Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Philosophisch-Pädagogische Fakultät  Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik

December 2017

November 2017

October 2017

As a member of the world-wide connected community of Project Zero alumni I am very pleased to inform you about this outstanding event:

The 2017-2018 academic year marks Project Zero’s historic 50th anniversary at the Harvard Graduate School of Education. For five decades, PZ has led dozens of research projects that have influenced the field of education around the globe. To launch its 50th anniversary, PZ is convening a special event on Friday, October 13th, 2017. The event will be held at the Harvard Graduate School of Education and will celebrate the past, present and future of Project Zero, honoring the involvement of our many funders, collaborators and partners. 

September 2017

Masterstudiengang für das Fach Kunst an kirchlichen und privaten Gymnasien
university art gallery
coding/recoding/defining/redefining –  Zu den Entgrenzungen und Antizipationen in der Mode
diversity im Kunstunterricht

DIVERSITY IM KUNSTUNTERRICHT

WIE GEHT KUNSTUNTERRICHT IN EINER ZEIT, DIE ZUNEHMEND VON VIELFALT GEPRÄGT IST? WELCHE DIDAKTISCHEN ANSÄTZE SIND HIER BESONDERS BEDEUTSAM? WIE SIEHT ZUKÜNFTIGE KUNSTPÄDAGOGIK AUS?

DIE VORLIEGENDE PUBLIKATION FÜHRT NICHT NUR GRUNDLEGEND IN WESENTLICHE BEGRIFFE DES DIVERSITY-DISKURSES EIN. SIE PRÄSENTIERT AUCH ZWANZIG GOOD-PRACTICE-BEISPIELE AUS DER SEKUNDARSTUFE, BEI DENEN INTERNATIONALE STUDIERENDE DER KUNSTAKADEMIE MÜNCHEN MITARBEITETEN. ERSTMALIG WERDEN DIESE PROJEKTE NICHT NUR DOKUMENTIERT SONDERN AUCH DISKUTIERT, EVALUIERT UND VON KOMMENTIERENDEN TEXTEN AUS NACHBARDISZIPLINEN WIE PHILOSOPHIE, PÄDAGOGIK UND KUNSTWISSENSCHAFT BEGLEITET.

BEI DEN AUSGEWÄHLTEN UNTERRICHTSPROJEKTEN WIRD DEUTLICH, WIE VIELFÄLTIG DIVERSITÄT IM KUNSTUNTERRICHT UMGESETZT WERDEN MUSS. DER BAND ORDNET DABEI DIE PROJEKTANSÄTZE DEN THEMEN »KULTURELLE VIELFALT«, »BEGEGNUNG MIT AUSSERSCHULISCHEN GRUPPEN« UND »PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG« ZU.

DER AUSGANGSPUNKT FÜR DIE PUBLIKATION BILDETE DAS PROJEKT »SCHÖN WIE SCHÖN«, DAS 2014 BIS 2016 MIT UNTERSTÜTZUNG DES BAYERISCHEN KULTUSMINISTERIUMS WIE DES STAATSINSTITUTS FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG DURCHGEFÜHRT WURDE. IM RAHMEN DIESES PROJEKTS SUCHTEN UND UNTERSUCHTEN LEHRKRÄFTE UND SCHÜLER GEMEINSAM NEUE MÖGLICHKEITEN FÜR GESTALTEN, WAHRNEHMEN UND REFLEKTIEREN IM KONTEXT VON DIVERSITY. 

August 2017

caerl doctoral candidates colloquium #2

Juli 2017

Juni 2017

AB DEM WINTERSEMESTER 2017/18 BIETET DIE KATHOLISCHE UNIVERSITÄT EICHSTÄTT-INGOLSTADT ALS EINZIGE UNIVERSITÄT BAYERNS DEN »BERUFSBEGLEITENDEN WEITERBILDENDEN MASTERSTUDIENGANG ZUM ERWERB DER FACHLICHEN VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE UNTERRICHTSGENEHMIGUNG FÜR DAS FACH KUNST AN KIRCHLICHEN UND PRIVATEN GYMNASIEN« AN.

INFORMATIONEN ZUR BEWERBUNG ERHALTEN SIE HIER.

