Leihfrist überschritten

Wenn Sie entliehene Medien nicht rechtzeitig verlängern bzw. zurückgeben, werden Sie im Interesse der anderen Bibliotheksbenutzer gebührenpflichtig gemahnt.

Es fallen folgende Mahngebühren an:

1. Mahnung 7,50 EUR

2. Mahnung 10,00 EUR zusätzlich

3. Mahnung 24,40 EUR zusätzlich

Weitere Mahnstufen und ein endgültiger Ausschluss sind möglich.

Die 1. und 2. Aufforderung werden per E-Mail zugestellt. Falls keine E-Mail-Adresse vorhanden ist, erfolgt eine Zustellung per Post. Die 3. und 4. Aufforderung werden immer per Einschreiben versendet.

Die kostenpflichtigen Mahnungen haben gleichzeitig zur Folge, dass Sie keine Bücher mehr bestellen, ausleihen oder verlängern können. Sobald Sie die angemahnten Bücher zurückgegeben, die Mahnkosten bezahlt und einen Einzahlungsnachweis erbracht haben, wird Ihr Konto wieder freigeschaltet.


Gebühren begleichen

Sie können die Gebühren entweder per Online-Überweisung oder bar an der Zentralkasse der KU in Eichstätt in der Sommerresidenz begleichen.

  • Einzahlung per Überweisung an:
    Stiftung Kath. Univ. Eichstätt-Ingolstadt
    Sparkasse Ingolstadt Eichstätt
    IBAN: DE76 7215 0000 0000 0073 10
    SWIFT-BIC: BYLADEM1ING
    Bitte geben Sie unbedingt die Rechnungsnummer an. Sie finden diese in Ihrer E-Mail.
  • Einzahlung bei der Zahlstelle der Katholischen Universität:
    Sommerresidenz, Ostenstraße 26, Eichstätt
    Öffnungszeiten: Mo, Di, Do  8:30 Uhr - 11:30 Uhr, Di zusätzlich 13:30 Uhr - 15:30 Uhr

Es dauert üblicherweise einige Tage, bis wir von der Stiftungskasse über Zahlungseingänge benachrichtigt werden. Wenn Sie uns die Quittung vorlegen oder uns einen Nachweis per E-Mail an bibliothek@ku.de senden, können wir Ihr Konto früher wieder freischalten.

Gut zu wissen

Die Beträge beziehen sich stets auf alle Medien, die zu einem bestimmten Zeitpunkt hätten zurückgegeben werden müssen. Wenn Sie an einem Tag fünf Bücher entleihen und diese nicht fristgerecht zurückgeben, erhalten Sie eine Mahnung. Wenn Sie jedoch an fünf Tagen jeweils ein Buch entleihen, erhalten Sie fünf Mahnungen.

 

Begründung des Mahnverfahrens