KU-Student Paul Thieme neuer Sprecher der LAK

Mit Paul Thieme gehört ab dem 1. April ein Student der KU zum Sprecherinnen- und Sprecher-Team der Landes-ASten-Konferenz Bayern (LAK). Diese fungiert als Dachverband aller gewählten Studierendenvertretungen im Freistaat und setzt sich für die Interessen von Studentinnen und Studenten gegenüber Verbänden, Politik und Gesellschaft ein. Thieme vertritt zusammen mit den Sprecherinnen Anna-Maria Trinkgeld (Hochschule Weihenstephan-Triesdorf) und Johanna Weidlich (Technische Hochschule Ingolstadt) die LAK nach innen und außen. Das im jährlichen Turnus gewählte Team wurde im Januar neu bestimmt. Es führt die laufenden Geschäfte der Landestudierendenvertretung und setzt die bei monatlichen Sitzungen gefassten Beschlüsse um.

Paul Thieme studiert im Masterstudiengang Internationale Beziehungen und vertrat als Mitglied des Studentischen Konvents bereits die Anliegen der KU-Studierenden in der LAK. „Mir hat dabei gefallen, dass wir genauso wie an der KU sehr konstruktiv an den Themen arbeiten. Das Spektrum reicht dabei von Fragen der Nachhaltigkeit bis hin zu Prüfungsleistungen und den Auswirkungen von Corona“, schildert Thieme. Speziell zur Ausgestaltung des Studiums in Coronazeiten und zur Reform des bayerischen Hochschulgesetzes habe er bemerkt, dass man in der LAK viel bewirken könne. Dies sei seine Motivation gewesen, sich nun noch stärker auf bayerischer Ebene einzubringen. „Wir sind froh, etwa eine Verlängerung der Regelstudienzeit angesichts von Corona bewirkt zu haben. Das hat zum Beispiel Einfluss auf den Bezug von BaföG-Leistungen oder Prüfungen. Zu Beginn der Pandemie wurde dieser Vorschlag noch kritischer betrachtet“, berichtet er. Universitäten seien zudem Orte, an denen Studierende viel im Hinblick auf demokratische Partizipation für ihr Leben mitnehmen könnten. Diese Teilhabe weiter zu stärken ist eines der Anliegen von Paul Thieme.

Thieme

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.