Prof. Dr. Katja Seitz-Stein

Katja Seitz-Stein
Prof. Dr. Katja Seitz-Stein
Inhaberin des Lehrstuhls für Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie
Gebäude Waisenhaus | Raum: WH-316
Postanschrift
Ostenstraße 25
85072 Eichstätt
Sprechstunde
Sprechzeit während des Wintersemesters 2021/2022:

Mittwoch, 10.00 - 10.30 Uhr
Termine nach Email-Vereinbarung in Präsenz oder via ZOOM

Curriculum Vitae

  • 1993 Diplom in Psychologie (Johannes Gutenberg Universität Mainz)
  • 1993-1995 Promotionsstudium (Johannes-Gutenberg Universität Mainz
    Promotionsstipendium der Landesgraduiertenförderung Rheinland-Pfalz)
  • 1995-2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Akademische Rätin (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt)
  • 1996 Promotion in Psychologie (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt)
  • 2006 Habilitation in Psychologie (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt)
  • SS 2008-SS 2010 Lehrstuhlvertretung Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
  • WS 2010/11 Professur für Entwicklungspsychologie am Institut für Psychologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • Seit SS 2011 Lehrstuhlinhaberin Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Forschungsinteressen

  • Arbeitsgedächtnisentwicklung
  • Entwicklung der Verarbeitung von visueller Personeninformation
  • Verarbeitungsprozesse beim Kopfrechnen von Kindern und Erwachsenen
  • Dyskalkulie
  • Training basaler Gedächtnisfunktionen
  • Entwicklung sozialer Beziehungen im mittleren und hohen Lebensalter