DER MASTERSTUDIENGANG SCHLIEßT MIT MIT DEM M. ED. AB UND ERMÖGLICHT DEN ABSOLVENTEN EINE BEWERBUNG UM EINE UNBEFRISTETE ANSTELLUNG AN EINEM KIRCHLICHEN ODER PRIVATEN GYMNASIUM BZW EINER PRIVATEN FACHOBERSCHULE FÜR GESTALTUNG.

INFORMATIONEN ZUM IDEALTYPISCHEN STUDIENVERLAUF ERHALTEN SIE HIER. 

Mai 2017

April 2017

März 2017 

Februar 2017

Januar 2017

Dezember 2016

November 2016

Oktober 2016 

September 2016

August 2016

  • Am 13. August 2016 präsentieren Lisa Marina Gaul, Vanessa Gruber, Tamara Tunc, Katharina Vogel und Susanna Anna Wecker ihre im Rahmen eines Stipendiums für die 38. Sommerakademie in Neuburg a. d. D. entstandenen Werke in den Ateliers der Oberen Altstadt in Neuburg. Von 31. Juli bis 13. August 2016 waren die Stipendiatinnen eingeladen, um gemeinsam mit den Dozenten der Sommerakademie, Florian Geierstanger (Video) und Christian Hinz (Steinbildhauerei), in den Ateliers in Neuburg zu arbeiten.
  • Die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik präsentiert Werke von Eva Geißler im Rahmen ihres virtuellen Ausstellungsraums »Carte blanche #10«.

Juli 2016

  • Zur Vereinbarung von Beprechungsterminen während der vorlesungsfreien Zeit (18.07. bis 14.10.2016) wird um Kontaktaufnahme per E-Mail gebeten.
  • Tanja Dirsch und Ingrid Penzkofer präsentieren ihre Malerei in einer Werkschau vom 29. Juli bis 31. Juli 2016 in der ehemaligen Johanniskirche in Eichstätt.

                        

  • Prof. Dr. Rainer Wenrich will join this year´s »Project Zero Classroom 2016« at Harvard University. Project Zero was founded by the philosopher Nelson Goodman at the Harvard Graduate School of Education in 1967 to study and improve education in the arts. Goodman believed that arts learning should be studied as a serious cognitive activity, but that »zero« had yet been firmly established about the field; hence, the project was given its name. 

                                                                                                                                                                                                 

  • Das Referat für Kulturelle Bildung am Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst besucht am Donnerstag, 07. Juli 2016 die Katholische Universität Eichstätt.
  • Tanja Dirsch, Eva Geißler, Vanessa Gruber, Verena Lex, Ingrid Penzkofer und Helena Weigert, Studentinnen im Hauptfach der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik, präsentieren ihre Werke anlässlich der kunstmesse ingolstadt vom 01. Juli 2016 bis 03. Juli 2016. 
  • Die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik präsentiert Werke von Franziska Koppitz im Rahmen ihres virtuellen Ausstellungsraums »Carte blanche #9«.

Juni 2016

  • On occasion of the »6th Annual Fashion: Now & Then: Fashion as Art Conference« Prof. Dr. Rainer Wenrich has been invited to lecture at LIM College in New York City this fall.

                                                                    

  • Am Freitag, 24. Juni 2016 ist der »Arbeitskreis der KunstdidaktikerInnen an bayerischen Universitäten und Kunsthochschulen« auf Einladung der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik zu Gast an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • Die Jahresausstellung mit Werken unserer Studierenden findet zum Thema »unterwegs« vom 24. Juni 2016 bis 30. Juni 2016 in der Ehemaligen Johanniskirche in Eichstätt statt. Zur Ausstellung wird erstmalig ein Katalog erscheinen. Die Jahresausstellung ist gleichzeitig Teil des Programms der »eichstätter kulturtage 2016«.

