und Literatur. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie machte sie im Sommersemester 2020 distance teaching als innovatives Lehr- und Prüfungsformat zum Fokus ihrer Kurse. Unter anderem wurden interaktive Selbstlernmaterialien für Schülerinnen und Schüler erstellt sowie interaktive Mikrofortbildungen von Studierenden für Studierende und für erfahrene Lehrkräfte konzipiert. Um die Durchführung der Begleitkurse und die Praxiserfahrung im Unterrichten für die Studierenden zu gewährleisten, nutzte Stadler-Heer eine Vielzahl interaktiver Webtools zur Organisation und Planung von virtuellem Unterricht. Auch die Praktikumslehrkräfte wurden von Stadler-Heer in der Handhabung der Technik geschult und in die didaktischen und methodischen Besonderheiten von virtuellen Unterrichtsräumen eingeführt.

Die Preisträgerin im Video

Preistraeger 2020

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Der Stifter: Liga-Bank-Stiftung

Richard Kundinger, LIGA Bank
Richard Kundinger, LIGA Bank

Auch und gerade in diesem besonderen Jahr 2020 unterstützt die LIGA Bank wie schon seit vielen Jahren wieder gerne die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, um für Studierende Deutschland-Stipendien zu finanzieren und um Preise für Gute Lehre zu vergeben.

Richard Kundinger, LIGA Bank

 

Der Preis für Gute Lehre wird an der KU jedes Jahr in zwei Kategorien vergeben: „KU-Profil” sowie „Innovation”. Mit Blick auf die besondere Situation der Corona-Pandemie und dem damit einhergehenden digitalen Sommersemester 2020 hat die Jury sich entschlossen, zwei Sonderpreise für den vorbildlichen Umgang mit digitaler Lehre zu vergeben.