Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt  VWL, insb. Finanzwissenschaft

Willkommen am Lehrstuhl für VWL, insb. Finanzwissenschaft

                                 Öffnungszeiten Sekretariat (bis 30.09.)
18.09.08.00 - 12.00 Uhr
25.& 26.09.08.00 - 12.00 Uhr

 

 

(v.l.: Prof. Dominika Langenmayr, Svea Holtmann, Lennard Zyska, Philipp Krug, Mette Schaufler)

  • Allgemeines

    Interview mit der Süddeutschen Zeitung

    Frau Prof. Langenmayr wurde von der Süddeutschen Zeitung zur Abwertung des Yuan interviewt. Den vollständigen Artikel mit dem Titel 'Deutschland könnte vom Yuan-Schock profitieren' finden Sie hier.

    Podcast-Empfehlung

    Frau Prof. Langenmayr wurde im Rahmen des BR-Beitrags 'Meine Welt und das Geld - Wie gründe ich eine Briefkastenfirma?' interviewt.

    Yes!

     

    Am 21.05.2019 durften wir, im Rahmen unserer Partnerschaft mit der Initiative YES!, Schülerinnen und Schüler der 10.Klasse des Robert-Schuman-Gynasiums aus Cham bei uns begrüßen. In unserem Fachgespräch ging es um die Thematik "Verbesserung der Chancengleichheit: Schlüssel zu einer gerechten Gesellschaft?". Vielen Dank an alle Teilnehmer für die konstruktive und überaus interessierte Gesprächsatmosphäre!

    Blog-Beitrag

    Frau Prof. Langenmayr fasst den am 07.11.2018 veröffentlichten Rat der Wirtschaftsweisen im Hinblick auf begünstigte steuerliche Regelungen für Patente (Lizenzbox) und Mindeststeuer zusammen. Hier erfahren Sie mehr!

    YES!

    Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und in Kooperation mit dem Münchener ifo Institut ermutigten Frau Prof. Langenmayr und weitere 3 Professoren der KU Schüler sich mit aktuellen Herausforderungen im Bereich Ökonomie, Gesellschaft und  Ökologie auseinanderzusetzen. Den Artikel vom DK finden Sie hier.

    Newsletter - VWL

    Im Jahr 2017 waren nun alle drei volkswirtschaftlichen Lehrstühle neu besetzt. Was in diesem Jahr passiert ist, möchten die drei Lehrstuhlinhaber in dieser zweiten Ausgabe des Newsletters vorstellen.

    Promotionsstudent von der University of Nairobi

    Von April bis Juni 2018 verbrachte der Promotionsstudent James Murunga von der University of Nairobi (Kenia) einen Forschungsaufenthalt an der WFI. Er wurde von Prof. Dominika Langenmayr und Prof. Alexander Danzer betreut.

    Tag der offenen Tür

    Beim Tag der offenen Tür am 21. April 2018 hat der Lehrstuhl von Frau Prof. Langenmayr gemeinsam mit dem Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Steuerlehre von Herrn Prof. Koch ein Steuer-Quiz angeboten. Frau Prof. Langenmayr hat außerdem eine Probevorlesung zum Thema "Multinationale Unternehmen" gehalten.

     

    Prof. Langenmayr gab Interview zu Strafzöllen

    Prof. Dominika Langenmayr hat dem Donaukurier ein Interview zu den von den USA verhängten Strafzöllen gegeben. Neben möglichen Auswirkungen von Strafzöllen auf die EU geht es auch um die Rolle der WTO. Das komplette Interview finden Sie hier.

    Beitrag auf der Plattform "Ökonomenstimme"

    Prof. Dominika Lagenmayr veröffentlichte eine Abhandlung zum Thema "Die US-Steuerreform und unternehmerische Investitionstätigkeit".