                               

  • Unter der Leitung von Sabine Brantl besucht das Seminar »Kuratorische Praxis« am Donnerstag, 23. Juni 2016 die Archiv Galerie im Haus der Kunst München.
  • Lisa Marina Gaul, Vanessa Gruber, Tamara Tunc, Katharina Vogel und Susanna Anna Wecker erhalten Stipendien in den Bereichen Steinbildhauerei und Video anlässlich der diesjährigen Sommerakademie Neuburg a. d. Donau. Die Studentinnen werden in den ersten beiden Augustwochen mit den Dozenten und Künstlern Christian Hinz (Steinbildhauerei) und Florian Geierstanger (Video) Künstlern in den Ateliers der Sommerakademie arbeiten. Die Stipendien sind eine besondere Auszeichnung und werden durch den Förderverein Sommerakademie Neuburg a. d. D. finanziert.      

                                                                  

  • Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen der Akademie der Bildenden Künste München und des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung ist Prof. Dr. Rainer Wenrich ist an der Konzeption und Durchführung des schulartübergreifenden Projekts »schön.wie schön« beteiligt. Das Vorhaben widmete sich über zwei Jahre lang der Untersuchung von Schönheitsvorstellungen im Kontext globaler Bildwelten. Zum Abschluss des Projekts findet nun am 27. Juni 2016 eine Tagung im Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) in München statt. Auf der dazugehörigen Website werden die schulischen Projekte dokumentiert. Zusätzlich wird Anfang 2017 eine Publikation erscheinen.

  • Seminar von Prof. Dr. Rainer Wenrich mit dem Titel »Didaktik und Methodik der Kunstvermittlung« (18.06.2016) an der Universität Augsburg.
  • Am 13. Juni 2016 startete die neue Projektreihe zu »Tanz an bayerischen Schulen« mit Alan Brooks an der Grundschule und Mittelschule Fischach-Langenneufnach. Die nächsten Projekte sind bereits in Planung. »Tanz an bayerischen Schulen« ist an der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik angesiedelt. Das Projekt wird von Prof. Dr. Rainer Wenrich betreut und wissenschaftlich begleitet. Der Tänzer und Choreograph Alan Brooks konzipiert und leitet die Projekte an Mittel-, Realschulen und Gymnasien. Gefördert wird das Projekt durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. 
  • Für drei Monate hat Caroline Partsch, Absolventin der Kunstpädagogik an der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik, die Möglichkeit das leerstehende Ladenlokal in der Ostenstraße 11 im Rahmen des ‚LeerGUT‘-Projekts der Stadt als offenen Atelier- und Galerieraum zu nutzen. Zur offiziellen Eröffnung lädt sie am Mittwoch, 08.06.2016 um 19 Uhr ein. An der Vernissage werden die aktuellsten Malereien der „Reihe C“ gezeigt, die thematisch vielleicht an landschaftliche Gebilde erinnern (´C´wie Civitella d´Agliano), sich aber vor allem durch abstrakte Kompositionen und einem harmonischen Verhältnis von Farben und Formen auszeichnen. Auch wenn zu Beginn eine in sich geschlossene Ausstellung präsentiert wird, liegt doch die Idee zugrunde, innerhalb der drei Monate ein möglichst vielseitiges Repertoire zu zeigen und viele der im Laufe der Zeit entstandenen Werke auszustellen, sodass der Raum selbst in den künstlerischen Schaffungsprozess eingebaut wird und dadurch auch ein stückweit zum offenen Kunstwerk wird. Wie sich die ausgestellten Objekte und damit auch der Raum in der Ostenstraße allmählich verändern, kann jederzeit durch einen Besuch im offenen Atelier-/Galerieraum /ost. 11/ oder auf dem dazugehörigen /blog/ verfolgt werden.  

                   

  • Julia und Franziska Koppitz zeigen von 3. Juni bis 5. Juni 2016 Werke zum Ende ihres Studiums im Kreuztor in Ingolstadt. Zu sehen sind dort  Malereien, Grafiken und Schriftgestaltungen. Die Vernissage zur Eröffnung der Ausstellung beginnt am Freitag, 3. Juni 2016 um 18 Uhr.

                     

  • Am 7. Juni 2016 bekommt das Projekt »Junge Kunstschule« der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik Besuch von einem Kamerateam des regionalen Fernsehsenders itv. Den Fernsehbericht finden Sie hier.
  • Die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik präsentiert Werke von Julia Koppitz im Rahmen ihres virtuellen Ausstellungsraums »Carte blanche #8«.

