Stephan Fouquet
Stephan Fouquet M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Gebäude Kapuzinerkloster | Raum: KAP-117
Postanschrift
Kapuzinergasse 2
85072 Eichstätt
Aufgaben
Beratung und Studiengangskoordination
BA Politik und Gesellschaft
BA/MA Politikwissenschaft im interdisziplinären Studiengang
MA Internationale Beziehungen
Sprechstunde
Nach Vereinbarung

Stephan Fouquet ist seit Oktober 2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen an der Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Forschungsschwerpunkte

Theoriegeleitete Außenpolitikforschung (insb. Entscheidungsprozesse)

Außenpolitik in vergleichender Perspektive (insb. Südamerika und Südeuropa)

Vergleichende Populismusforschung (insb. populistische Regierungen)

Akademischer Werdegang

seit 10.2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU)

04.2019 - 07.2019: Lehrauftrag an der Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät, KU

10.2018 - 03.2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen, KU 

01.2018 - 09.2019: Promotionsstipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung 

10.2015 - 12.2017: Studium MA Internationale Beziehungen, KU 

10.2011 - 02.2016: Studium BA International Management, Technische Hochschule Deggendorf und Universidad Nacional de San Martín (Buenos Aires)

Konferenzpapiere und Vorträge

(2021) “Empirical Fingerprints of Individual Perception in Poliheuristic Decision-Making Processes”, präsentiert beim 1. digitalen ‘Brown Bag-Kolloquium' der DVPW Themengruppe Außen- und Sicherheitspolitik, 22. Januar.  

(2019) “How Populist Leaders Make Foreign Policy Decisions: Insights from Cristina Fernández de Kirchner and Silvio Berlusconi”, präsentiert auf der 13. EISA Pan-European Conference on International Relations, Sofia, 11. - 14. September.

(2019) “How Do Populist Leaders Make Foreign Policy Decisions? The Impact of Public Opinion”, präsentiert bei den 6. EISA European Workshops in International Studies, Krakau, 26. - 29. Juni.

(2019) “El populismo y la política exterior”, Vortrag an der Universidad del CEMA, Buenos Aires, 8. April.

(2019) “How Do Populist Leaders Make Foreign Policy Decisions? A Modified Poliheuristic Perspective”, präsentiert auf der 60. ISA Annual Convention, Toronto, 27. - 30. März.

(2018) “Using Poliheuristic Theory to Assess the Impact of Intermestic Populism on Foreign Policy Decision Making”, präsentiert bei den 5. EISA European Workshops in International Studies, Groningen, 06. - 09. Juni.