Constructions+

Constructions+

Constructions+ ist eine multimediale Plattform für Sprachforschung, die sich mit der Struktur, dem Gebrauch, der Funktion, und der Entwicklung von 'Konstruktionen' in Sprachen und in der Sprachwissenschaft befasst.

Der Bereich "Constructions" ist ein Gold Open Access-Journal mit kostenfreiem Online-Zugang zu sämtlichen Beiträgen. Es gibt keine Autorengebühren. Alle Artikel, die eingereicht werden, werden einer strikten Doppelblindrezension unterzugen. Constructions hat zum Ziel, sowohl im Allgemeinen theoretische, informelle Ansätze zu Konstruktionen zu integrieren, als auch formelle Ansätze, wie zum Beispiel im Kontext der Theorie der Konstruktionsgrammatik. Ein langfristiges Ziel ist es, Kontakte zwischen Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Perspektiven herzustellen. Der Begriff 'Konstruktion', wie er im Journal verwendet wird, wurde bewusst so gewählt, dass er ein breites Spektrum abdeckt und nicht auf eine spezifische Definition oder sprachwissenschaftliche Ausrichtung beschränkt ist. Constructions beschränkt sich nicht auf eine spezielle Sprache oder Sprachfamilie, und möchte theoretische, empirische, und Problemstellungen aus der angewandten Sprachwissenschaft kombinieren.

Chefredakteur

Thomas Hoffmann, KU Eichstätt-Ingolstadt

Verantwortliche beratende Redakteure

Hans C. Boas, University of Texas Austin
Alexander T Bergs, Osnabrück University, Germany

Redaktionsassistenten

Thomas Brunner, KU Eichstätt-Ingolstadt, Germany
Elisabeth Kubaschewski, KU Eichstätt-Ingolstadt, Germany

Redaktionsbeirat

Geert Booij, Leiden University
Cristiano Broccias, Università di Genova
Bert Cappelle, University of Lille 3
Holger Diessel, Jena University
Nick Ellis, University of Michigan
Adele Goldberg, Princeton University
Francisco Gonzálvez-García, University of Almería
Stefan Th. Gries, University of California, Santa Barbara
Martin Hilpert, Université de Neuchâtel
Paul Kay, UC Berkeley
Sabine de Knop, Université Saint-Louis Brussels
Benjamin Lyngfelt, University of Gothenburg
Laura A Michaelis, University of Colorado Boulder