Mai 2016

  • Das Projekt »Tanz an bayerischen Schulen« der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik erhält für das Jahr 2016 eine Förderung durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.
  • Auch in diesem Sommersemester haben Kinder und Jugendliche wieder die Möglichkeit an der »Jungen Kunstschule«, einem Projekt der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik der Katholischen Universität, teilzunehmen. Kunstinteressierte Schüler arbeiten unter der Anleitung von Studierenden und Dozenten. Die Anmeldung ist möglich per E-Mail an das Sekretariat der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik: monika.stierstorfer(at)ku.de oder am 17./18.05.2016 telefonisch unter (08421) 9321405. Weitere Information zu den Terminen dieses Projekts finden Sie hier.
  • Die Exkursion nach Civitella d´Agliano findet von 16. Mai 2016 bis 27. Mai 2016 statt. Im Namen aller DozentInnen und Studierenden dankt die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik der Eichstätter Universitätsgesellschaft e. V. und ihrem Vorsitzenden für die finanzielle Unterstützung zur Durchführung der Exkursion.

                                                                                      

  • Seminar von Prof. Dr. Rainer Wenrich mit dem Titel »Didaktik und Methodik der Kunstvermittlung« (14.05.2016) an der Universität Augsburg.
  • Die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik präsentiert Werke von Ingrid Penzkofer im Rahmen ihres virtuellen Ausstellungsraums »Carte blanche #7«.

April 2016

  • Prof. Dr. Rainer Wenrich und Prof. Dr. Martin Oswald (PH Weingarten) beginnen mit der Konzeption der Sektion »Lernortwechsel - Außerschulische Vermittlungsarbeit«, die Teil des Doppelkongresses »Kunst Geschichte Unterricht« an Universität Leipzig und an der Akademie der Bildenden Künste München sein wird. Die Vorbereitung der Sektion erfolgt digital auf einer Moodle-Plattform und im Rahmen von Vorkonferenzen.
  • Die intensive Auseinandersetzung mit Baudenkmälern spielt auch in der Ausbildung von KunstvermittlerInnen eine zentrale Rolle. Die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik kooperiert deshalb auch in diesem Bereich mit herausragenden Partnern. Gemeinsam mit der Bayerischen Museumsakademie, dem Bayerischen Bauarchiv, der Bayerischen Architektenkammer, dem Museum Das Jurahaus und dem Referat für Kulturelle Bildung am Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst wird derzeit eine Tagung im Bayerischen Bauarchiv in Kloster Thierhaupten bei Augsburg vorbereitet. Ziel der Tagung ist die Präsentation von exemplarischen Vermittlungsprojekten im Feld der Denkmaldidaktik und Unterrichtsmaterialien für den Einsatz an unterschiedlichen Schularten. 
  • Gemeinsam mit Studierenden des Fachbereichs Musik der KU Eichstätt - Ingolstadt haben Studierende der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik damit begonnen, ein Bühnenbild für das Musical »Azrael« zu entwickeln. Dabei wird die Handlung des Stücks mit der Technik der Projektion dargestellt. Als Grundlage dafür dient das graphische Gestalten in Kombination mit technischer Bearbeitung. Neben der Bühnenbildgestaltung ist die Projektgruppe außerdem an der Gestaltung von Requisiten und Kostümen beteiligt. Das Musical »Azrael« wird an folgenden Terminen in der Aula der Universität zu sehen sein: 31. Mai 2016, 02., 07., 09., 11. Juni 2016. Karten sind für 15,- €  ermäßigt 9,- € bei folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: Eichstätter Kurier, Studentischer Konvent und bei Tun.Starthilfe e.V. (Foto: Zeichnerische Studien zur Umsetzung und Projektionen)

                     

