| [Medieninformationen Forschung, Medieninformationen]

Prof. Dr. Katharina Karl übernimmt Professur für Pastoraltheologie an KU

(Foto: Schulte Strathaus/upd)
(Foto: Schulte Strathaus/upd)

Prof. Dr. Katharina Karl ist neue Inhaberin der Professur für Pastoraltheologie an der Theologischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU). Die gebürtige Regensburgerin (Jahrgang 1976) leitete zuvor seit 2017 das Jugendpastoral-institut Don Bosco in Benediktbeuern. Zu ihren Forschungs- und Interessensschwerpunkten gehören unter anderem interkulturelle Pastoral, empirische und biographiesensible Methoden der Pastoraltheologie sowie Glaubenskommunikation.

Besonders der Dialog von Theorie und Praxis an der Schnittstelle von Forschung und Lehre macht für Professorin Karl die Tätigkeit an der Universität reizvoll. „Gerade die Pastoraltheologie im Sinne einer Begleitung von Seelsorgeberufen und einer Reflexion von pastoraler Praxis bieten sich dafür an“, so Karl. Dabei könnten Wissenschaft und Praxis voneinander profitieren – beispielsweise im Hinblick auf Erfahrungen aus der Migrantenpastoral, aber auch bezogen auf andere gesamtgesellschaftliche Diskurse. Pastoraltheologie nehme dabei unter anderem auch eine sozialwissenschaftliche Perspektive ein, die nicht nur konkrete Methoden vermittele, sondern auch das Kirchenbild und Fragen von Fremdheit angesichts gesellschaftlicher Transformationen reflektiere. Ihr sei es dabei ein Anliegen, biographische Prägungen für den Glauben in der Seelsorge zu berücksichtigen – auch bezogen auf den Hintergrund ihrer Studierenden. „Das Studium selbst ist immer auch eine Phase der eigenen Orientierung, zu der ich im kreativen Austausch mit den Studierenden Impulse vermitteln möchte“, betont sie.

Professorin Karl studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München Deutsch und Katholische Religionslehre für das Lehramt an Gymnasien und absolvierte das Staatsexamen im Jahr 2002. Während des Studiums verbrachte sie ein halbes Jahr in Mexiko. An der LMU promovierte sie 2005 im Fach Religionspädagogik zum Thema „Jüngerschaft als Lebensprinzip von Kirche“ und absolvierte anschließend bis 2008 eine pastorale Ausbildung in der katholisch-missionarischen Fraternität „Verbum Dei“ in San Francisco. Von 2008 bis 2014 war Katharina Karl wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Lehrstühlen für Pastoraltheologie bzw. Religionspädagogik der LMU sowie für ein Jahr als Religionslehrerin am Humboldt-Gymnasium Vaterstetten tätig. Sie habilitierte 2014 im Fach Pastoraltheologie und befasste sich dafür am Beispiel junger Menschen in Orden und geistlichen Gemeinschaft mit religiöser Erfahrung und Entscheidungsfindung. An der PTH Münster wurde sie 2015 zur Professorin für Pastoraltheologie und Religionspädagogik ernannt; sie leitete dort zudem das Pastoralseminar zur Ausbildung von Ordenspriestern.