    Leitartikel in der Zeitschrift "Wirtschaftsdienst"

    Prof. Dominika Langenmayr hat für die Zeitschrift "Wirtschaftsdienst" einen Leitartikel zum Thema "Steuerflucht - ein (lösbares?) Problem" verfasst.

    Newsletter - VWL

    Nachdem in den Jahren 2015-2017 alle drei Lehrstühle für Volkswirtschaftslehre an der KU Eichstätt-Ingolstadt neu besetzt wurden, möchten die drei Lehrstuhlinhaber mit diesem Newsletter ihre Arbeit im ersten gemeinsamen Jahr vorstellen.

    Platz 1 bei "Beats for Charity - Profs on the Decks!"

    Prof. Dominika Langenmayr hat zusammen mit Prof. Simon Wiederhold den akademischen DJ Wettbewerb der WFI Ingolstadt gewonnen. Mit musikalischen Highlights und vollem Einsatz der Lehrstuhlteams konnte man sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Wir danken der UNICEF Hochschulgruppe für die Organisation eines unvergesslichen und erfolgreichen Abends.

    Forschung in der Presse

    Ein Artikel in der österreichischen Tageszeitung Der Standard berichtet über Forschungsergebnisse von Prof. Langenmayr zu Selbstanzeigen.

    Prof. Langenmayr hält Vortrag an der Universität Oslo

    Das Thema des Vortrags lautet "Why the Current Tax Rate Tells You Little: Competing For Mobile and Immobile Firms". Mehr zum Inhalt des Vortrags finden Sie hier.

    Prof. Langenmayr gibt Interview zum Brexit

    "Bleiben sie in der Europäischen Union oder steigen sie aus? Morgen ist für die Briten der Tag der Entscheidung – momentan haben die Gegner eines EU-Austritt leicht die Nase vorn, aber die Befürworter eines Brexit werden bis zu letzten Minute um einen Sieg im Referendum kämpfen. Die Folgen lassen sich nicht abschätzen, absehbar aber wird die bayerische Exportwirtschaft einige Federn lassen müssen." Das komplette Interview zum Brexit finden Sie hier.

    Interview mit Prof. Dominika Langenmayr auf Bayern 2

    Ausführliches Interview mit Dominika Langenmayr zum Thema "Steueroasen:
    Insel der Geld-Seligen"
    bei Bayern 2 Radiowissen

  • Studium

    Lehrangebot im Wintersemester 2019/2020

    Der Lehrstuhl von Frau Prof. Dr. Langenmayr bietet im kommenden Semester die Master-Veranstaltungen 'International Tax: Interdisciplinary Aspects', das Seminar 'Current Issues in Tax Policy' sowie 'Internationale Verrechnungspreise und Gewinnabgrenzung' an. Im Bachelorstudium bieten wir die Veranstaltungen 'Finanzwissenschaft', 'Political Economy'  , 'Seminar zur Finanzwissenschaft' sowie, in Zusammenarbeit den Lehrstühlen von Herrn Prof. Danzer und Herrn Prof. Wiederhold, das 'Abschlussarbeitenkolloquium VWL' an

    Lehrangebot im Sommersemster 2019

    Frau Prof. Langenmayr bot im Sommersemster 2019 die Veranstaltungen Decision Theory (auf Englisch), Multinationale Unternehmen und ihre Besteuerung, Proseminar Finanzwissenschaft sowie unser Doktorandenseminar Research Agenda Managament an.

    Lehrangebot im Wintersemester 2018/2019

    Prof. Langenmayr war im Wintersemester 2018/2019 in Elternzeit. Die Veranstaltungen Finanzwissenschaft, Political Economy (auf Englisch) und das Seminar on Public Economics (ebenfalls auf Englisch) wurden von unserer Lehrstuhlvertretung Herrn Dr. Dominik Schober angeboten. Darüber hinaus boten wir im Wintersemester 2018/2019  Empirical Seminar in Productivity Measurement an.

