Internationale Verrechnungspreise und Gewinnabgrenzung

 

Verrechnungspreise sind das meistdiskutierte Thema des internationalen Steuerrechts. Die Ausgestaltung beeinflusst unmittelbar den steuerpflichtigen Gewinn der Konzerngesellschaften in den einzelnen Ländern und damit die Konzernsteuerquote.

In diesem Modul erhalten Sie einen Überblick über die relevanten Gesetze, Verordnunben, Verwaltungsanweisungen und sonstige Leitlinien im Bereich der Verrechnungspreise und können diese selbständig auf neue Fragestellungen anwenden. Sie lernen die verschiedenen Verrechnungspreismethoden kennen und können - basierend auf Wissen über die Stärken und Schwächen diese Methoden - entscheiden, wann welche Methode bevorzugt verwendet werden soll.

 

Zielgruppe:
Wahlpflichtmodul Master 'Taxation'
Wahlpflichtmodul Masterschwerpunkt 'FACT'

Semester:
Wintersemester

Termine:
Freitag, 04.12.2020,09:00 - 18:00 Uhr, Präsenz HB 106
Freitag, 15.01.2021,, 09:00 - 18:00 Uhr, Präsenz HB 106
Freitag, 05.02.2021, 09:00 - 18:00 Uhr, Präsenz HB 106

Dozent:
Dr. Richard Schmidtke

ECTS:
2,5 ECTS

Sprache:
deutsch

Teilnehmerbeschränkung:
max. 20 Studierende (bevorzugt Taxation)
Für die Teilnahme an diesem Kurs setzen Sie sich bitte bis spätestens 26.10.2020 mit unserem Sekretariat unter fiwimakro(at)ku.de in Verbindung. 
Masterstudenten "Taxation" werden bei der Kursanmeldung bevorzugt behandelt, die weiteren Kursplätze werden nach der Reihenfolge des Anmeldedatums vergeben. 
Eine Kursanmeldebestätigung erhalten Sie bis spätestens 30.10.2020 von uns. 
Ein gleichzeitiger Besuch der Veranstaltungen "Abgabenordnung" und "Internationale Verrechnungspreise und Gewinnabgrenzung" ist möglich, da keine Terminüberschneidungen vorliegen. 

Modulbeschreibung:
siehe pdf

Kursunterlagen:
siehe Ilias

Anmeldung:
via KU.Campus