Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftl. Fakultät  Fachbereiche und Lehrstühle  Geschichte  Vergleichende Landesgeschichte / Frühe Neuzeit  Lehre

Das Studium der Landesgeschichte und der Geschichte der Frühen Neuzeit

Wir bieten ...

  • ...neue Perspektiven auf Land, Region und Raum in der Geschichte
  • ...spannende Neuentdeckungen in der bayerischen Geschichte und zur Epoche der Frühen Neuzeit
  • ...eine intensive Betreuung
  • ...Exkursionen in die nähere und weitere Umgebung
  • ...praxisorientierte Veranstaltungen
  • ...Kontakte zu Archiven, Bibliotheken und Einrichtungen der öffentlichen Pflege von Geschichte.

Die Landesgeschichte und Geschichte der Frühen Neuzeit in den Studiengängen an der KU

Beide Fächer können an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt im Rahmen des

  • flexiblen Bachelor-Studiengangs
  • flexiblen Master-Studiengangs
  • Studiengangs LehramtPlus

studiert werden. Bitte beachten Sie zu den Studiengangsfächern "Landesgeschichte" und "Geschichte der Frühen Neuzeit" die relevanten Studien- und Prüfungsordnungen, die Seite http://www.ku.de/ggf/geschichte/ sowie die dort genannte Studiengangsberatung (studienberatung-geschichte(at)ku.de).

Der Studienschwerpunkt Landesgeschichte bietet im Rahmen des Bachelor- und Masterstudienganges die Möglichkeit, ausgehend von den historischen Landschaften Bayerns Fragen nach räumlich wirksamen Prozessen im regionalen Vergleich zu behandeln. Dabei arbeiten wir mit einem methodisch offenen und experimentellen Raumbegriff: Wir verwenden ihn funktional, wenn wir uns für historische Phänomene mit einer besonderen räumlichen Relevanz interessieren, wir fokussieren den Blickwinkel von der historischen Region auf den "kleinen Raum", wenn wir das Innenleben der Dörfer und Städte betrachten.

Diese Reflexion über die historische Entwicklung von Räumen folgt zeitlich dem Epochenschwerpunkt Frühe Neuzeit. Zwischen 1500 und 1800 vollzogen sich zentrale gesellschaftliche, kulturelle, ökonomische und politische Wandlungsprozese hin zur Moderne, die sie im Laufe Ihres Studiums verstehen und interpretieren lernen.

Die bayerische Landesgeschichte sowie die Geschichte der Frühen Neuzeit sind auch ein integraler Bestandteil des Studiengangs LehramtPlus; sie sind verpflichtend für das vertiefte Lehramtsstudium (siehe Merkblatt "Möglichkeiten der Wahl in den unterschiedlichen Epochen im Fach Geschichte"), zentraler Bestandteil der Prüfung zum Ersten Staatsexamen und nicht zuletzt Grundlage des praxisorientierten Geschichtsunterrichts.