Header

Herzlich Willkommen!

Jun.-Prof. Dr. Pirmin Fontaine (l.o.), Prof. Dr. Thomas Setzer (r.o.), Prof. Dr. Heinrich Kuhn (l.u.), Prof. Dr. Ulrich Küsters (r.u.)- Koordinatoren des KU Jugend-Digitalisierungspreises

Innovative Ideen und spannende Projekte sichtbar machen will der neue KU Jugend-Digitalisierungspreis, den die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt (WFI) der Katholischen Universität in diesem Jahr erstmals vergeben wird.

Bewerben können sich ab sofort alle Personen zwischen 15 und 20 Jahren, die noch nicht an einer Hochschule eingeschrieben sind. Egal ob Schul-, Freizeit-, Vereinsprojekt, Leidenschaft oder Träumerei – gesucht werden Konzeptentwürfe oder aktuelle Projekte.

Für Gruppen winken Preise bis zu 1500 Euro, für einzeln Teilnehmende bis zu 500 Euro. Zusätzlich können die Gewinnerinnen und Gewinner Unterstützung für ihre Vorhaben von Praxispartnern und den Lehrstühlen erhalten, die den Wettbewerb ausrichten: der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Statistik, Lehrstuhl für Supply Chain Management sowie der Juniorprofessur für Operations Management. Diese sind beteiligt am Bachelorstudiengang „Digital and Data-Driven Business (D3B)“ der WFI, bei dem datenbasierte digitale Transformationsprozesse und Geschäftsmodelle im Mittelpunkt stehen.

Wir hoffen, mit dieser Ausschreibung großes Interesse bei Dir/Euch geweckt zu haben und freuen uns über zahlreiche Einreichungen!

Pirmin Fontaine, Thomas Setzer, Heinrich Kuhn & Ulrich Küsters

Was kann man gewinnen?

Preisgelder
Zertifikat
Teilnahmezertifikat

Beim KU Jugend-Digitalisierungspreis hast Du alleine oder im Team die Chance, einen der Preise im Gesamtwert von 4.000€ zu gewinnen. Die Preise werden von unseren Partnern der Artificial Intelligence Network Ingolstadt gGmbH (AININ), der BAYERNOIL Raffineriegesellschaft mbH, der Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG sowie den Unternehmen OMMAX GmbH und DentaDox MVZ GmbH bereitgestellt. Außerdem erhältst Du ein begehrtes Teilnahmezertifikat für Deinen Lebenslauf, wertvolles Feedback zu Deiner Idee, und ggf. auch die Möglichkeit, langfristig durch unsere Hochschule und den Praxispartnern bei Deiner Idee unterstützt zu werden, um Dein oder Euer Projekt bekannter zu machen und weiter voranzutreiben.

Was kann eingereicht werden? 

Du arbeitest oder Ihr arbeitet in der Schule, in einem Verein oder Eurer Freizeit alleine oder in einem Team an einem spannenden Projekt zur Digitalisierung oder an einer Seminararbeit, in der digitale Systeme (Computer, Netzwerke, Sensoren etc.) eine zentrale Rolle spielen? Oder Du brainstormst mit Freundinnen oder Freunden oft über digitale Ideen, hast erste Click-Dummies entworfen, erste Prototypen programmiert, datenbasierte Verfahren getestet oder eine Website gebastelt? Über die Digitalisierung stationärer Geschäfte habt Ihr auch schon häufig nachgedacht und als begeisterte Gamer gehen Euch die Gaming-Ideen für das Metaverse auch nicht aus?

Egal ob lose Idee, Schul-, Freizeit-, Vereinsprojekt, Leidenschaft oder Träumerei – wir freuen uns darauf, mehr über das Projekt zu erfahren und auf Deine/Eure Bewerbung zum KU Jugend-Digitalisierungspreis. 

Die Bewerbung besteht aus einer kurzen Projektbeschreibung, in der Du alleine oder Ihr als Team auf ein existierendes Problem eingeht und darlegt, wie dieses Problem auf eine digitale Art und Weise angegangen werden kann. Damit wir uns ein umfassenderes Bild von Dir bzw. Euch und der Idee machen können, besteht der zweite Teil aus einem kurzen Videoclip, in welchem die Idee in maximal 5 Minuten detaillierter erklärt wird. 

Deine/Eure Bewerbung besteht aus:

Konzeptpapier

✅ Videoclip (max. 5 Minuten)

Die Bewerbungsdeadline ist am 26.06.2022 um 23.59 Uhr.

Wer kann Ideen und Projekte einreichen? 