  • Am Samstag, 16. April 2016 findet von 10 bis 16 Uhr an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt der Studieninfotag statt. Prof. Dr. Rainer Wenrich wird dabei einen Einblick in die »Vielfalt der Kunstvermittlung« geben.
  • Die Tagung »Flucht & Migration: Herausforderungen für eine Gesellschaft im Wandel« vom 14. bis 15. April 2016 an der Katholischen Universität-Eichstätt Ingolstadt bildet den Auftakt für einen weiterführenden interdisziplinären Diskurs im Kontext einer Migrations- und Flüchtlingsforschung. Prof. Dr. Daniel Mark Eberhard (Musikpädagogik und Musikdidaktik) und Prof. Dr. Rainer Wenrich (Kunstpädagogik und Kunstdidaktik) werden am 15. April 2016 im Rahmen der Tagung einen Workshop zum Thema »Integration durch ästhetische Bildung« moderieren. Weitere Informationen und das Programm zur Tagung erhalten Sie hier.
  • Marina Rauch ist Dozentin für Grafik-Design an der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik. Zusammen mit Vanessa Gruber hat sie die aktuelle Präsentation curated.by für unseren Ausstellungskorridor kuratiert und präsentiert darin Arbeiten unserer Studierenden zu unterschiedlichen Aufgabenbereichen und Projekten.  
  • Ab Donnerstag, 28. April 2016, bietet unsere studentische Mitarbeiterin Yan Both wöchentlich jeweils von 12 bis 14 Uhr ein Tutorium in der Keramik- und Siebdruckwerkstatt an.
  • Ab dem Sommersemester 2016 unterrichtet Sabine Brantl, Kuratorin der Archiv-Galerie im Haus der Kunst München an der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik. Die Lehrveranstaltungen finden zu den folgenden Terminen statt: Sa., 04. Juni 2016, Sa. 02.Juli 2016, nach Vereinbarung findet am Do. 23. Juni oder 30. Juni 2016 eine Exkursion nach München statt.
  • Das CRITICAL ART EDUCATION RESEARCH LAB [caerl] der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik plant die »Kunstreise südwest«, eine gemeinsame Exkursion für Studierende und MitarbeiterInnen von Museen mit der Bayerischen Museumsakademie. Vom 9. bis 12. Juni 2016 werden herausragende Ausstellungshäuser in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Österreich besucht. Teil der Exkursion sind Gespräche mit Kunstvermittlerinnen und KuratorInnen, Einblicke in die Architektur und Sammlungsgeschichte. Weitere Informationen zum Programm der Exkursion erhalten Sie hier. Die Exkursion ist bereits ausgebucht! (Foto: Vitra Design Museum, Frank Gehry, 1989; © Vitra Design Museum, Bettina Matthiessen)

                                                

  • Die Frühjahrsakademie der Bayerischen Museumsakademie findet vom 05. bis 06. April 2016 zu dem Thema »Wie kann man Demokratie ausstellen?« in München statt. Anlässlich der Tagung wird Prof. Dr. Rainer Wenrich am 06. April 2016 die Panels »Demokratie in kommunalen Museen« und »Demokratie in Landesmuseen« moderieren. Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.
  • Aus dem Arbeitsumfeld der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik wird auf die Neuerscheinung der Mappe 64 der »Meisterwerke der Kunst« zum Thema »Köpfe und Gesichter« hingewiesen. Die an der Unterrichtspraxis orientierte Mappe beinhaltet 12 Einzeldrucke und ein Textheft mit Werkanalysen. Ein Inhaltsverzeichnis der aktuellen Zusammenstellung erhalten Sie hier.
  • The Chair for Art Education and Didactics of Art welcomes Berlin-based artist Golnar Tabibzadeh and our friends from Afghanistan, Pakistan and Somalia. The group was invited by tun.starthilfe and Refugium and will stay with us for nearly one week in our studios. We are looking forward to seeing some exciting paintings, collages and many more presented in short on campus!   

                                                                              

  • Die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik präsentiert Werke von Yan Both im Rahmen ihres virtuellen Ausstellungsraums »Carte blanche #6«.

März 2016

  • Derzeit entwickelt Julia Koppitz im Rahmen ihrer Bachelorarbeit eine kunstpädagogische Lernumgebung für Kinder mit eingeschränkter Sehfähigkeit an der Grundschule Mailing. Am 12.03.2016 berichtete der Donaukurier ausführlich über das laufende Forschungsprojekt.

