Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Philosophisch-Pädagogische Fakultät  Studiengänge  Lehramt

Lehramt studieren

Lehramtplus

Das Eichstätter Studienmodell Lehramtplus eröffnet Ihnen die Möglichkeit, im Rahmen des Lehramtsstudiums gleichzeitig zur Vorbereitung auf das Staatsexamen einen Bachelor- und später einen Masterabschluss zu erwerben. Diese zusätzlichen, wissenschaftlich wie auch international relevanten Abschlüsse erlauben Ihnen, sich auch für ein außerschulisches Berufsfeld zu qualifizieren.

Informationen zum Angebot des Zentrums für Lehrerbildung finden Sie hier.

 

Erweiterungsstudium Beratungslehramt (Staatsexamen)

Wer sich zu einem Beratungslehramtsstudium entschließt, sollte sich für die pädagogischen und psychologischen Gesetzmäßigkeiten und Zusammenhänge im schulischen Kontext über das gewöhnliche Maß hinaus interessieren und Freude am kooperativen, lösungsorientierten Arbeiten im System Schule haben. Die Qualifikation zur Beratungslehrkraft erfolgt in Form eines Erweiterungsstudiums (LPO I 2008, § 111) mit einem Umfang von 60 Leistungspunkten, das auf dem erziehungswissenschaftlichen Studium im Lehramtsstudium aufbaut. Das Erweiterungsstudium kann dieses parallel zu einem Lehramtsstudium (grundständige Erweiterung) studiert werden.

 

Erweitertes Angebot im Lehramtsstudium zum Thema Inklusion

Schule vor den Herausforderungen der Inklusion – ein Thema das alle (angehenden) Lehrerinnen und Lehrer betrifft.

Ziel des Angebots ist es, eine positive Haltung gegenüber der Inklusion und den betroffenen Schülerinnen und Schülern anzubahnen und eine realistische Einschätzung der Leistungsfähigkeit inklusiver Förderung zu ermöglichen. Hierzu wird die schulische Inklusion und die Herausforderungen an die Regelschule facettenreich und praxisnah beleuchtet. Gelingensfaktoren, Hilfssysteme und Hindernisse werden erörtert und kritisch hinterfragt. Inhaltlich wird sich die Veranstaltung mit Grundwissen zur Inklusion mit sonderpädagogischem Basiswissen und den Möglichkeiten der unterrichtlichen Umsetzung inklusiver Maßnahmen beschäftigen.

Schulpsychologie

„Schulpsychologie ist der psychologische Fachdienst der Schule und unterstützt alle Beteiligten am Schulleben: Schülerinnen und Schüler sowie ihre Bezugspersonen, Lehrende, Schulleitung, Schulaufsicht, Schulverwaltung und gesetzgebende Gremien. Schulpsychologie versteht sich somit als Mitgestalterin des öffentlichen Bildungs- und Ausbildungssystems.“ (Quelle: bdp)

Das Fach Schulpsychologie wird im LehramtPlus angeboten, dessen Studienprofil sich inhaltlich trotz eigener Akzentuierung weitgehend am Bachelorstudiengang Psychologie orientiert. Das Studium der Schulpsychologie in Bayern dauert neun Semester für Grund-, Mittel- und Realschule in Kombination mit einem zweiten Fach (Englisch oder Mathematik) und zehn Semester für das Gymnasium in Kombination mit entweder Englisch, Latein oder Mathematik.