Nachrichten und Veranstaltungen des ZILAS

Aktuelle Nachrichten und Veranstaltungen

Archiv

Auge

Sacar a luz: testimonios visuales de la pervivencia

Semesterübergreifende Vortragsreihe des Zentralinstituts für Lateinamerikastudien (ZILAS): LATEINAMERIKA IN BEWEGUNG

Dr. Carolina Pizarro (Universidad de Santiago de Chile/Instituto de Estudios Avanzados)

18 Uhr via Zoom

Kolonialität der Macht - Die Ribeirinho-Bevölkerung und ihr Kampf um epistemische Gerechtigkeit im Kontext des Wasserkraftwerks Belo Monte (Brasilien)

Wintervortragsreihe 2020/2021: (Post-) Koloniale Welten. Umschreiben und Umkartieren hegemonialer Verhältnisse

18:15 Uhr via Zoom und Livestream

Dr. Sören Weißermel, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Webinar Spaces of Memory

Webinar on the 19th of January 2pm-4.30 pm

 

The seminar “Spaces of Memory” presents various national concepts or focal points in dealing with “traumatic places”:

Bridging knowledges: ein Dialog über die (Un-)Möglichkeit hegemoniale Strukturen zu überwinden

Wintervortragsreihe 2020/2021: (Post-) Koloniale Welten. Umschreiben und Umkartieren hegemonialer Verhältnisse

18:15 Uhr via Zoom und Livestream

AG Kritische Geographien globaler Ungleichheiten, Universität Hamburg

Filmplakat

Un viaje a la psique mexicana – Violencia, Ternura y Nacionalismo en Río Escondido (1948) de Emilio “Indio” Fernández

Semesterübergreifende Vortragsreihe des Zentralinstituts für Lateinamerikastudien (ZILAS): LATEINAMERIKA IN BEWEGUNG

Vortrag von Luis Urrutia - Documentalista, periodista y profesor de cine (UABJO, Oaxaca)

18 Uhr c.t. via Zoom

 

Aushandlung (post-)kolonialer Klassifikationen und Hierarchien. Calidad, Steuern und Migration in Mexiko und Peru vor und nach der Unabhängigkeit

Wintervortragsreihe 2020/2021: (Post-) Koloniale Welten. Umschreiben und Umkartieren hegemonialer Verhältnisse

18.15 via Zoom und Livestream

Dr. Sarah Albiez-Wieck, Universität zu Köln

Mapuche

Sprachkurs Mapudungun

Das ZILAS bietet im Wintersemester 2020/21 eine besondere Qualifizierung in der Erschließung von Schriftquellen der Missionstätigkeit des Kapuzinerordens bei den Mapuche in Süd-Chile.

Eine koloniale Gegenrede: Guaman Poma de Ayalas Entwurf der Welt-Geschichte (Lima, 1615)

Wintervortragsreihe 2020/2021: (Post-) Koloniale Welten. Umschreiben und Umkartieren hegemonialer Verhältnisse

18:15 Uhr via Zoom und Livestream

Prof. Dr. Kirsten Mahlke, Universität Konstanz

Santiago de Chile

Digitale Poster-Ausstellung: Studierende befassen sich mit Erinnerungskulturen und Identitäten

Im Sommersemester 2020 fand das Hauptseminar „Identitätskonstruktion und Erinnerung“ unter Leitung von Christiane Hoth de Olano (Geschichte Lateinamerikas) statt. Die Studierenden konzipierten Poster zu ausgewählten Themen, die Fragen nach Konstruktionen von Identität, Erinnerungskulturen und -vehikeln im lateinamerikanischen Kontext aufgreifen und auf anschauliche Weise einem breiten Publikum präsentieren. Schlaglichter sind u.a. der Día de los Muertos in Mexiko, die „unbequeme Erinnerung“ an…

Bolvien

"La cruda realidad pos pandemia y pos elecciones en las áreas rurales de Bolivia."

Semesterübergreifende Vortragsreihe des Zentralinstituts für Lateinamerikastudien (ZILAS): LATEINAMERIKA IN BEWEGUNG

Vortrag von Aniceto Arroyo

16 Uhr via Zoom