                                                      

  • »Räume ausstellen - Ausstellungsräume« ist der Titel der Tagung am Freitag, 11. März 2016, zu der die Bayerische Museumsakademie gemeinsam mit der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik, der Archiv Galerie im Haus der Kunst (Foto: Wilfried Petzi s. u.) und dem Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung einlädt. Die Veranstaltung findet in den Räumen des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, Alexandrastraße 4 80538 München und im Haus der Kunst, Prinzregentenstraße 1, 80538 München statt. Zu der Tagung werden Studierende, MitarbeiterInnen von Museen, Kunst- und KulturvermittlerInnen und Lehrkräfte unterschiedlicher Schularten erwartet. Hier finden sie Informationen zum Programm auf der Website der Bayerischen Museumsakademie. Die Tagung ist bereits ausgebucht! 

                                                       

  • Die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik präsentiert Werke von Susanne Hinz im Rahmen ihres virtuellen Ausstellungsraums »Carte blanche #5«.

Februar 2016

  • Zur Vereinbarung von Beprechungsterminen während der vorlesungsfreien Zeit (08.02. bis 08.04.2016) wird um Kontaktaufnahme per E-Mail gebeten.
  • »Körper und Skulptur in Bewegung« ist der Titel jeweils zweitägiger Lehrerfortbildungsveranstaltungen, die von der Bildhauerin und Kunstpädagogin Petia Knebel gemeinsam mit dem Tänzer und Choreografen Alan Brooks und dem Filmemacher und Fotografen Jens Corvin an der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik angeboten werden. Die Veranstaltungen finden am 04./05. Februar 2016 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und am 25./26. Februar 2016 an der Universität Augsburg statt. Weitere Information zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.
  • Die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik informiert über die Prüfungstermine des Staatsexamens (gem. LPO I) im Bereich der bildnerischen Praxis: Die Prüfungen finden am Mittwoch, 17. Februar 2016 und Dienstag, 23. Februar 2016 jeweils ab 9.00 Uhr statt.  
  • Die Studierenden an der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik werden um Beachtung des aktuellen Hinweisblatts für die Recherche wissenschaftlicher Literatur gebeten. Es steht ab sofort zum download bereit. 

                        

  • Seminar von Prof. Dr. Rainer Wenrich mit dem Titel »Orientierungsfelder des Museumswesens« (13.02.2016) im Kunstareal München.
  • Die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik ist am 11.02.2016 mit einem Beitrag bei der Tagung des Zertifikatskurses der Bayerischen Museumsakademie beteiligt. Die Veranstaltung findet im Institut für Bayerische Geschichte der LMU-München, der Archäologischen Staatssammlung und im Bayerischen Nationalmuseum in München statt. 
  • On occasion of our ongoing seminar »Research methods in Didactics of Art« we are very pleased to invite all our students for a coop-teaching class with Prof. Dr. Michael Zimmermann (Chair for Art History) on Tuesday, 2 February 2016,  2 p.m. – 4 p.m., Room B 009 (Studio).  Prof. Zimmermann´s talk will deal with the biblical topic of »Salome´s Dance« which was regarded as a core motif by many artists as the likes of Donatello, Moreau, Beardsley, Corinth etc. This lecture is part of our exam prep and is therefore highly recommended for all exam candidates!        
  • In der ARD-Mediathek ist eine Besprechung zu dem von Prof. Dr. Rainer Wenrich herausgegebenen Band »Medialität der Mode. Kleidung als kulturelle Praxis. Perspektiven für eine Modewissenschaft« abrufbar.
  • Die Kunstpädagogin Ronja Hora, Gnadenthal-Gymnasium Ingolstadt, berichtet über ihre Kooperation mit der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik und den Studierenden des Keramiktrommelbau-Seminars unter der Leitung von Akad. ORin Petia Knebel.
  • Die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik präsentiert Werke von Vanessa Gruber im Rahmen ihres virtuellen Ausstellungsraums »Carte blanche #4«.

