Nachrichten der Sprach- und Literaturwissenschaftlichen Fakultät

Aktuelle Nachrichten

Preisverleihung in der Archäologie

Fabienne Karl, B.A., ehemalige Studentin der Klassischen Archäologie, erhielt für ihre Bachelorarbeit „Bilderwelt in Miniatur: Die römischen Gemmen aus Ruffenhofen und Umgebung“ (2020) einen Preis der Maximilian-Bickhoff-Universitätsstiftung für besondere Leistungen im Studium.
Gemmen waren die Ringsteine in römischen Siegelringen, zeigen eine reiche Bilderwelt und wurden - zum Vorteil der Archäologen - oft verloren. Ihre vielfältige Bilderwelt erlaubt uns bei entsprechender Analyse einen wichtigen Einblick in die römische Kultur, auch hier in der rätischen Provinz. In ihrer Bachelorarbeit, die von Jun.-Prof. Dr. Nadin Burkhardt an der Professur für Klassische Archäologie betreut wurde, arbeitete Fabienne Karl einen Fundus an Gemmen des LIMESEUM in Ruffenhofen auf.
Fabienne Karl hat im April 2020 ihr Bachelorstudium der Klassischen Archäologie (Nebenfächer: Kunstgeschichte, Alte Geschichte) mit der ausgezeichneten Arbeit erfolgreich abgeschlossen. Im zurückliegenden Sommersemester betreute sie als Lehrbeauftragte der KU die Lehrgrabung „Römerstraße” in Wettstetten-Echenzell. Seit dem Wintersemester 2020/21 studiert sie an der Ludwig-Maximilians-Universität München den Masterstudiengang Provinzialrömische Archäologie.
Zur Pressemitteilung: https://www.ku.de/die-ku/profil/universitaetspreise/fabienne-karl
Zum Videoportrait: Link

Archiv