Stephan Fouquet
Stephan Fouquet M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Gebäude Kapuzinerkloster | Raum: KAP-117
Aufgaben
Beratung und Studiengangskoordination
BA Politik und Gesellschaft
BA/MA Politikwissenschaft im interdisziplinären Studiengang
MA Internationale Beziehungen
Sprechstunde
Nach Vereinbarung

Stephan Fouquet ist seit Oktober 2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen an der Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Akademischer Werdegang

seit 10.2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU)

04.2019 - 07.2019: Lehrauftrag an der Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät, KU

10.2018 - 03.2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen, KU 

01.2018 - 09.2019: Promotionsstipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung 

10.2015 - 12.2017: Studium MA Internationale Beziehungen, KU 

10.2011 - 02.2016: Studium BA International Management, Technische Hochschule Deggendorf und Universidad Nacional de San Martín (Buenos Aires)

Forschungsschwerpunkte

Theoriegeleitete Außenpolitikforschung (insb. Entscheidungsprozesse)

Außenpolitik in vergleichender Perspektive (insb. Südamerika und Südeuropa)

Vergleichende Populismusforschung (insb. populistische Regierungen)

Konferenzpapiere und Vorträge

(2021) “Empirical Fingerprints of Individual Perception in Poliheuristic Decision-Making Processes”, präsentiert beim 1. digitalen ‘Brown Bag-Kolloquium' der DVPW Themengruppe Außen- und Sicherheitspolitik, 22. Januar.  

(2019) “How Populist Leaders Make Foreign Policy Decisions: Insights from Cristina Fernández de Kirchner and Silvio Berlusconi”, präsentiert auf der 13. EISA Pan-European Conference on International Relations, Sofia, 11. - 14. September.

(2019) “How Do Populist Leaders Make Foreign Policy Decisions? The Impact of Public Opinion”, präsentiert bei den 6. EISA European Workshops in International Studies, Krakau, 26. - 29. Juni.

(2019) “El populismo y la política exterior”, Vortrag an der Universidad del CEMA, Buenos Aires, 8. April.

(2019) “How Do Populist Leaders Make Foreign Policy Decisions? A Modified Poliheuristic Perspective”, präsentiert auf der 60. ISA Annual Convention, Toronto, 27. - 30. März.

(2018) “Using Poliheuristic Theory to Assess the Impact of Intermestic Populism on Foreign Policy Decision Making”, präsentiert bei den 5. EISA European Workshops in International Studies, Groningen, 06. - 09. Juni.