Vortragsreihe

Plakat IB SoSe 21

Zum Wintersemester 2016/2017 startete am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen eine semesterübergreifende Vortragsreihe. Die Vorträge beschäftigen sich aus unterschiedlichsten Blickwinkeln und mit einem breiten Spektrum an Fallbeispielen mit den vielfältigen Wechselwirkungen im Nexus von Innenpolitik und Außenpolitik.

Herzliche Einladung zu den Gastvorträgen im Sommersemester 2021! Hier finden Sie alle auf einen Blick...

Die Vorträge finden als Zoom-Videokonferenzen statt. Wir bitten um Anmeldung via Email an Dr. Andreas N. Ludwig.

Dr. Mischa Hansel (Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik, Universität Hamburg)

Gefährliche Hacks verhindern: Multilaterale Sicherheitspolitik und die Umsetzung globaler Cybernormen

Dienstag, 4. Mai 2021 - 18.00 Uhr - Zoom

Prof. Dipl. Ing. Andreas Hildenbrand (George C. Marshall European Center for Security Studies, Garmisch-Partenkirchen)

Montag, 10. Mai 2021 - 18.00 Uhr - Zoom

Sicherheit und Strategie in der Arktis

Dr. Avinash Paliwal (SOAS, University of London, Vereinigtes Königreich)

Dienstag, 8. Juni 2021 - 18.00 Uhr - Zoom

Myanmar: Causes and Consequences of the Coup 2021

Prof. Dr. Birte Wassenberg (Sciences Po Strasbourg, Frankreich)

Donnerstag, 8. Juli 2021 - 18.00 Uhr - Zoom

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Europa

 

Bisherige Vorträge der Reihe:

Dr. Amnon Aran (City, University of London, Vereinigtes Königreich)

Israeli Foreign Policy since the End of the Cold War: From Engagement to Entrenchment

Mittwoch, 8. Januar 2020 - 10.15 Uhr - eRS 101

Prof. Dr. Kai Opppermann (TU Chemnitz)

"Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte": Die visuelle public diplomacy Chinas Nordkoreas

Dienstag, 17. Dezember 2019 - 10.15 Uhr - KAP 209

Prof. Chris Alden, Ph.D. (London School of Economics, Vereinigtes Königreich)

China's Africa Policy: Partner or Predator?

Dienstag, 3. Dezember 2019 - 10.15 Uhr - UA 136

Prof. Dr. Reinhard Wolf (Goethe Universität, Frankfurt am Main)

Respekt als Konzept der internationalen Politik

Montag, 18. November 2019 - 18.15 Uhr - KG A 205

Dr. Tim Geiger (Institut für Zeitgeschichte, Berlin)

Im Maschinenraum der Diplomatie: Die Edition "Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland (AAPD)"

Mittwoch, 6. November 2019 - 18.00 Uhr - KG A 205

Sarah Sporys M.A. (Albrecht-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau)

Zum 70. Jahrestag der Gründung der NATO: Zurückblicken um weiterzugehen. Erinnerung und transatlantische Beziehungen

Mittwoch, 5. Juni 2019 - 18.00 Uhr s.t. - UA 141

Der Vortrag war Teil des Forschungs- und Lehrprojekts "Memory Matters!? Erinnern und Außenpolitik".

Roundtable "The State and Future of Foreign Policy Analysis"

Teilnehmer: Prof. Dr. Klaus Brummer (KU), Prof. Stephen B. Dyson, Ph.D. (University of Connecticut), Dr. Mischa Hansel (Stiftung Entwicklung und Frieden), Prof. Dr. Sebastian Harnisch (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg), Prof. Dr. Kai Oppermann (Technische Universität Chemnitz), Prof. Dr. Wolfgang Wagner (Vrije Universiteit Amsterdam), Prof. Michael Young, Ph.D. (State University of New York-Albany)

Freitag, 24. Mai 2019 - 14.15 Uhr - UA 141

Prof. Dr. Sandra Destradi (Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr & GIGA, Hamburg)

Populismus, Außenpolitik und Internationale Beziehungen: Einblicke aus Indien und dem Globalen Süden

Dienstag, 14. Mai 2019 - 10.15 Uhr - O17-011

Cécile Blaser M.A. (Université de Fribourg/Universität Freiburg, Schweiz)

Standardisierung von Erinnerung: Konzept und Eindrücke aus dem Feld

Montag, 14. Januar 2019 - 18.00 Uhr s.t. - UA 141

Der Vortrag war Teil des Forschungs- und Lehrprojekts "Memory Matters!? Erinnern und Außenpolitik".

