Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftl. Fakultät  Fachbereiche und Lehrstühle  Geschichte  Alte Geschichte  Orbis Terrarum

Orbis Terrarum

Internationale Zeitschrift für die Historische Geographie der alten Welt / International Journal for the Historical Geography of the Ancient World / Revue  internationale de la géographie historique du monde ancien / Rivista internazionale di geografia storica del mondo antico

Editor: Prof. Dr. Michael Rathmann, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Universitätsallee 1, 85072 Eichstätt, Germany (email: michael.rathmann(at)ku.de)

Associate Editor: Dr. Anca Dan, École Normale Superieure, Rue d'Ulm 45, 75005 Paris, France (email: anca-cristina.dan(at)ens.fr),  Prof. Dr. Frank Daubner, Universität Trier, FB III - Alte Geschichte, 54286 Trier, Germany (email: daubner(at)uni-trier.de)

Publisher: FRANZ STEINER Verlag, Birkenwaldstr. 44, D–70191 Stuttgart, Germany (phone: 0049(0)711-2582–0; Fax: 0049-(0)711-2582–390; email: service(at)steiner-verlag.de)

ISSN: 1385-285X

Die aktuellen Publikationsrichtlinien (gültig seit Band 17) finden Sie hier.

Mit dem Orbis Terrarum. Internationale Zeitschrift für Historische Geographie der Alten Welt, bietet die Ernst Kirsten Gesellschaft, die sich die umfassende Information aller Mitglieder sowie der wissenschaftlichen Öffentlichkeit über Fortschritte der Historischen Geographie der Alten Welt zum Ziel gesetzt hat, ein Forum für Forschungen auf dem Gebiet der Historischen Geographie der Antike. Damit wird dem Umstand Rechnung getragen, dass im Bereich der Altertumswissenschaften Mangel an Zeitschriften mit einer ausgesprochen historisch-geographischen Ausrichtung herrscht.

Die Antike Geographie ist eine interdisziplinäre Wissenschaft. Der Orbis Terrarum bietet daher Raum für Forschungen von Historikern, Geographen und Archäologen sowie anderer mit Aspekten der Historischen Geographie befassten Altertumswissenschaftler. Das Spektrum, das mit dem Orbis Terrarum abgedeckt werden soll, ist bewusst breit angelegt. Studien zum geographisch-topographischen Profil der antiken Welt haben hier ebenso Platz wie Untersuchungen zur historischen Wechselwirkung zwischen Mensch und Landschaft sowie wissenschaftsgeschichtliche oder methodologische Arbeiten.

Auch wenn im Zentrum vom Orbis Terrarum die Welt der Antike steht, so schließt dies nicht den Blick auf frühere und spätere historische Epochen aus: Den Raum der antiken Welt in vor- und nachantiken Zeiten unter historisch-geographischen Gesichtspunkten zu betrachten, zählt ebenfalls zu den Anliegen des Orbis Terrarum. Die Weite dieses thematischen Rahmens soll durch den kosmologischen Aspekt des Emblems symbolisiert werden, das sich im Namenszug des Orbis Terrarum findet (vgl. Vera Sauer, Zwischen Phanes und Mithras: Der Ursprung des Orbis Terrarum auf dem Relief von Módena. In: Orbis Terrarum 1, 1995. S. 9–23).

Der Orbis Terrarum erscheint jährlich beim Franz Steiner Verlag. Zu seinen festen Rubriken zählt neben den Aufsätzen ein umfangreicher Literaturbericht, der über Neuerscheinungen zur Historischen Geographie der antiken Welt informiert. Auf der Homepage des Franz Steiner Verlags finden Sie eine Übersicht über vergangene Bände mit den dazugehörigen Inhalten.

Der Orbis Terrarum wurde von Prof. em. Dr. Eckart Olshausen (Universität Stuttgart) im Jahre 1995 als wissenschaftliches Forum der Ernst Kirsten Gesellschaft ins Leben gerufen. Seit 2014 hat der 1. Vorsitzende, Prof. Dr. Michael Rathmann (Universität Eichstätt) die Herausgeberschaft und die redaktionelle Betreuung der Zeitschrift übernommen.

Die bei Orbis Terrarum eingereichten Beiträge werden in einem strengen Peer-Review-Verfahren mit auswärtigen Gutachtern „double blind“ geprüft.

 

Kontaktadresse: Prof. Dr. Michael Rathmann, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Universitätsallee 1, 85072 Eichstätt, Germany, Tel.: (+49) 08421 93 21506, email: michael.rathmann(at)ku.de

Redaktion: Natalie Schlirf, M.A., NSchlirf@ku.de