„Impulse“: Neue Ausstellung in der Galerie der Universität

Unter dem Titel „Impulse" präsentiert die Galerie der Universität neue Werke von Studierenden der KU. Die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik lädt für Mittwoch, 30. November, ein zur Vernissage der Ausstellung, die um 18 Uhr in der Galerie (Marktplatz 18, Eichstätt) beginnt.

Als Impuls bezeichnet man einen Akt, der etwas aus seinem Ruhezustand heraus in Bewegung setzt. In der Ausstellung, sind aktuelle Werke zu sehen, die im Rahmen von Seminaren der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik entstanden sind. Der Begriff Impuls ist hier doppeldeutig zu verstehen. Auf der einen Seite haben Impulse in einer Lehr- und Lernsituation dazu geführt, dass Studierende zu einem spezifischen künstlerischen Ausdruck gefunden haben. Auf der anderen Seite sind die Werke selbst Impulse, die wiederum etwas in Bewegung setzen können.

Neben den Malereien stellen die druckgrafischen Werke einen Schwerpunkt der Ausstellung dar. Die Frottagen und Decalcomanien generieren durch den Einsatz raumbildender Mittel eine besondere Sogwirkung und Tiefe. Die Hochdrucke und Kaltnadelradierungen hingegen zeugen von einem intensiven Naturstudium und entführen den Betrachter in die Welt der Flora. Diese Formensprache wird von den organischen Strukturen der pilzartigen Plastiken aus Draht und Stoff aufgegriffen und in den dreidimensionalen Raum überführt.

Die Galerie ist dienstags und donnerstags von 9 bis 12 Uhr und Mittwoch von 14 bis 16 Uhr geöffnet.