Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Mathematisch-Geographische Fakultät  Mathematik  Studiengänge  Bachelor

Bachelor - Mathematik

Das Wichtigste auf einen Blick

Abschluss:Bachelor of Science (B. Sc.)
Regelstudienzeit:6 Semester (Teilzeitstudium: 12 Semester)
Beginn:Wintersemester
Aufnahmebeschränkt (NC):Nein
Unterrichtssprache:Deutsch
Ausrichtungsmöglichkeiten:Wirtschaftsmathematik, Geographie, Psychologie, Soziologie, Philosophie
ECTS gesamt zu erwerben:180 ECTS
Prüfungsordnung:Aktuelle Fassung
Einschreibung:Einschreibungsseite der Uni

Übersicht

Der Bachelorstudiengang Mathematik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) qualifiziert Sie sowohl für den Berufseinstieg als auch einen anschließenden Masterstudiengang an der KU oder jeder anderen europäischen Universität. Die Inhalte des Studiengangs sind sowohl theoretisch als auch anwendungsbezogen orientiert: Während Sie bei uns eine breite mathematische Ausbildung erhalten, bekommen Sie gleichzeitig einen profunden Einblick in die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Mathematik – sei es durch Vorlesungen wie Numerik, Wissenschaftliches Rechnen oder im gewählten Ausrichtungsfach.

Um Sie perfekt auf den Berufseinstieg vorzubereiten, wird das Bachelor-Studium Mathematik an der KU durch die Wahl einer der folgenden Ausrichtungen (Nebenfächer) komplettiert:

  • Wirtschaftsmathematik (Mathematik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik),
  • Geographie,
  • empirische Wissenschaften (Psychologie, Soziologie),
  • Philosophie

Die Ausrichtungswahl gestaltet sich dabei sehr flexibel. Durch unsere sehr transparente und leicht zu erfassende Bachelor-Prüfungsordnung ist es unseren Studierenden leicht möglich, Inhalte anderer Ausrichtungen als der gewählten zu belegen. So können etwa Grundmodule der Geographie oder Psychologie in der Ausrichtung Wirtschaftsmathematik belegt werden. Ebenfalls ist es möglich, fachspezifische Informatikmodule wie Geoinformatik,
Wirtschaftsinformatik oder computerorientierte Module der Angewandten Mathematik in das Studium einzubeziehen.

Die flexible Wahl der Studieninhalte bezieht sich dabei nicht nur auf die Ausrichtung, sondern auf das gesamte Studium. So sind die Studierenden etwa nicht gezwungen, bestimmte Anteile ihrer Vorlesungen aus den Bereichen der reinen und angewandten Mathematik zu wählen. Dieses Gesamtkonzept gestattet Ihnen eine attraktive und selbstbestimmte Gestaltung Ihres ganz persönlichen Studiums.

Studienverlauf

Kurz gefasst verläuft das Studium für gewöhnlich wie folgt: In den ersten zwei Semestern stehen hauptsächlich Pflichtvorlesungen auf dem Programm, die den Grundstein in Analysis und linearer Algebra legen. Zusätzlich erhalten Sie eine Einführung in Programmiertechniken und statistisches Arbeiten. Darauf aufbauend werden im zweiten Studienjahr Vorlesungen aus einem breit gefächerten Angebot von Wahlpflichtveranstaltungen gewählt. Im dritten Jahr wählen Sie ein Vertiefungsgebiet, in dessen Rahmen Sie dann auch schließlich Ihre Bachelorarbeit schreiben. Parallel zu den mathematischen Vorlesungen besuchen Sie Veranstaltungen aus Ihrem gewählten Ausrichtungsfach.

Wegen der o.g. flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten des Studiums unterscheiden sich die Studienverläufe unserer Studierenden typischerweise erheblich voneinander. Ein möglicher Studienverlauf könnte aber in etwa wie folgt aussehen:

1. SemesterAnalysis I, Lineare Algebra I, Einführung in statistisches Arbeiten und Programmierung
2. SemesterAnalysis II, Lineare Algebra II und analytische Geometrie
3. SemesterIntegrationstheorie, Grundbegriffe der Algebra, Numerik
4. SemesterAlgebra mit Elementen der Galoistheorie, Differentialgleichungen, Wissenschaftliches Rechnen, Optimierung
5. SemesterAngewandte Statistik, Stochastik, Funktionentheorie, Diskrete Mathematik
6. SemesterSeminar, Bachelorarbeit, Spezialvorlesung

Bewertung

Die Studienleistungen europäischer Bachelor-Studiengänge werden mit so genannten Credit Points (ECTS) bemessen. Im Bachelor-Studiengang Mathematik an der KU werden insgesamt mindestens 180 ECTS benötigt. Diese teilen sich wie folgt auf:

  • Pflichtbereich Mathematik (Lineare Algebra, Analysis, Integrationstheorie, Algebra, Programmierkurs): 55 ECTS
  • Wahlpflichtbereich Mathematik (z.B. Statistik, Numerik, Optimierung, Wissenschaftliches Rechnen, Algebra, Differentialgleichungen): 50 ECTS
  • Ausrichtung: 40 ECTS
  • Allgemeiner Wahlpflichtbereich (Mathematik oder eines der Fächer aus einer der möglichen Ausrichtungen): 20 ECTS
  • Bachelorseminar und Bachelorarbeit: 15 ECTS

Einschreibung, Studienberatung und weitere Informationen

Der Beginn des Studiums ist nur zum Wintersemester sinnvoll, da dann das Studium mit den Grundvorlesungen Analysis I und Lineare Algebra I beginnt. Für eine Einschreibung genügt die allgemeine Hochschulreife oder eine fachlich gebundene Hochschulzugangsberechtigung für Technik und Wirtschaft, sofern die Ausrichtung Wirtschaftsmathematik gewählt wird. Ein Auswahlverfahren findet nicht statt. Die Einschreibungsfrist zieht sich für gewöhnlich über einen Zeitraum von Ende August bis Anfang Oktober. Die genauen aktuellen Daten erhalten Sie hier. Dort wird Ihnen auch der Gesamtablauf der Einschreibung erklärt.

Falls Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen selbstverständlich mit Rat und Tat zur Seite. Gerne beantworten wir Ihre Fragen im Rahmen unserer Studienberatung. Schreiben Sie diesbezüglich einfach eine Email an rene.grothmann[at]ku-eichstaett.de.