Januar 2016

  • Die »Junge Kunstschule«, ein Projekt der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik öffnet ihre Ateliers mit einer Ausstellung am Samstag, 30.01.2016 ab 14 Uhr.
  • »Bewegung zeichnen und dreidimensional gestalten« ist der Titel jeweils zweitägiger Lehrerfortbildungsveranstaltungen, die von der Bildhauerin und Kunstpädagogin Petia Knebel gemeinsam mit der Tänzerin und Choreografin Anna Beke an der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik angeboten werden. Die Veranstaltungen finden am 21./22. Januar 2016 und am 22./23. Januar 2016 statt. Weitere Information zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.
  • Seminar von Prof. Dr. Rainer Wenrich mit dem Titel »Didaktik und Methodik der Kunstvermittlung« (16.01.2016) an der Universität Augsburg.
  • Caroline Partsch, Janina Horn, Susanne Hinz und Eva Geißler präsentieren Werke aus den Bereichen der Landschaftsmalerei, der freien Schriftgestaltung und der Aktzeichnung anlässlich des Neujahrsempfangs in den Räumen der Katholischen Hochschulgemeinde. Zur Vernissage, die am 13.01.16 um 19 Uhr in der KHG stattfinden wird, lädt die KHG zusammen mit der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik sehr herzlich ein.
  • An der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik wird ein Blockseminar im Bereich »Tanz und Ästhetische Projektarbeit« mit Alan Brooks angeboten. Die Veranstaltung findet jeweils am Samstag, 9.01., 23.01. und 30.01.2016 von 9.00 bis 17.00 Uhr statt. 
  • Die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik präsentiert Werke von Caroline Partsch im Rahmen ihres virtuellen Ausstellungsraums »Carte blanche #3«.

Dezember 2015

  • Mit der von Janina Horn gestalteten Weihnachtskarte wünscht die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik allen Studierenden, Kollegen und Freunden der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ein gesegnetes Weihnachtsfest, Gesundheit und Glück für 2016.

                                                       

  • Die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik präsentiert Werke von Janina Horn im Rahmen des virtuellen Ausstellungsraums »Carte blanche #2«.
  • Seminar von Prof. Dr. Rainer Wenrich mit dem Titel »Orientierungsfelder des Museumswesens« (12.12.2015) an der Universität Augsburg.
  • Die »Junge Kunstschule«, ein Projekt der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik öffnet ihre Ateliers: Montagstermine (Altersschwerpunkt Vorschulkinder und Schulanfänger), jeweils 16 bis 17:30 Uhr: Montag 7.12., 14.12., 21.12. (Weihnachtsferien) 11.1., 18.1., 25.1., Ausstellung am 30.1. ab 14 Uhr,  Montagstermine (Altersschwerpunkt Grundschule 2., 3. Klasse), jeweils 16 bis 17:30 Uhr Montag 7.12., 14.12., 21.12. (Weihnachtsferien) 11.1., 18.1., 25.1., Ausstellung am 30.1. ab 14 Uhr,  Dienstagstermine (Altersschwerpunkt 4. Klasse und älter), jeweils 16:15 bis 17:45 Uhr, Dienstag  8.12., 15.12., 22.12. (Weihnachtsferien) 12.1., 19.1., 26.1., Ausstellung Samstag, 30.1. ab 14 Uhr.
  • »Entwerfen und gestalten einer Trommel aus Ton« lautet der Titel des Blockseminars von Frau Akad. ORin Petia Knebel am Freitag, 04.12. und Samstag, 05.12.2015, jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr.

November 2015

  • Prof. Dr. Rainer Wenrich wurde gemeinsam mit Prof. Dr. Martin Oswald (PH Weingarten) die Konzeption und Leitung der Sektion »Lernortwechsel - Außerschulische Vermittlungsarbeit« im Rahmen des Doppelkongresses »Kunst Geschichte Unterricht« übertragen. Der Kongress wird an der Universität Leipzig und der Akademie der Bildenden Künste München stattfinden.
  • Seminar von Prof. Dr. Rainer Wenrich mit dem Titel »Didaktik und Methodik der Kunstvermittlung« (21.11.2015) an der Universität Augsburg.
  • Seminar von Prof. Dr. Rainer Wenrich mit dem Titel »Orientierungsfelder des Museumswesens« (14.11.2015) an der Universität Augsburg.
  • Die Studierenden an der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik werden um Beachtung des aktuellen Merkblatts für das wissenschaftliche Arbeiten gebeten. Es steht ab sofort zum download bereit. 

