Prof. Dr. Klaus Meier

Prof. Dr. Klaus Meier

Kontakt:
Telefon: +49/8421/93-21562 oder -21564
E-Mail: klaus.meier(at)ku.de

Postanschrift:
Studiengang Journalistik
Ostenstraße 25
85072 Eichstätt

Sprechstunde:
während der Vorlesungszeit: donnerstags 13.30 - 14.30 Uhr, nach Vereinbarung per Mail.
während der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung per Mail.

Lebenslauf

Jahrgang 1968. Nach zwei Jahren Volontariat und einem halben Jahr als Lokalredakteur bei der Frankenpost (Hof) begann er ein Journalistik-Studium mit anschließendem Promotionsstudium in Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Philosophie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Freie Mitarbeit u.a. bei der Süddeutschen Zeitung und dem Bayerischen Rundfunk (Fernsehen), Mitgründer einer PR-Agentur. 1996 bis 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Journalistik I in Eichstätt, parallel Berater und Coach in Redaktionen und Weiterbildungseinrichtungen für Journalisten in mehreren Ländern. 2001 bis 2009 Professor für Journalistik an der Hochschule Darmstadt (Aufbau der Studiengänge Online-Journalismus und Wissenschaftsjournalismus). September 2009 bis Dezember 2010 Lehrstuhl für crossmediale Entwicklungen des Journalismus am Institut für Journalistik der Technischen Universität Dortmund. Ab Januar 2011 Lehrstuhl für Journalistik I an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.
Klaus Meier ist Träger des Ars legendi-Preises 2017 für exzellente Hochschullehre des Stifterverbands für die Wissenschaft und der Hochschulrektorenkonferenz.

Schwerpunkte in Lehre und Forschung

  • Journalistik und Journalismusforschung: Geschichte, Theorie und Praxis des Journalismus
  • Ethik und Qualität des Journalismus; Transfer zwischen Wissenschaft und Redaktionen
  • Crossmediale Entwicklungen des Journalismus: Potenziale und Folgen der Medienkonvergenzen für die journalistische Arbeit; Online-Journalismus, crossmediales und multimediales Erzählen
  • Redaktionsforschung: Innovationen in Redaktionsorganisation und -management
  • Journalistenausbildung im digitalen Zeitalter: Herausforderungen und neue Konzepte in Theorie und Praxis
  • Wissenschaftsjournalismus: Berufsfeld, Trends, Qualifizierung

Aktuelle Informationen unter www.klaus-meier.net.

Wissenschaftsmanagement

An der KU Eichstätt-Ingolstadt:

  • Prodekan der Sprach- und Literaturwissenschaftlichen Fakultät (SLF) (2019-2021)
  • Mitglied des Leitungsgremiums von Studium.Pro (seit 2018) 
  • Mitglied der Präsidialkommission Studium und Lehre (2017-2019) und anschließend der Senatskommission für Studium und Lehre (seit 2019)
  • Fachsprecher Journalistik (2011 bis 2013 und 2017 bis 2019)

In der wissenschaftlichen Gesellschaft:

  • Stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) (seit 2018) 
  • Mitglied des Sprecherteams der Fachgruppe Journalistik und Journalismusforschung in der DGPuK (2014 bis 2018)
  • Gründungsmitglied im Editorial Board der wissenschaftlichen Zeitschrift „Digital Journalism“ (Routledge, London/Cardiff) seit 2012
  • Gründungs- und Vorstandsmitglied des Vereins “Forum Journalismus und Medien” Wien (fjum). Der Verein wurde 2011 gegründet und ist Träger einer neuen Journalistenakademie in Wien.
Prof. Dr. Klaus Meier, Lehrstuhl für Journalistik I

Journalismus für die demokratische Gesellschaft: Wie innovative Medien neue Qualität erzeugen

Welcher Journalismus hat Zukunft und Relevanz? Wie beeinflussen Innovationen im Journalismus die Qualität von Berichterstattung und damit die…

Wichtigster Lehrpreis Deutschlands für Professor Klaus Meier

Wichtigster Lehrpreis Deutschlands für Professor Klaus Meier

Die Journalistik Eichstätt schafft eine exzellente Verknüpfung zwischen kommunikationswissenschaftlicher Theorie, Journalismusforschung und…

Forschungsprojekte & Veröffentlichungen

Klaus Meier und die Mitarbeiter.innen des Lehrstuhls bearbeiten mehrere Forschungsschwerpunkte. Näheres zu den Forschungsschwerpunkten findet sich auch in der Forschungsdatenbank der KU. 

Artikel

Buch

Aufsatz in einem Buch

Rezension

Herausgeberschaft einer Schriftenreihe oder einer Zeitschrift

Hochschulschrift

Preprint, Working paper, Diskussionspapier

Online-Beitrag

Veranstaltungsbeitrag (unveröffentlicht)

Sonstiges