Kurse & Programm

Der Deutschunterricht im Umfang von insgesamt 57 Unterrichtsstunden findet in der Regel am Vormittag statt und wird in folgenden Niveaustufen angeboten (das Niveau wird durch einen Einstufungstest zu Beginn des Sommerkurses festgestellt):

Vorläufiger Stundenplan (Stand 27. Oktober 2021 - Änderungen vorbehalten)

Deutsch A1

In den drei Wochen Sprachkurs erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Fähigkeit, vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze zu verstehen und zu verwenden. So lernen sie z. B.: sich vorstellen, Kontakt aufnehmen oder allgemeine Fragen zur Person beantworten. Sie verfügen am Ende des Kurses über ein sehr elementares Spektrum einfacher Wendungen, mit dem sie in Deutschland "überleben" können.

Mit abwechslungsreichen Sprachübungen, kommunikativen Spielen, kleinen Rollen- und Dialogspielen werden alle Fertigkeiten, insbesondere das Sprechen, geübt, sodass sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Ende des Kurses auf sehr einfache Art verständigen können. Gemäß dem Europäischen Referenzrahmen entspricht dieser Kurs etwa dem Niveau A1.

Voraussetzungen: Englisch B1 (zur Kommunikation)

Deutsch A2

In diesem Kurs werden die Fertigkeiten "Sprechen und Hören" intensiv geübt, aber auch die Fertigkeiten "Lesen und Schreiben" kommen nicht zu kurz. Im Bereich der Grammatik werden die aus A1 vorausgesetzten Kenntnisse gefestigt und ergänzt. Zum Beispiel durch: Dativ, Personal- und Possessivpronomen, Perfekt, Wechselpräpositionen, Adjektivdeklination, einfache Nebensätze. Mit Liedern und kommunikativen Spielen wird der Unterricht lebendig gestaltet.
Ein weiterer Schwerpunkt des Unterrichts ist die Landeskunde. Die Studierenden erfahren viel über den Alltag in Deutschland, über deutsche Feste usw. Ein wichtiger Bestandteil des Kurses ist außerdem die Projektarbeit, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kleingruppen ihre Interviewpartner treffen, um vor Ort zu einem bestimmten Thema zu recherchieren. Die Projektarbeit wird im Unterricht vorbereitet und die Ergebnisse werden dort auch präsentiert.

Deutsch B1

Auf dieser Stufe werden die vier Fertigkeiten "Sprechen, Hören, Lesen und Schreiben" gleichermaßen geübt. Die Grammatik (z.B. Syntax, Nebensätze, Vergangenheiten, Präpositionen, Konjunktiv II, Infinitiv mit "zu") wird lebendig anhand von Texten, Liedern und Dialogen geübt. Auf dieser Stufe können sich die Teilnehmer bereits über vertraute Themen auf Deutsch unterhalten.
Ein wichtiger Bestandteil der Landeskunde ist außerdem die Projektarbeit, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kleingruppen ihre Interviewpartner treffen, um vor Ort zu einem bestimmten Thema zu recherchieren. Die Projektarbeit wird im Unterricht vorbereitet und die Ergebnisse werden dort auch präsentiert.

Deutsch B1+ / B2

In diesem Kurs werden die vier Fertigkeiten "Sprechen, Hören, Lesen und Schreiben" gleichermaßen trainiert, wobei der Schwerpunkt auf der Kommunikation und der Wortschatzarbeit liegt.
Der Unterricht orientiert sich an aktuellen landeskundlichen Themen und Texten und wird ergänzt durch Lieder und Kurzreferate, die die Teilnehmer/innen zu selbst gewählten Themen halten.
Im Bereich der Grammatik werden - ausgehend von den Vorkenntnissen der Gruppe - zum Beispiel folgende Themen eingeführt und geübt: komplexe Nebensätze, Passiv, Konjunktiv I, Wortbildung u.a.
Ein wichtiger Bestandteil der Landeskunde ist außerdem die Projektarbeit, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kleingruppen ihre Interviewpartner treffen, um vor Ort zu einem bestimmten Thema zu recherchieren. Die Projektarbeit wird im Unterricht vorbereitet und die Ergebnisse werden dort auch präsentiert.

Deutsch C1

In der Oberstufe werden die vier Fertigkeiten "Sprechen, Hören, Lesen und Schreiben" intensiv trainiert. Die aktuellen Themen, die im Unterricht eingeführt werden, sind überwiegend landeskundlicher Art (Zeitungsartikel, Fernsehbeiträge) und werden im interkulturellen Vergleich betrachtet. Die Studierenden halten Kurzreferate zu Themen ihrer Wahl, bei deren Vorbereitung sie von der Dozentin/ vom Dozenten unterstützt werden.
Im Bereich der Grammatik wird am Anfang des Kurses eine Bedarfsanalyse erstellt, und nur entsprechend den Bedürfnissen der Studierenden werden ausgewählte Grammatikbereiche auf hohem Niveau wiederholt und geübt. Ein wichtiger Bestandteil der Landeskunde ist außerdem die Projektarbeit, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kleingruppen ihre Interviewpartner treffen, um vor Ort zu einem bestimmten Thema zu recherchieren, z.B. zu Themen wie "Umweltpolitik in Bayern" oder "Presse in Eichstätt". Die Projektarbeit wird im Unterricht vorbereitet und die Ergebnisse werden dort auch präsentiert.

Das Fachprogramm am Nachmittag

Die Sprachkurse werden durch ein abwechslungsreiches Fachprogramm am Nachmittag und verschiedene Workshops, sowie Exkursionen ergänzt.

