Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Philosophisch-Pädagogische Fakultät  Pädagogik  Grundschulpädagogik und -didaktik

Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik


Deutsch-amerikanischer Austausch zu Bildungssystemen

(v.l.) Prof. Dr. Melinda Pierson, Dr. Petra Hiebl, die Studentin Krystie Talbott, Dr. Sina Westa, Dekan Prof. Dr. Rainer Wenrich, Prof. Dr. Klaudia Schultheis und Prof. Dr. Janice Myck-Wayne. (Foto: Schulte Strathaus)

Wie unterscheidet sich das deutsche Bildungssystem von dem in den USA? Und wie ist im gegenseitigen Vergleich das Lehramts­studium strukturiert? Solche Fragen standen im Mittel­punkt des Besuchs einer Gruppe von Studierenden und Wissenschaftlerinnen der California State University Fullerton am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik der KU. Die beiden Institutionen verbindet eine langjährige Partnerschaft.

 ⇒ KU Presseinformationen


Deutsch-japanisches Projekt zu Lernformen in Grundschulen

(v.l.) Prof. Dr. Yuri Ishii vom Department of Education for International Understanding der Yamaguchi University und Prof. Dr. Klaudia Schultheis bei einem Treffen an der japanischen Partneruniversität des Projektes. (Foto: Schultheis)

Kooperative Lernformen wie Partner- oder Gruppenarbeit gehören an vielen Schulen inzwischen zum Unterrichts­alltag. Doch wie effektiv sind diese Lern­formen? Jeder kennt den so­genannten Tritt­brett­fahrer­effekt, der auftritt, wenn einige Gruppen­mitglieder das Heft in die Hand nehmen und andere Mitglieder, die sie für weniger fähig haben, ignorieren. Das gilt auch für den "Schmarotzereffekt," bei dem sich einzelne Gruppenmitglieder zurücklehnen und erwarten, dass die anderen die Arbeit übernehmen. Das wirft die Frage auf, wie Schülerinnen und Schüler das Arbeiten mit Peers in kooperativen Lernformen erfahren und einschätzen. Diesem Thema widmet sich das Projekt „Cooperative Learning in Japanese and German Elementary Schools“ des Lehrstuhls für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik unter der Leitung von Prof. Dr. Klaudia Schultheis und Prof. Dr. Yuri Ishii vom Department of Education for International Understanding der Yamaguchi University in Japan. Das Projekt mit einer Laufzeit von zwei Jahren wird vom DAAD in der Programmlinie PAJAKO mit 45.000 € gefördert

KU Presseinformationen


Wie Kinder ihren Schulalltag individuell erleben

Die kindliche Wahrnehmung von Schule, Unterricht und Lernen hat im Mittelpunkt einer internationalen Konferenz gestanden, die auf Initiative von Prof. Dr. Klaudia Schultheis (Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik an der KU) nun an der California State University Fullerton stattgefunden hat. Dabei tauschte sich eine internationale Gruppe von in der Lehrerbildung tätigen Erziehungswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern aus vier Kontinenten über Forschungsprojekte und aktuelle Themen der frühkindlichen Erziehung, Grundschulpädagogik und Förderpädagogik aus. Die Konferenzen finden seit 2013 regelmäßig statt.

KU Presseinformationen


KU pflegt Austausch mit Schulen und Universitäten in Uganda: Weitere Kooperationen vereinbart

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt will ihre Aktivitäten in Afrika im Bereich von Forschungs- und Transferprojekten verstärken. Dazu wird die KU ihre Zusammenarbeit mit örtlichen Partnern im Bildungsbereich intensivieren. Anfang Oktober 2018 hat eine Delegation der Universität, darunter Prof. Dr. Klaudia Schulheis und Dr. Petra Hiebl, unter Leitung von Präsidentin Prof. Dr. Gabriele Gien im Rahmen einer Reise nach Uganda ein Dutzend Schulen und Hochschulen des zentralafrikanischen Staates besucht und Kooperationen vereinbart. Mehr Informationen finden Sie in folgenden Berichten:

KU Presseinformationen

Eichstätter Kurier vom 31.10.2018

English Report


KIDS GO DIGITAL

2. Eichstätter Kinderkonferenz

Montag, 16. Juli 2018, ab 08:15 Uhr, Raum: KGA-201

An diesem Tag präsentieren Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Graben Eichstätt, der Grundschule Großmehring und der Grundschule Treuchtlingen ihre Projekte, die sie im Sommersemester im Rahmen eines Sachunterrichtsseminars mit unseren Studierenden und ihren Lehrerinnen und Lehrern erarbeitet haben.
Im Vordergrund steht dabei der Einsatz digitaler Medien, Tools und Apps zur Erarbeitung, Sicherung oder Vertiefung sachunterrichtlicher Inhalte.
Das Projekt „Kids Go Digital“ hat inzwischen den BLLV Preis „Innovative Pädagogik 2018“ gewonnen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.kids-go-digital.com.

 Programm


Lehrstuhl für Grundschulpädagogik erhält Bayerischen Pädagogikpreis des BLLV

Das Projekt "Kids Go Digital" des Lehrstuhls für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik der KU ist am Montag von der Akademie des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) mit dem "Bayerischen Pädagogikpreis" in der Kategorie "Pädagogik innovativ" ausgezeichnet worden.
[mehr]

Artikel Eichstätter Kurier 05/06. Mai 2018

Artikel Donaukurier 05./06. Mai 2018


Masterplan für die "Digitale Schule"

Landtagsabgeordnete Tanja Schorer-Dremel im Gespräch mit Studierenden des Grundschullehramtes

Eichstätt (max) Zu einem Informationsaustausch mit Studierenden des Grundschullehramtes war Tanja Schorer-Dremel zu Gast an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingoldtadt (KU).

zum Artikel im Eichstätter Kurier vom 19.01.2018