Ausgewählte Publikationen

  • Hischa, V., Oesterlen, E., Seitz-Stein, K. (in press). Feasibility of EI-MAG, a working memory app, in younger and older Adults, GeroPsych.
  • Berner, V.-D., Seitz-Stein, K., Segerer, R., Oesterlen, E., & Niklas, F. (2021): ´Good´ or ´well calculated´? Effects of feedback on performance and self-concept of 5- to 7-year-old children in math. Educational Psychology. https://doi.org/10.1080/01443410.2021.2001790
  • Oesterlen, E., & Seitz-Stein, K. (2021). Tapping versus saying: Effects of age, recoding, and visual search on phonological span. Journal of Psychoeducational Assessment 39(6). https://doi.org/10.1177/07342829211009114
  • Oesterlen, E., & Seitz-Stein, K. (2020). Individual vs. group administration of tablet-based working memory tasks – Does setting matter? European Journal of Psychological Assessment 37(3), 178-182. https://doi.org/10.1027/1015-5759/a000594
  • Seitz-Stein, K., & Berner, V.-D. (2019). Modelle und Bedingungen der Entwicklung. In D. Urhahne, M. Dresel & F. Fischer (Hrsg.), Psychologie für den Lehrberuf (S. 231-251). Heidelberg: Springer. doi.org/10.1007/978-3-662-55754-9
  • Oesterlen, E., & Seitz-Stein, K. (2019). Phonological span in children and adults: Does response format matter? International Journal of Behavioral Development, 43(5), 393-402. https://doi.org/10.1177/0165025419840709
  • Berner, V.-D., Skillen, J., & Seitz-Stein, K. (2019). Vorschulische Stabilität und Veränderung von Selbstkonzept, Lernfreude und Leistung in der mathematischen Domäne. Zeitschrift für Grundschulforschung 12(1), 149-163. doi.org/10.1007/s42278-018-00033-4
  • Seitz-Stein, K., Berner, V.-D., & Lehner, S. (2018). Visuell-statisches Arbeitsgedächtnistraining bei Vorschulkindern. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 50(4), 172-183. doi.org/10.1026/0049-8637/a000199
  • Oesterlen, E., Eichner, M., Gade, M., & Seitz-Stein, K. (2018). Tablet-based working memory assessment in children and adolescents. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 50(2), 83-96. doi.org/10.1026/0049-8637/a000189
  • Skillen, J., Berner, V.-D., Ricken, G. & Seitz-Stein, K. (2018). Förderung basisnumerischer Kompetenzen mit einem regelbasierten Spiel im Einzel- und Gruppensetting. Frühe Bildung, 7(3), 144-151. doi.org/10.1026/2191-9186/a000381
  • Skillen, J., Berner, V.-D., & Seitz-Stein, K. (2018). The rule counts! Acquisition of mathematical competencies with a number board game. The Journal of Educational Research, 111(5), 554-63. https://doi.org/10.1080/00220671.2017.1313187
  • Gade, M., Zoelch, C., & Seitz-Stein, K. (2017). Training of visual-spatial working memory in preschool children. Advances in Cognitive Psychology, 13(2), 177-187. dx.doi.org/10.5709%2Facp-0217-7
  • Seitz-Stein, K., Schumann-Hengsteler, R., Zoelch, C., Grube, D., Mähler, C., & Hasselhorn, M. (2012). Diagnostik von Arbeitsgedächtnisprozessen zwischen dem fünften und zwölften Lebensjahr: Die Arbeitsgedächtnistestbatterie (AGTB 5-12). In M. Hasselhorn & C. Zoelch (Hrsg.), Funktionsdiagnostik des Arbeitsgedächtnisses (S.1-22). Göttingen: Hogrefe.
  • Grube, D., & Seitz-Stein, K. (2012). Arbeitsgedächtnis und Rechnen. In M. Hasselhorn & C. Zoelch (Hrsg.), Funktionsdiagnostik des Arbeitsgedächtnisses (Jahrbuch der pädagogisch-psychologischen Diagnostik, Serie Tests und Trends, Bd. 10, S. 145-157). Göttingen: Hogrefe.
  • Hasselhorn, M., Schumann-Hengsteler, R., Gronauer, J., Grube, D., Mähler, C., Schmid, I., Seitz-Stein, K., & Zoelch, C. (2012). Arbeitsgedächtnistestbatterie für Kinder von fünf bis zwölf Jahren (AGTB 5-12). Göttingen: Hogrefe.
  • Seitz-Stein, K., & Schumann-Hengsteler, R. (2011). Sensible Phasen. In K.-P. Horn, H. Kemnitz, W. Marotzki & U. Sandfuchs (Hrsg.), Lexikon Erziehungswissenschaften. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Schumann-Hengsteler, R., Grube, D., Zoelch, C., Mähler, C., Seitz-Stein, K., Schmid, I. et al. (2010). Differentialdiagnostik der Funktionstüchtigkeit des Arbeitsgedächtnisses bei Kindern mit der AGTB 5-12. In H.-P. Trolldenier, W. Lenhard & P. Marx (Hrsg.), Brennpunkte der Gedächtnisforschung: Entwicklungs- und pädagogisch-psychologische Perspektiven (S.305-320). Göttingen: Hogrefe.
  • Thomas, J., Zoelch, C., Seitz-Stein, K. & Schumann-Hengsteler, R. (2006). Phonologische und zentral-exekutive Arbeitsgedächtnisprozesse bei der mentalen Addition und Multiplikation von Grundschülern. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 53, 275-290.
  • Zoelch, C., Seitz, K., & Schumann-Hengsteler, R. (2005). From rag(bag)s to riches: Measuring the developing central executive. In W. Schneider, R. Schumann-Hengsteler, & B. Sodian (Eds.), Young children's cognitive development: Interrelationships among executive functioning, working memory, verbal ability, and theory of mind (pp. 39- 69). Mahwah, NJ, US: Lawrence Erlbaum Associates Publishers.
  • Seitz, K. (2003). The effect of changes in posture and clothing on the development of unfamiliar person recognition. Applied Cognitive Psychology, 17, 819-832. dx.doi.org/10.1002/acp.912
  • Seitz, K. (2002). Parts and wholes in person recognition: Developmental trends. Journal of Experimental Child Psychology, 82(4), 367-381. dx.doi.org/10.1016/S0022-0965(02)00106-6
  • Seitz, K., & Schumann-Hengsteler, R. (2000). Mental multiplication and working memory. European Journal of Cognitive Psychology, 12(4), 552-570. doi.org/10.1080/095414400750050231

 

Gutachtertätigkeiten und Herausgeberschaften bei Fachzeitschriften und Organisationen

national
  • Psychologie in Erziehung und Unterricht
  • Zeitschrift für Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie
  • Zeitschrift für Pädagogische Psychologie
  • Zeitschrift für Psychologie
international
  • European Journal of Cognitive Psychology
  • International Society for the Study of Behavioral Development
  • Journal of Experimental Child Psychology
  • Memory & Cognition
  • Psychological Bulletin
  • Psychological Science
  • Quarterly Journal of Experimental Psychology
  • Swiss Journal of Psychology
  • Swiss National Science Foundation
  • The Leverhulme Trust
  • Cognitive Processing