TOPAS e.V. – engagiert, praxisbezogen und vernetzt durchs Studium!

TOPAS („Touristische Organisation, Planung und Ausführung von Studenten“) ist ein ehrenamtlich organisierter studentischer Verein an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Wir sind DAS Netzwerk für Studierende aus den Bachelor- und Masterstudiengängen zu Geographie, Tourismus, Regionalentwicklung und Nachhaltigkeit in Eichstätt. Der mittlerweile über 100 Mitglieder zählende Verein bietet engagierten Studierenden einen sicheren Ort für Austausch und Kontakt zueinander, denn gemeinsam studiert es sich doch einfach besser! Dabei steht die Unterstützung im Studium durch einen hilfreichen Erfahrungsaustausch zwischen Studierenden aller Semester sowie der Dialog mit Alumni an erster Stelle.

Dafür planen wir spannende Aktivitäten, wie zum Beispiel Nachtwanderungen, Kanu Touren auf der Altmühl, Volksfestbesuche und Exkursionen und verbringen den ein oder anderen gemeinsamen Abend in Eichstätts Kneipen.

Über unsere Projekte bilden wir mit TOPAS eine Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis und somit auch zwischen Universität und Berufsleben. Studierende, welche sich für Tourismus, Regionalentwicklung, Nachhaltigkeit und verwandte Themen interessieren, haben mit TOPAS die Möglichkeit, sich schon während des Studiums mit praktischen Arbeiten zu beschäftigen. Durch konkrete Projekte in Kooperationen mit Unternehmen und Institutionen können die Studierenden das im Studium erlernte Wissen praktisch anwenden. Vergangene Projektpartner waren unter anderem das Amt für ländliche Entwicklung in Bayern und das eLearning Startup Teejit aus Eichstätt.

Das bieten wir:

Für Studierende:

  • Gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge wie Nachtwanderungen, Kanutouren, Kneipenabende, etc.
  • Semesterübergreifender Erfahrungsaustausch und Netzwerk
  • Dialog mit Alumni und Kontakt und Netzwerk auch nach Ende des Studiums
  • Praktische Ergänzung durch die Durchführung von Projekten zu den Themen
  • Tourismus, Regionalentwicklung, Nachhaltigkeit und Geographie
  • Gemeinsame Wissensbasis zu Studieninhalten auf ILIAS
  • Planung und Organisation von Exkursionen und Messeauftritten wie ITB
  • Karrieresprungbrett: Weitergabe von aktuellen Stellenanzeigen und Aufbau eines ersten beruflichen Netzwerks
  • Verein als soziale Plattform im Studium
  • Möglichkeit zur Teamarbeit und selbstständigem Arbeiten
  • Sicherer Ort für praktische Berufserfahrungen

Für Unternehmen/Initiativen:

  • Professionelle und zielorientierte Durchführung von Projekten im Tourismus, Regionalentwicklung und Nachhaltigkeit
  • Umsetzung von Projekten mit kreativen und engagierten Studierenden basierend auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft
  • Innovative und individuelle Konzeption und Umsetzung Ihrer Ideen
  • Kein gewinnorientiertes Arbeiten: Erfahrungsaustausch und praktische Anwendung im Vordergrund
  • Imagesteigerung des Unternehmens durch Zusammenarbeit mit der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt
  • Förderung und Akquise zukünftiger Fachkräfte

Projekte & Kooperationen

nach oben
Studentische Aktivitäten – mehr als nur Theorie!

Seit unserer Gründung besteht unser zentrales Interesse darin, Studierenden die Möglichkeit zu geben, schon während des Studiums Praxiserfahrung im Tourismus zu sammeln. In Projektarbeiten mit verschiedenen Unternehmen und Institutionen haben wir in der Vergangenheit wiederholt Professionalität auf hohem Niveau bewiesen.
Entdecke hier mehr über unsere Projekte:

Community Tourism in Bogota, Kolumbien (2022/2023)
Aktuell unterstützt TOPAS e.V. ein Community Tourism Projekt im Arbeiterviertel „Egipto" in Bogotá, Kolumbien. Das Projekt soll nachhaltige touristische Angebote schaffen, die ein „anderes Bogotá” zeigen, dass Besucher*innen sowie Einwohner*innen oft verborgen bleibt. Auf geführten Wanderungen durch das umliegende Bergland sowie informativen Stadtviertelführungen, bringen lokale Guides ihren Gästen die kulturelle Vielfalt Bogotás sowie die Herausforderungen des alltäglichen Lebens im Viertel näher. Neben der Integration lokaler Betriebe, etwa in den Bereichen Gastronomie und Einzelhandel, steht perspektivisch der internationale (Erfahrungs-)Austausch, insbesondere mit universitären Exkursionsgruppen, im zentralen Interesse des Projekts. Unterstützt durch einen unserer Partner widmet sich TOPAS e.V. der Kreation von Online Marketing Content sowie der Bereitstellung von Schulungsmaterial für touristische Akteure vor Ort. Das Ziel der Zusammenarbeit besteht darüber hinaus in der länderübergreifenden Vernetzung junger Touristiker*innen und Tourismuswissenschaftler*innen sowie der Bewerbung des Projekts, besonders hinsichtlich der Chancen einer nachhaltigen Entwicklung durch Community Tourism.

The Green Box (2021/2022)
Im Auftrag des Startups The Green Box, welches an der Entwicklung von automatisierten Warenautomaten für regional erzeugte Produkte arbeitet, haben wir im Sommer 2021 eine Machbarkeitsstudie in der Region Altmühltal durchgeführt. Ziel der Studie war es, eine Wissensbasis über die Anbieter- und Erzeugerseite regionaler Produkte in der Region zu schaffen. Die Machbarkeitsstudie setzte sich aus vier Teilbereichen zusammen: 1) Markterkundung: Regionale Produkte & 24/7 Warensysteme,2) Erhebung: Vertriebswege & -Konditionen der Erzeuger regionaler Produkte im Altmühltal, 3) Erhebung: Marktpotenzial in der Region, 4) Zusammenfassung: Management Summary. Aufbauend auf dieser ersten Projektphase erstellten wir im Frühjahr 2022 einen Katalog für regionale Produkte in der Region Altmühltal.

Alpenmodelregion (2020/2021)
TOPAS e.V. führte eine Evaluationsstudie des Förderprogramms “Alpen-Modellregionen” im Auftrag der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung durch.
Die Entwicklung ländlicher Räume ist eine der Kernaufgaben der deutschen Raumplanung. Um dies zu erreichen, werden von der Regierung verschiedene Förderprogramme durchgeführt. Davon profitieren auch weite Teile des Alpenraums, welche sich stetig als attraktive und zukunftsfähige Wirtschafts-, Arbeits- und Lebensstandorte entfalten sollen. Einer dieser Förderansätze zur Stärkung des Alpenraums sind die „Staatlich anerkannten Alpen-Modellregionen“ (AMR). Die Studie hat sich mit der Evaluation dieser Förderung anhand zweier Fallbeispiele (AMR Schlierach/Leitzachtal & AMR Weitnau/Missen-Wilhams) beschäftigt. Dazu wurden zahlreiche qualitative Interviews mit beteiligten Akteuren aus den Förderregionen geführt. Im Fokus stand dabei die Analyse der Wirksamkeit und der Erfolge des Förderansatzes sowie die Darstellung und das Erkennen von spezifischen Zusammenhänge. Falls Sie sich für das AMR-Projekt näher interessieren, stellt Sie uns einfach eine Anfrage per Email an topas@ku.de und wir senden Ihnen den Abschlussbericht AMR 2021 zu.

Online-Schaufenster Eichstätt (2017/2018)
Das Projekt wurde von TOPAS in Kooperation mit der Stadt Eichstätt durchgeführt, um gegen die steigende Konkurrenz des innerstädtischen Einzelhandels mit dem Online-Handel entgegenzuwirken. Dazu wurde zuerst eine Erhebung zur aktuellen Situation der Online-Darstellung von Eichstätter Geschäften durchgeführt. Das Online-Schaufenster sollte diesen eine Plattform bieten, sich auch im Netz darstellen zu können und auf sich aufmerksam zu machen. TOPAS lieferte dazu die inhaltlichen Daten zu den Einzelhändlern in Eichstätt mittels eines Fragebogens und pflegte diese in die Datenbank für die Website ein. Außerdem unterstützte TOPAS bei der passenden Online-Darstellung der Geschäfte. Zusammen mit Magenta4 wurde die Website für das Online-Schaufenster entwickelt, welche im Nachgang vom ProEichstätt e.V. weiter betrieben wurde. Gemeinsam mit zahlreichen Eichstätter Akteuren konnte somit eine erfolgreiche Plattform geschaffen werden, über die Eichstätts Geschäfte auch online konkurrenzfähig bleiben und sich präsentieren können.