 Oktober 2015

  • Seminar von Prof. Dr. Rainer Wenrich mit dem Titel »Didaktik und Methodik der Kunstvermittlung« (24.10.2015) an der Universität Augsburg.
  • Die Bayerische Museumsakademie, assoziierter Kooperationspartner der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, ist am 23.10.2015 gemeinsam mit dem EU-Culture-Projekt »EuroVision – Museums Exhibition Europe« (EMEE; 2012-2016) Veranstalter der Tagung »Europa im Museum - ein Perspektivwechsel«. Das Projekt »EMEE« wird vom Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte, Universität Augsburg, koordiniert.  Die Tagung findet im »Zentrum für Kunst und Musik« der Universität Augsburg statt.
  • Das Pädagogische Institut München und das Museumspädagogische Zentrum haben eine digitale Plattform entwickelt, die der Unterstützung der Arbeit in Übergangsklassen dient. Die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik möchte auf diese Materialien hinweisen. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
  • »Raumerfahrung und dreidimensionales Gestalten« ist das Thema der Lehrerforbildungsformate, die derzeit von Akad. ORin Petia Knebel (Universität Augsburg) und Prof. Dr. Rainer Wenrich zusammen mit der Tänzerin und Theaterwissenschaftlerin Anna Beke M. A. (Bayerisches Staatsballett) dem Tänzer Alan Brooks (»Tanz an bayerischen Schulen«) und dem Fotografen und Filmemacher Jens Corvin entwickelt werden. Die Veranstaltungen werden demnächst durch das StMBKWK ausgeschrieben und finden Anfang 2016 an der KU Eichstätt-Ingolstadt und der Universität Augsburg statt. Die Fortbildungsformate werden wissenschaftlich begleitet und sind Bestandteil eines empirischen Forschungsprojekts an der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik.

                                                                                                              

  • Zusammen mit der Historikerin Sabine Brantl M. A., Kuratorin der Archiv-Galerie im Haus der Kunst München, konzipiert Prof. Dr. Wenrich derzeit eine Tagung zum Thema »Räume ausstellen - Ausstellungsräume«. Die Tagung wird zu Beginn des Jahres 2016 als Kooperationsveranstaltung der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik an der KU Eichstätt-Ingolstadt, der Bayerischen Museumsakademie und der Archiv-Galerie stattfinden.
  • Mit Beginn des WS 2015/16 ist das Projekt »Tanz an bayerischen Schulen« an der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik angesiedelt. Das Projekt wird von Prof. Dr. Rainer Wenrich betreut und wissenschaftlich begleitet. Der Tänzer und Choreograph Alan Brooks konzipiert und leitet die Projekte an Mittel-, Realschulen und Gymnasien. Gefördert wird das Projekt durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Vom 5.10. bis 9.10.2015 war »Tanz an bayerischen Schulen« zu Gast an der Maria-Ward-Realschule in Eichstätt. Lesen Sie hier die Berichterstattung im Donaukurier vom 09.10.2015.
  • Am Dienstag, 27. Oktober 2015, lädt die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik gemeinsam mit der Fachschaft ab 19.30 Uhr zu einem Treffen mit den Studienanfängern, den Studierenden im Hauptfach der kunstpädagogischen Studiengänge und den Lehrbeauftragten ein. Das Treffen findet in KG I/Bau B 009 statt.
  • Die Mitarbeiter der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik bieten am Donnerstag, 15. Oktober 2015, 8.30 - 10.00 Uhr eine Einführung in das Studium der Kunstpädagogik. Die Veranstaltung findet in KG I/Bau A 205 statt. Herzlich eingeladen sind alle am Fach Kunstpädagogik Interessierten und insbesondere auch die Erstsemester unserer Studiengänge!
  • »Drucken ohne Presse« und »Zeichnen auf und mit besonderen Materialien« sind Inhalte der Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte der Grund- und Mittelschulen, die von Ingrid Blümel am 08.10.2015 in den Ateliers der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik angeboten wird.
  • Noch bis zum 8. November 2015 präsentiert Akad. OR. Stefan Pfättisch »Neue Landschaften« im Museum an der Stadtmühle in Pappenheim.