    Lehrangebot im Sommersemester 2018

    Der Lehrstuhl bot im Sommersemester 2018 für Bachelor-Studierende den Kurs Decision Theory (auf Englisch) und das Proseminar Finanzwissenschaft an. Für Master-Studierende wurde im Rahmen der Summer School der Kurs Corporate Tax Avoidance (auf Englisch) angeboten. Für Promotionsstudierende fand ein Doktorandenseminar statt.

    Mikroökonomie im Sommersemester 2018

    Hier finden Sie Hinweise zur Veranstaltung Mikroökonomie I (alte PO) bzw. Mikroökonomie (neue PO) im Sommersemester 2018.

    Universitätspreis für die beste Masterarbeit

    Wir gratulieren Philipp Krug zum Universitätspreis für die beste Masterarbeit. Herr Krug hat seine Masterarbeit zum Thema „How should inheritances be taxed?“ am Lehrstuhl für VWL, insb. Finanzwissenschaft geschrieben.

    Gastvortrag von Dr. Schmidtke

    Am 19. Januar hat Herr Dr. Richard Schmidtke (Partner, Transfer Pricing, Deloitte München) einen Gastvortrag zum Thema "Verrechnungspreise im internationalen Steuerrecht: Unmoralische Gewinnverlagerung oder reine Compliance-Übung?" gehalten.

  • Forschung

    Jahrestagung der European Economic Association

    Lennard Zyska nahm an der 33. Jahrestagung der European Economic Association am 29.08.2018 in Köln mit seinem Beitrag "The Effect of Old-Age Pensions on Fertility: Evidence from a Natural Experiment in Brazil" teil.

    Forschungsaufenthalt an der NHH in Bergen

    Lennard Zyksa hielt am 15.08.2018, während seines Forschungsaufenthaltes an der NHH in Bergen (Norwegen), auf Einladung des Departement of Business and Management Science and NoCeT, ein Brownbag-Seminar über sein Forschungsprojekt "The Effect of Old-Age Pensions on Fertility: Evidence from a Natural Experiment in Brazil".

    Jahreskonferenz vom International Institute of Public Finance in Tempere 

    Unsere beiden wissenschaftlichen Mitarbeiter Philipp Krug und Lennard Zyska haben am 23.08.2018 ihre Forschungsprojekte auf der 74. Jahreskonferenz vom International Institute of Public Finance in Tempere (Finnland) vorgestellt. Philipp Krug referierte über sein Projekt "Optimal Estate Taxation: More (about) Heterogeneity across Dynasties", Lennard Zyska stellte sein Projekt "The Effect of Old-Age Pensions on Fertility: Evidence from a Natural Experiment in Brazil" vor.

    BGPE Research Workshop in Ingolstadt

    Philipp Krug hat am 08.06.2018 beim BGPE Research Workshop in Ingolstadt sein Forschungsprojekt "Successful Succession: Inheritance Taxes on Family Firms" (gemeinsam mit Dominika Langenmayr) vorgestellt. Nach Abschluss des Workshops wurde Philipp Krug mit dem "BGPE Doctoral Student" Status ausgezeichnet.

    Arbeitstagung des finanzwissenschaftlichen Ausschusses in Nürnberg

    Dominika Langenmayr hat am 24.05.2018 bei der 61. Arbeitstagung des finanzwissenschaftlichen Ausschusses in Nürnberg einen Vortrag zum Thema "Wettbewerb um mobile und immobile Unternehmen: Wie wichtig ist der aktuelle Steuersatz?" gehalten.

    Vortrag an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

    Am 15.05.2018 hat Dominika Langenmayr an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen einen Vortrag zum Thema "Why the current tax rate tells you little: Competing for mobile and immobile firms" gehalten.

