Forschung und Publikationen

Acoustics

Nathalie Aghoro, ed. The Acoustics of the Social on Page and Screen. Bloomsbury, im Druck.

Klicken Sie hier für weitere Informationen.

HumanRights

Kerstin Schmidt, ed. The State of Human Rights: Historical Genealogies, Political Controversies, and Cultural Imaginaries. Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 2020.

Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Picturing America

Kerstin Schmidt and Julia Faisst, eds. Picturing America: Photography and the Sense of Place. Leiden and Boston: Brill/Rodopi, 2019.

Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Sounding the Novel

Nathalie Aghoro. Sounding the Novel: Voice in Twenty-First Century American Fiction. Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 2018.

Klicken Sie hier für weitere Informationen.

 

ineq

Barbara Hahn and Kerstin Schmidt eds. Inequality in America: Interdisciplinary Perspectives. Publications of the Bavarian America Academy. Winter, 2017.

Klicken Sie hier für weitere Informationen.

theater

Theater and Mobility - Special Issue of the JCDE: Journal of Contemporary Drama in English

Vol. 5, Issue 1 (Apr. 2017), Volltext als PDF erhältlich unter folgendem Link.

Issue Herausgeberinnen: Kerstin Schmidt and Nathalie Aghoro

 

Weber: The Contemporary West (https://www.weber.edu/weberjournal)

Kerstin Schmidt, Gastherausgeberin in Zusammenarbeit mit Prof. Vijay Kumar (Hyderabad, India) und Prof. Michael Wutz (Ogden, UT, USA)

Global voices

Contemporary Global Voices  (Herbst 2016)

Asian

South Asian Writing (Frühjahr 2016)

emancipation

Faisst, Julia. Cultures of Emancipation: Photography, Race, and Modern American Literature. American Studies: A Monograph Series. Heidelberg: Universitaetsverlag Winter, 2012.

Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Boder

Faisst, Julia, Alan Rosen and Werner Sollors, eds. David P. Boder. Die Toten habe ich nicht befragt. Second Revised German Edition of I Did Not Interview the Dead (Urbana: University of Illinois Press, 1949). Heidelberg: Universitaetsverlag Winter, 2012.

Bereits 1946 nahm der in Lettland geborene amerikanische Sprachpsychologe David Pablo Boder in Europa mit einem hochmodernen Drahttongerät über 100 Gespräche mit jüdischen und nichtjüdischen Überlebenden von Vernichtungspolitik, Konzentrationslagern und Kriegswirren auf, die heute eine der allerfrühesten Sammlungen von Nachkriegszeugenaussagen darstellen.

Während Boder Frauen und Männer in Deutschland, Frankreich, Polen und Estland von ihren bewegenden Lebenserfahrungen berichten lässt, gelingt es ihm, ihre noch frischen Erinnerungen und Emotionen in ihren eigenen Stimmen präzise aufzuzeichnen. So sind die traumatischen Spuren des Erlebten der oft verstörenden Sprache der Interviews prägnant eingeschrieben. Zusammen mit der von Boder entwickelten Trauma-Theorie kann dieser Beitrag zur Holocaust-Forschung als ungewöhnlich früher Versuch einer Erinnerungs- und Medienforschung gelten.

Fünf der acht in Boders Originalfassung I Did Not Interview the Dead von 1949 in englischer Fassung publizierten Interviews wurden auf deutsch geführt und erscheinen nun in der deutschen Erstausgabe zum ersten Mal in ihrer ursprünglichen Fassung.

McLuhan

De Kerckhove, Derrick, Martina Leeker and Kerstin Schmidt, eds. McLuhan neu lesen: Kritische Analysen zu Medien und Kultur im 21. Jahrhundert. Bielefeld: transcript, 2008.

Dieser international und interdisziplinär besetzte Band nimmt eine kritische Re-Lektüre von Marshall McLuhans Medientheorie vor und setzt sich so mit der zeitgenössischen Medienlandschaft auseinander.

Die medien- und kulturwissenschaftlichen Beiträge, die um künstlerische Stellungnahmen ergänzt sind, bieten eine umfassende und einmalige Sammlung von Perspektiven auf das Werk McLuhans, neue Erkenntnisse zur Genese und den Implikationen seines Denkens sowie zu Umsetzungen in der Medienkunst. Das Ergebnis ist ein so noch nicht da gewesener Einblick in den aktuellen Stand der Medien- und Kulturwissenschaften.

Dem Band ist eine DVD beigefügt, die neben Kurzinterviews mit den Autoren und Autorinnen auch vielfältiges medienkünstlerisches Material bietet.

Space

Benesch, Klaus, and Kerstin Schmidt, eds. Space in America: Theory, History, Culture. Architecture, Technology, Culture. Amsterdam/New York: Rodopi, 2005.

Inhaltsverzeichnis hier  verfügbar.

Transformation

Schmidt, Kerstin. The Theater of Transformation: Postmodernism in American Drama. Postmodern Studies. Amsterdam/New York: Rodopi, 2005.