Dr. Eric Sangar (Sciences Po Lille, Frankreich)

Methodische Überlegungen zur Analyse von Emotionen in den internationalen Beziehungen

Dienstag, 8. Januar 2019 - 12.30 Uhr - KG A 102

Prof. Dr. Bernhard Stahl (Universität Passau)

Außenpolitische Verantwortung ohne Gewissen? Deutschlands Beschweigen von Massenverbrechen

Donnerstag, 22. November 2018 - 18.00 Uhr s.t. - UA 030

Prof. Dr. Marko Trajkovic (Universität Nis, Serbien)

An Ethical Crisis of Leadership

Dienstag, 20. November 2018 - 12.30 Uhr - KG A 102

Prof. Sumit Ganguly, Ph.D. (Rabindranath Tagore Chair in Indian Cultures and Civilizations, Indiana University, Vereinigte Staaten)

The Origins and Evolution of Indian Foreign Policy

Mittwoch, 11. Juli 2018 - 18.00 Uhr - UA 141

Dr. Philipp Münch (Führungsakademie der Bundeswehr, Hamburg)

Zwischen nationalen und institutionellen Interessen: Die Logik der NATO am Beispiel der Afghanistan-Intervention

Montag, 25. Juni 2018 - 18.00 Uhr - KG A 205

Dr. Katja Wezel (World History Center, University of Pittsburgh, Vereinigte Staaten)

Erinnerungskonflikte als Hindernis der Verständigung: Die baltischen Staaten und Russland nach dem Zerfall der Sowjetunion

Mittwoch, 13. Juni 2018 - 18.00 Uhr - KG A 205

Der Vortrag war Teil des Forschungs- und Lehrprojekts "Memory Matters!? Erinnern und Außenpolitik".

Georg Walter M.A. (Direktor Euroinstitut, Kehl)

Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit an den Binnengrenzen der EU: Zwischen europäischer Kohäsionspolitik und Nebenaußenpolitik von Gebietskörperschaften

Dienstag, 5. Juni 2018 - 18.00 Uhr - KG A 205

Prof. Juliet Kaarbo, Ph.D. (University of Edinburgh, Vereinigtes Königreich)National

Roles and Socialisation: The Cases of an Independent Scotland and UK Foreign Policy Post-Brexit

Montag, 30. April 2018 - 10.15 Uhr - UA 141

Dr. Nicolas Blarel (Universiteit Leiden, Niederlande)

Inside-out? Understanding when and how federal and coalition politics influence India's foreign policy

Dienstag, 9. Januar 2018 - 18.15 Uhr - UA 141

PD Dr. Nina Leonhard (Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr, Potsdam)

Vom 'Ehrenmal' der Bundeswehr zum 'Wald der Erinnerung': Militärisches Totengedenken unter postheroischen Vorzeichen

Montag, 11. Dezember 2017 - 18.00 Uhr s.t. - KG A 101  

Der Vortrag war Teil des Forschungs- und Lehrprojekts "Memory Matters!? Erinnern und Außenpolitik".

Prof. Dr. Sebastian Harnisch (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)   

Der Mythos der deutschen Hegemonie: eine rollentheoretische Klarstellung der deutschen Führungsrolle in der Kanzlerschaft Angela Merkels

Montag, 27. November 2017 - 14.00 Uhr s.t. - KG A 101 

Günter Frommelt, MBA (Stellvertretender Protokollchef der Regierung des Fürstentums Liechtenstein, Vaduz, Liechtenstein) 

Rolle und Aufgabe des internationalen Protokolls bei der Pflege bilateraler und multilateraler Beziehungen

Donnerstag, 9. November 2017 - 18.00 Uhr s.t. - UA 030 

Dr. Jamie Gaskarth (University of Birmingham, Vereinigtes Königreich) 

British Foreign Policy: From Great to Wraith Power

Dienstag, 24. Oktober 2017 - 18.00 Uhr s.t. - KG A 103

Prof. Michael Young, Ph.D. (State University of New York, Albany, Vereinigte Staaten)

Still Crazy? Measuring Personality at a Distance

Donnerstag, 6. Juli 2017 - 12.15 Uhr - INS 002

Prof. Dr. Birte Wassenberg (Sciences Po Strasbourg, Frankreich)

Die Beziehungen des Europarates und der EG/EU - Zwischen Konkurrenz und Zusammenarbeit

Montag, 26. Juni 2017 - 18.00 Uhr - KG A 205

Prof. Ulrich Krotz, Ph.D. (European University Institute, Florenz, Italien)

Divided We Stand: The EU's Global Engagement Through CSDP Military Operations and Civilian Missions in 21st Century World Politics

Montag, 15. Mai 2017 - 18.00 Uhr - KG A 101

Veljko Milonjic (Generalkonsul Montenegros in Bayern)

Montenegro on the Way towards NATO and the EU - Goals and Challenges

Donnerstag, 11. Mai 2017 - 12.15 Uhr - INS 002

Jeff Montrose M.A. (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt)

The Jacksonian Tradition and United States Foreign Policy

Dienstag, 17. Januar 2017 - 18.00 Uhr - KG A 105

Dr. Patrick Mello (Hochschule für Politik an der TU München, München)

Fuzzy-Set QCA als Erklärungsansatz für das Konfliktverhalten von Demokratien

Dienstag, 13. Dezember 2016 - 10.15 Uhr - KG A 304

Prof. i. R. Dr. Leonid Luks (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt)

Woran scheiterte die "erste" russische Demokratie? - Zum 100. Jahrestag der Russischen Revolution

Dienstag, 29. November 2016 - 14.00 Uhr - UA 030

Der Vortrag war Teil des Forschungs- und Lehrprojekts "Memory Matters!? Erinnern und Außenpolitik".

Dr. habil. Kai Oppermann (University of Sussex, Brighton, Vereinigtes Königreich)

Politische Ursachen und Konsequenzen des Brexit 

Donnerstag, 27. Oktober 2016 - 18.00 Uhr - KAP 010