Bei der Bewerbung (Mobility Online) geben Sie bitte Ihren Kurswunsch an:

Kurs 1: Survival German - Intensiv-Deutschkurs für Anfängerinnen und Anfänger ohne Deutschvorkenntnisse

In den drei Wochen Sprachkurs erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Fähigkeit, vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze zu verstehen und zu verwenden. So lernen sie z. B.: sich vorstellen, Kontakt aufnehmen oder allgemeine Fragen zur Person beantworten. Sie verfügen am Ende des Kurses über ein sehr elementares Spektrum einfacher Wendungen, mit dem sie in Deutschland "überleben" können.

Mit abwechslungsreichen Sprachübungen, kommunikativen Spielen, kleinen Rollen- und Dialogspielen werden alle Fertigkeiten, insbesondere das Sprechen, geübt, sodass sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Ende des Kurses auf sehr einfache Art verständigen können. Gemäß dem Europäischen Referenzrahmen entspricht dieser Kurs etwa dem Niveau A1.

Voraussetzungen: keine

Kurs 2: Deutschland und Bayern erleben! - Deutsch-Intensivkurs & Landeskunde

In diesem Kurs wird neben dem Ausbau Ihrer Deutschkenntnisse das zentrale Thema die Landeskunde sein, verbunden mit Schreib-, Lese- sowie Konversationsübungen. Ziel ist, dass Sie Ihren Wortschatz erweitern, Sicherheit im Ausdruck gewinnen und auf Deutsch über interessante Themen diskutieren können. Bei der Themenauswahl des Kurses können die Teilnehmer selbst aktiv mitentscheiden. Angeboten werden aktuelle Themen, die Deutschland betreffen, aber sehr wichtig ist dabei immer auch die interkulturelle Komponente.

Es geht in diesem Kurs vor allem um die Erweiterung persönlicher kommunikativer Handlungsspielräume, was zum Beispiel über Kurzreferate und Arbeit in Kleingruppen erreicht wird.

Voraussetzungen: A2 bis C1

Kurs 3: Deutsche Literatur im Film - Intensivkurs Deutsch & Literaturseminar

In den drei Wochen Sprach- und Literaturkurs vertiefen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Vormittagsunterricht ihre Deutschkenntnisse in allen Bereichen, wie Sprechen, Hören, Schreiben und Lesen.

Ein besonderer Fokus wird im Nachmittagsunterricht auf das Lesen, Analysieren und das Besprechen von deutschsprachiger Literatur gelegt.

Literaturverfilmungen stehen heute hoch im Kurs. Ob klassische Romane, Fantasyromane, Novellen, Krimiserien oder Historiendramen – alle Genres und Stoffe werden auf die Kinoleinwand gebracht. Doch wie kann man ein Buch überhaupt verfilmen? Was passiert beim Ansehen des Filmes mit dem eigenen Kopfkino? Anhand konkreter Buch-Film-Vergleiche, vor allem zeitgenössischer deutschsprachiger Literatur, werden wir analysieren, über welche besonderen Ausdrucksmöglichkeiten jeweils das Medium Buch und das Medium Film verfügen. Und wir stellen die Frage, welche Kriterien einen Film zu einer guten Literaturverfilmung machen.

Hier einige Beispiele für erfolgreiche Verfilmungen deutschsprachiger Literatur: Thomas Mann: Tod in Venedig; Max Frisch: Homo faber; Bernhard Schlink: Der Vorleser; Uwe Timm: Die Entdeckung der Currywurst; Otfried Preußler: Krabat; Patrick Süskind: Das Parfum; Wolfgang Herrndorf: Tschick; Volker Kutscher: Babylon Berlin.

Voraussetzungen: B2 bis C2

Zusätzliches Angebot

Workshops

  1. Bayerischer Tanz: Lernen Sie in diesem Tanzkurs die bayrische Tradition auf eine aktive und unterhaltsame Art und Weise kennen und schwingen Sie das Tanzbein mit uns.
  2. Aussprache: Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die auf experimentelle und unterhaltsame Weise ihre Aussprache verbessern möchten. Sie bekommen außerdem viele Tipps zum selbst Weiterüben
  3. Szenisches Spiel: Für eine künstlerische Auszeit sorgt dieser Workshop, bei dem Sie für kurze Zeit in eine neue Rolle schlüpfen und dabei sich selbst und Ihre Mitspieler und Mitspielerinnen besser kennenlernen.
  4. Deutschsprachige Songs: Ob Neue Deutsche Welle, Krautrock, Indie-Rock, Deutsche Schlager oder Rap – machen Sie mit uns einen kleinen Ausflug in die Welt der deutschsprachigen Musik der letzten Jahrzehnte.
  5. Community Music: Freuen sie sich darauf, während des gemeinschaftlichen Singens und Musizierens Energie zu tanken und Deutschland von seiner musikalischen Seite kennenzulernen.

Alle Workshops finden jeweils 2 x statt und dauern je 90 Minuten. Sie können bis zu 2 Workshops auswählen.

Exkursionen

  1. Landeskundliche Exkursion nach Ingolstadt im Rahmen von 3 Unterrichtstunden: Bei der Exkursion nach Ingolstadt wird die Gruppe zunächst offiziell von einem Vertreter der Stadt begrüßt und es gibt einen Imbiss im Rathaus. Anschließend ist eine Stadtführung organisiert und am Ende bleibt noch etwas Zeit für einen individuellen Stadtbummel.
  2. Ganztagsexkursion zum Weltkulturerbe Bamberg