Vergangene Aktivitäten

nach oben

Aktivitäten im Jahr 2019

Lange Nacht der Unternehmen und Wissenschaft
Lange Nacht

Am 24. Mai 2019 fand in Ingolstadt - sowie dieses Jahr erstmals auch in Eichstätt - die „Lange Nacht“ der Unternehmen und Wissenschaft powered by IRMA (Initiative Regionalmanagement Region Ingolstadt e.V.) statt. Bei der abendlichen Veranstaltung konnten sich 40 teilnehmende Einrichtungen im Großraum präsentieren und boten den Besuchern ein buntes Programm. Um den Besuchern auch ohne eigenen PKW den Besuch mehrerer Einrichtungen zu ermöglichen, fuhren den ganzen Abend kostenlose Shuttlebusse. Auch mehrere 2er Teams von TOPAS waren in Ingolstadt und Eichstätt unterwegs, um im Auftrag der IRMA Befragungen zur Besucherzufriedenheit durchzuführen. Sowohl für uns, als auch für die Besucher war es ein gelungener Abend, der Spaß gemacht hat und so manchen Wissenszuwachs gebracht hat.

Besuch der ITB 2019
ITB 2019

Im März 2019 ging es für eine neugierige Gruppe von Geographiestudierenden nach Berlin, denn die Internationale Tourismusbörse ITB stand wieder an! Die weltweit größte Tourismusmesse ist immer ein großes Ereignis und natürlich ließen wir es uns nicht nehmen, ebenfalls dabei zu sein. Zwar war TOPAS e.V. dieses Jahr nicht mit eigenem Stand vertreten, dennoch konnten die Studierenden Messeluft schnuppern, neue Kontakte knüpfen und die neuesten Entwicklungen im Tourismus miterleben. Bei einem Treffen mit Prof. Dr. Pechlaner und dem Team des Lehrstuhl Tourismus konnten die Studierenden von ihren Eindrücken berichten und Erfahrungen austauschen. Bis zum nächsten Jahr in Berlin - Wir freuen uns drauf!

Aktivitäten im Jahr 2018

TOPAS auf dem Bayerischen Tourismustag in Regensburg
Tourismustag 2018

Am 03.12.18 fand in Regensburg der bayerische Tourismustag mit dem Thema „Das Wirtshaus – ein Imagefaktor für den bayerischen Tourismus“ statt. Eine Gruppe, gemischt aus Mitgliedern des Vorstandes und des Vereines, ist zu der Veranstaltung nach Regensburg gereist, um sich die interessanten Programmpunkte anzuhören und anzuschauen. Neben Vorträgen und Diskussionen von Vertretern der Branche, Forschung und Politik sorgte Komiker „Harry G“ mit einer zum Thema passenden Keynote für Unterhaltung. Ebenso wie Stefan Dettl von der Band LaBrassBanda, der auf das wichtige Thema Wirthaussterben aufmerksam gemacht hat und sich für den Erhalt dieser einsetzt. Die TOPAS-Mitglieder konnten somit interessante Impulse mit zurück nach Eichstätt nehmen.

TOPAS auf der Travelculture 2018 in Linz
Travelculture

Gemeinsam mit dem Lehrstuhl Tourismus waren einige TOPAS-Mitglieder am 8. November 2018 auf dem Travelculture Kongress in Linz! Der Kongress fand zum 1. Mal statt und eröffnet einen neuen Dialog zwischen Kultur und Tourismus. Neben spannenden Vorträgen kam man insbesondere beim Vision Lunch und bei Workshops zum Austausch mit anderen. Abgerundet wurde der Tag mit einem interessanten Rundgang durch die alte Tabakfabrik Linz.

Jubiläumsfest 25 Jahre TOPAS

Am 7. Juli 2018 fand das Fest zum 25-jährigen Jubiläum von TOPAS auf der Wiese hinter dem Geobau statt. Bei tollem Sommerwetter und mit guter Stimmung, einem großen Buffet, leckeren Getränken und Live-Musik wurde das Fest zu einem Highlight im TOPAS-Jahr. Neben Studierenden aus allen Semestern sowohl aus dem Bachelor-, als auch dem Masterstudium, waren auch Ehemalige und Dozenten dabei, sodass ein reger Austausch stattfand. Auf die nächsten 25 Jahre Topas und viele weitere solcher Sommerfeste!

