Entwicklung von Indikatoren zur Erfassung von BNE im schulischen Bildungsbereich (E-I-BNEs)

Logo E-I-BNEs
Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Humboldt-Universität Berlin
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Projektbeschreibung

Für das Gelingen der Transformation zu einer nachhaltigeren Gesellschaft ist die Implementierung einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE), insbesondere strukturell, unabdingbar. In der Agenda 2030 der Vereinten Nationen ist sie unter den 17 Sutsainable Development Goals (SDGs) als eigenständiges Unterziel (4.7) aufgenommen worden. Zur Umsetzung dieses Ziels wurde 2017 der Nationale Aktionsplan BNE (NAP) verabschiedet, welcher für den Bereich Schule u.a. die Entwicklung von Indikatoren fordert. Hier setzt das Vorhaben an.

Ziel des Verbundprojektes ist es, Indikatoren für die Verankerung einer BNE im Bildungsbereich allgemeinbildende Schulen (Primar- und Sekundarschulen) zu entwickeln, und zwar für die Indikatorenbereiche Input und Output. Diese sollen dazu dienen, Fortschritte bei der Implementierung von BNE im schulischen Bereich messbar zu machen.

Im Einzelnen sollen sie dazu beitragen, 

  • BNE im schulischen Bereich integrationsfähig zu machen,

  • auf nationaler Ebene die Anforderungen an BNE in der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie zu messen,

  • die Umsetzung des Nationalen Aktionsplans zu überprüfen und

  • die Berichterstattung für bzw. über BNE zu sichern.

Theoriegeleitet werden sechs Indikatorenbereiche ausgewiesen:

  1. Ressourcen

  2. Rahmenbedingungen

  3. Curricula

  4. Lehrkräftebildung 1. Phase

  5. Lehrkräftebildung 2. Phase

  6. Lernort Schule

für die jeweils ein Indikator entworfen werden soll. Außerdem erfolgt eine Mitarbeit an einem Vorschlag für einen Pars pro toto- sowie übergreifenden Indikator.

Weitere Informationen zum Projekt

Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter

Gruppenfoto Ludwigsburg
Das E-I-BNEs Projektteam (4. Projekttreffen in Ludwigsburg, Februar 2020, nicht im Bild: Julia Manek)

E-I-BNEs ist ein Verbundprojekt zwischen folgenden Institutionen:

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (Koordination)

i.R. Ehrenamtsvertrag, ehemalige Inhaberin der Professur | Professur für Geographiedidaktik und BNE
Raum: PPJ-205
Projektmitarbeiter | Professur für Geographiedidaktik und BNE
Raum: PPJ-203

Humboldt-Universität zu Berlin

Bagoly-Simo

Prof. Dr. rer. nat. habil. Péter Bagoly-Simó (Leitung der Teilprojekte „Curricula" und „Lehrkräftebildung: 2. Phase")

Zum Profil

Johanna Hartmann

Johanna Hartmann (Mitarbeiterin in den Teilprojekten „Curricula" und „Lehrkräftebildung: 2. Phase")

Zum Profil

Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

Armin Lude

Prof. Dr. Armin Lude (Leitung der Teilprojekte „Ressourcen" und „Lehrkräftebildung: 1. Phase")

Zum Profil

Rafael Labanino

Rafael Pablo Labanino (Mitarbeiter in den Teilprojekten „Ressourcen" und „Lehrkräftebildung: 1. Phase")

Zum Profil

Goethe-Universität Frankfurt am Main

Mark Ullrich

Dr. Mark Ullrich (inhaltliche und methodische Begleitung - Statistik, Kompetenzmessung, Forschungsdatenmanagement aller Teilprojekte)

Zum Profil

Marc Drognitz

Marc Drognitz (inhaltliche und methodische Begleitung - Statistik, Kompetenzmessung, Forschungsdatenmanagement aller Teilprojekte)

Zum Profil

Julia Manek

Julia Manek (inhaltliche und methodische Begleitung - Statistik, Kompetenzmessung, Forschungsdatenmanagement aller Teilprojekte) (01.08 - 31.12.2019) 

Zum Profil

Geldgeber Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kooperationspartner Humboldt-Universität zu Berlin, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Veröffentlichungen 

Hemmer, Ingrid ; Bagoly-Simó, Péter ; Lude, Armin ; Mainka, Steven ; Ullrich, Mark: Welche Rahmenbedingungen fördern die Verankerung einer BNE in das schulische Bildungssystem und mit welchen Indikatoren kann man Fortschritte messen? In: Zeitschrift KU ZLB / Zentrum für Lehrerbildung, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bd. 2019 (2019) Heft 3. - S. 64-68. ISSN 2566-9052

Aktivitäten 

2020, Februar: 4. Projekttreffen in Ludwigsburg

2020, Januar: Drittes Netzwerktreffen zwischen den vier Verbundprojekten und Beschluss eines Vorschlags für einen pars-pro-toto Indikator für die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin

2019, Dezember laufend: Erstellung eines ersten begründeten Indikatorensets und Validierung mittels erster (von zwei) Online-Konsultation durch Fachnetzwerke

2019, November laufend: Auswertung von Expert*inneninterviews

2019, November: Publikation: Hemmer, Ingrid, Bagoly-Simó, Péter, Lude, Armin, Mainka, Steven & Ullrich, Mark (2019): Welche Rahmenbedingungen fördern die Verankerung einer BNE in das schulische Bildungssystem und mit welchen Indikatoren kann man Fortschritte messen? In: Zeitschrift ZLB KU (3), 64-68.

2019, November: Zweites Netzwerktreffen zwischen den vier Verbundprojekten und Vorbereitung eines Vorschlags für einen pars-pro-toto Indikator für die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin

2019, September: Vortrag beim Deutschen Kongress für Geographie in Kiel

2019, September: 3. Projekttreffen in Berlin

2019, August: Pressemitteilung der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

2019, Juni: Vortrag beim 8. Nordic Geographers Meeting in Trondheim, Norwegen

2019, Mai: Vortrag vor dem Fachforum Schule

2019, März: Erstes Netzwerktreffen zwischen den vier Verbundprojekten beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin

2019, März: 2. Projekttreffen in Berlin

2019, März: Expert*innengespräch beim Statistischen Bundesamt in Bonn (nicht im Bild: Prof. Dr. Péter Bagoly-Simó)

2019, Februar - 2020, Februar: Durchführung von Expert*inneninterviews

2019, Januar: 1. Projekttreffen in Eichstätt (Kick-Off-Veranstaltung)