    Doktorandenseminar in Augsburg

    Am 27.04.2018 fand in Augsburg das gemeinsame Doktorandenseminar mit den Lehrstühlen von Prof. Koch und Prof. Ullmann (Augsburg) statt. Prof. Martin Ruf (Tübingen) präsentierte sein aktuelles Forschungsprojekt.

    Gastvortrag von Dr. Philipp Dörrenberg

    Dr. Philipp Dörrenberg, stellvertretender Leiter der ZEW-Forschungsgruppe "Internationale Verteilungsanalysen", hielt am 31.01.2018 einen Vortrag zum Thema "Asymmetric labor-supply responses to wage-rate changes: Experimental evidence from an online labor market" .

    BGPE Research Workshop in Bamberg

    Lennard Zyska hat am 26.01.2018 beim BGPE Research Workshop in Bamberg sein aktuelles Forschungsprojekt „The Effect of Old Age Pensions on Fertility: Evidence from a Natural Experiment in Brazil” vorgestellt. Nach Abschluss des Workshops wurde Lennard Zyska mit dem "BGPE Doctoral Student" Status ausgezeichnet.

    Bavarian Micro Day in Ingolstadt

    Lennard Zyska hat am 17.11.2017 beim Bavarian Micro Day in Ingolstadt sein aktuelles Forschungsprojekt „The Effect of Old Age Pensions on Fertility: Evidence from a Natural Experiment in Brazil” vorgestellt. 

    RSIT Conference in Tübingen

    Prof. Dr Dominika Langenmayr hat am 13. Oktober 2017 bei der RSIT Conference „Tax Policy in the Global Economy“ in Tübingen das Projekt “Trading Offshore: Evidence on Banks” vorgetragen. Philipp Krug hat auf dieser Konferenz sein aktuelles Projekt im Themenbereich optimaler Erbschaftsbesteuerung vorgestellt. Der Lehrstuhl bedankt sich bei Prof. Georg Wamser und seinem Team für die tolle Organisation.

    IIPF Jahrestagung in Tokio

    Prof. Dominika Langenmayr hat am 18.8.2017 das Projekt "Trading Offshore: Evidence on Banks' Tax Avoidance" (gemeinsam mit Franz Reiter, LMU München) bei der Jahrestagung des International Institute for Public Finance in Tokio vorgetragen.

     

    3rd Berlin-Vallendar Conference on Tax Research

    Prof. Dominika Langenmayr hat am 14.7.2017 bei der 3rd Berlin-Vallendar Conference on Tax Research das Papier "Shareholder Wealth Effects of Border Adjusted Taxation" von F.B. Gaertner, J.L. Hoopes und E.L. Maydew diskutiert.

    Veröffentlichung in The Accounting Review

    Das Forschungsprojekt „Taxation and Corporate Risk-Taking“ von Dominika Langenmayr und Rebecca Lester (Stanford University) wurde bei The Accounting Review (VHB-JourQual: A+) zur Veröffentlichung angenommen. Das Projekt hat den Einfluss von steuerlichen Regelungen auf das Risikoverhalten von Unternehmen untersucht. Dabei zeigt sich, dass bessere Verlustverrechnungsmöglichkeiten zu risikoreicheren Investitionen führen. Ein höherer Steuersatz erhöht das Risikoverhalten von Unternehmen, die davon ausgehen, Verluste verrechnen zu können; bei Unternehmen, die Verluste voraussichtlich nicht verrechnen können, hat ein höherer Steuersatz hingegen einen leicht negativen Effekt. Eine frühere Version der Studie ist hier verfügbar.

    Artikel von Prof. Langenmayr auf Ökonomenstimme

    Selbstanzeigen bei Steuerhinterziehung – eine gute Idee? Den vollständigen Artikel finden Sie hier

    Vortrag von Ulrich Glogowsky

    Am 11. Januar hat Herr Dr. Ulrich Glogowsky (LMU München) sein Paper „Behavioral Responses to Wealth Transfer Taxation: Bunching Evidence from Germany“ vorgestellt.