Wenn Du alleine oder mit Deinem Team am Jugend-Digitalisierungspreis der KU teilnehmen möchtest, sind folgende Teilnahmevoraussetzungen zu erfüllen. Eine Teilnahme ist demnach möglich, wenn Du ...

✅ zwischen 15 und 20 Jahre alt bist,

✅ nicht als Student/-in immatrikuliert bist und

✅ eine tolle digitale Projektidee hast.

Wenn Du sämtliche Voraussetzungen erfüllst, steht Deiner Bewerbung nichts mehr im Wege. Die vollständigen Teilnahmebedingungen findest Du hier.

Wie ist der organisatorische und zeitliche Ablauf? 


26. Juni 2022: Bewerbungsfrist

Die Bewerbung für den Preis erfolgt in 3 Schritten: 

✅ Zunächst füllst Du das Registrierungsformular aus. 

✅ Im Anschluss skizzierst Du bzw. skizziert Ihr kurz unter Verwendung der Konzeptpapier-Vorlage die Idee bzw. das Projekt und erstellt ein maximal 5-minütiges Video zur Idee bzw. zum Projekt.

✅ Abschließend schickst Du bzw. schickt Ihr das Konzeptpapier, das Video und die Einverständniserklärung an digitalisierungspreis(at)ku.de.


01. Juli 2022: Nominierung der Top-6

Eine Fachjury, bestehend aus Universitätsprofessoren der WFI und Praxisvertretern, ermittelt die Nominierungen für den Preis pro Kategorie (Einzel-/Teamteilnahme), d. h. die jeweils ersten drei Plätze; die finalen Plätze werden noch nicht festgelegt, sondern entscheiden sich durch die “Live-Pitches” vor der Preisverleihung. Wenn Ihr nominiert seid, erfahrt Ihr dies schon am 1. Juli, zusammen mit weiteren Informationen zu Euren Pitches, die am 15. Juli stattfinden werden. 


15. Juli 2022: Pitch- und Preisverleihungsabend an der WFI

✅ Zu der Preisverleihung sind alle eingeladen, die sich für den Preis beworben haben, inklusive Freunde und Familie. Die Preisverleihung findet am Campus der WFI in Ingolstadt statt. Als einer der sechs Nominierten (3 Einzelpersonen, 3 Teams) pitchst Du/pitcht Ihr Euer Projekt oder Idee live vor Publikum und der Jury. 

✅ Nach den Pitches erfolgt ein Voting des Publikums sowie der Jury, um die Reihenfolge der erreichten Plätze und den jeweiligen Gewinner pro Kategorie zu ermitteln.  

✅ Zusätzlich habt Ihr am Pitch- und Preisverleihungsabend die Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch unter Gleichgesinnten.

FAQ - Die häufigsten Fragen und Antworten

Wie soll das Video aufgebaut sein?

Der Aufbau des Videos ist Euch selbst überlassen. Orientiert Euch gerne beispielsweise an Plattformen wie TikTok, Instagram oder YouTube. Es geht nicht darum, ein technisch perfektes Video abzuliefern, vielmehr wollen wir Euch, Eure Motivation und Eure Ideen kennenlernen.

Muss die schriftliche Ausarbeitung an das Video angepasst werden?

Das Ziel der schriftlichen Ausarbeitung ist es, das Video um technische Details, Hintergründe und z. B. Eure weitere Planung zu ergänzen und Eure Idee zur verdeutlichen. Ihr könnt Euch bei der schriftlichen Ausarbeitung sehr kurz und knapp halten, denn im Fokus steht der öffentlichkeitswirksame Auftritt im Video, in dem Ihr um die Gunst der Jury werbt.

Kann man schon vorab ein Teilnahmezertifikat bekommen?

Nach erfolgreicher Bewerbung können wir Dir/Euch ein Teilnahmezertifikat ausstellen, damit es bereits vor der Preisverleihung, z. B. den Bewerbungen für Praktika, Ausbildungs- und Studienplätze oder Stipendien beigelegt werden kann. Bei Bedarf, bitte, kurze E-Mail an digitalisierungspreis(at)ku.de unter Nennung des Titels und Datums Deiner/Eurer Bewerbung.

Ist eine Teilnahme bei Über-/Unterschreitung der Altersgrenzen möglich?

Ja, auch das ist möglich. Die Registrierung sollte aber von einem Teammitglied in der geforderten Altersgrenze erfolgen. Ihr müsst darstellen können, dass das Teammitglied bzw. die Teammitglieder in der geforderten Altersgrenze einen wichtigen Beitrag zur Idee bzw. dem Projekt geleistet haben.

Noch Fragen? Wir stehen gerne zur Verfügung!

Unsere Partner