Besuch der ITB Berlin - März 2018
ITB2018

Im März 2018 machten sich 29 wissbegierige Geographie-Studenten aus der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt mit der Studienrichtung „Tourismus“ auf den Weg in die Bundeshauptstadt, um sowohl die Universität als auch den studentischen Verein TOPAS e.V. abermals auf der größten Tourismusmesse der Welt (ITB) in Berlin zu vertreten.

TOPAS e.V. im Studio Eichstätt auf intv vom 31.01.2018
intv

Der TOPAS e.V. ist mit seinem Projekt "Online-Schaufenster Eichstätt" weiterhin medial präsent. In der Fernsehsendung "Studio Eichstätt" wird die Thematik des Einzelhandels in Eichstätt thematisiert. 

Exkursion in das Dinosaurierfreiluftmuseum Denkendorf - November 2017
Dinopark

Im November besuchte eine Delegation von TOPAS-Mitgliedern das Dinosaurierfreiluftmuseum in Denkendorf

Aktivitäten im Jahr 2016

Befragung "Vitale Innenstadt Neuburg" 2016
Befragung2016

Im September 2016 erhielt TOPAS vom Stadtmarketing Neuburg an der Donau den Auftrag, für eine deutschlandweite Innenstadtstudie Passantenbefragungen in Neuburg durchzuführen. Hierfür war eine kleine Gruppe von TOPAS-Mitgliedern an mehreren Tagen in der Fußgängerzone der Stadt unterwegs. Passanten sollten mithilfe eines standardisierten Fragebogens Antworten zur Attraktivität der Stadt, dem vorhandenen Angebot, der Infrastruktur sowie ihrem persönlichen Einkaufsverhalten geben. Die ausgefüllten Fragebögen dienten als Basis für ein Stärken- und Schwächenprofil der Stadt und können helfen, die Attraktivität der Innenstadt zu verbessern. Ausgewertet wurden die Fragebögen vom Institut für Handelsforschung in Köln. Für die Studierenden stellte dieses Projekt eine gute Möglichkeit dar, ihr aus dem Studium angelerntes theoretisches Wissen bezüglich empirischer Datenerhebung praktisch umzusetzen.

Vorstandschaft

nach oben
Topas_Logo_Blau

Vereinsjahr 2023

Die Wahlen für die neue Vorstandschaft finden am 14. November 2022 statt.

TOPAS-Vorstand-2022

Vereinsjahr 2022
Von links nach rechts: Verena (Kassenwart), Lucia (1. Sprecherrat), Mathias (3. Sprecherrat), Christina (Kassenprüferin), Henrik (Schriftführer), Franziska (1. Vorsitzende), Simon (Kassenprüfer), Clara (2. Sprecherrat), Benedikt (2. Vorsitzender)

TOPAS-Vorstand-2021

Vereinsjahr 2021

Von links nach rechts: Simon, Benedikt, Nadja, Alexander, Melanie (1. Vorsitzende), Franziska, Lucia, Christian (2. Vorsitzender), Verena

TOPAS-Vorstand-2020

Vereinsjahr 2020

Von links nach rechts: Theresa (Sprecherrat), Carolin (1. Vorsitzende), Christian (Sprecherrat), Nadja (2. Vorsitzende), Theresa (Kassenprüferin), Hannah

Historie

nach oben

Die Inhalte dieser Rubrik werden noch ergänzt.

Referenzen & Presse

nach oben

Kontakt & Beitritt

nach oben

Studentische Projekte e.V.
Arbeitsgruppe TOPAS
Ostenstraße 18
85072 Eichstätt

Email: topas(at)ku.de

Hier steht die TOPAS-Beitrittserklärung zum Download bereit:
Beitrittserklärung TOPAS eV.pdf

Als Druckversion findet ihr sie auch am TOPAS-Brett im Geo-Bau. Ausgefüllt könnt ihr sie uns als Scan per Mail schicken oder in den TOPAS-Briefkasten (ebenfalls im Geobau) einwerfen bzw. bei der Vorstandschaft persönlich abgeben.