Prof. Dr. Joachim Thomas

Joachim Thomas
Prof. Dr. Joachim Thomas
Inhaber der Professur für Psychologische Diagnostik und Interventionspsychologie mit Schulpsychologischem Schwerpunkt
Gebäude Waisenhaus | Raum: WH-301
Postanschrift
Ostenstraße 25
85072 Eichstätt
Sprechstunde
nach Voranmeldung per E-Mail

Werdegang

  • 1983 Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in Romanistik und Geschichte, Universität des Saarlandes, Saarbrücken
  • 1985 Diplom in Psychologie
  • 1990 Promotion an der Universität Mainz
  • 1998 Habilitation an der Universität Mainz

Publikationen

 Ausgewählte Publikationen

  • Joachim Thomas (2012). Fähigkeits- und Interessenstests in der Studien- und Berufswahlorientierung. In: Rahn, S. & Brüggemann,T. (Hrsg.) Lehr- und Arbeitsbuch zur Berufsorientierung. Münster: Waxmann-Verlag.
  • Heigl, N., Zoelch, C., & Thomas, J. (2011). Cross-Curricular Problem Solving - An Empirical Study of Demands on Teaching and Learning in Higher Education. In Özyurt, J., Anschütz, A., Bernholt, S., Lenk, J. (Eds.). Interdisciplinary Perspectives on Cognition, Education, and the Brain. Hanse Studies, Vol. 7. BIS-Verlag, Oldenburg, S. 177-188.
  • Thomas, J. & Zoelch, C. (2010). Psychologische Diagnostik am Übergang von der Schule zum Beruf.in: Köck & Stein Sailer: Der Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf. Klinkhardt-Verlag.
  • Thomas, J., & Zoelch, C. (subm.). On different types of numerosity estimation and arithmetic abilities in 3- and 4-graders.
  • Zoelch, C., & Thomas, J. (2010). Identitätsentwicklung im Spannungsfeld von Berufswahl, Ausbildung und Berufseintritt. In: Köck, M. Stein, & M. Sailer (Eds.). Übergänge von der Schule in Ausbildung, Studium und Beruf. Voraussetzungen und Hilfestellungen. (S. 151-167). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Thomas, J., & Zoelch, C. (2010). Psychologische Diagnostik im Übergang von der Hauptschule zum Beruf. In: M. Köck, M. Stein, & M. Sailer (Eds.). Übergänge von der Schule in Ausbildung, Studium und Beruf. Voraussetzungen und Hilfestellungen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Thomas, J. (2009). Das Verfahren zum Kompetenznachweis Kultur auf dem Prüfstand. In V. Timmerberg & B. Schorn (Hrsg.) Neue Wege der Anerkennung von Kompetenzen in der kulturellen Bildung. München: kopaed.
  • Thomas, J., Jänsch, A. Niedermaier, A. (2006). Förderdiagnostik sozialeKompetenzen bei benachteiligten Jugendlichen - Entwicklung eines videobasierten Diagnoseinstrumentes. Jugend Beruf Gesellschaft, 57(3), 180-189
  • Thomas, J., Zoelch, C., Seitz-Stein, K., & Schumann-Hengsteler, R. (2006). Phonologische und zentral-exekutive Arbeitsgedächtnisprozesse bei der mentalen Addition und Multiplikation bei Grundschulkindern. Psychologie in Erziehung und Unterricht, (4), 275-290.
  • Reiss, K., Hellmich, F. & Thomas, J. (2002). Individuelle und schulische Bedingungsfaktoren für Argumentationen und Beweise im Mathematikunterricht. In M. Prenzel & J. Doll (Hrsg.) Bildungsqualität von Schule: Schulische und außerschulische Bedingungen mathematischer, naturwissenschaftlicher und überfachlicher Kompetenzen. Zeitschrift für Pädagogik (45. Beiheft), 51-64.
  • Kwak, J., Reiss, K. & Thomas, J. (2002). Leistungen von deutschen Schülerinnen und Schülern der Klasse 7 beim Beweisen und Argumentieren (in koreanisch). Journal of the Korea Society of Mathematical Education, Series E: Communications of Mathematical Education, 13, 265-274.
  • Reiss, K. & Thomas, J. (2000). Wissenschaftliches Denken beim Beweisen in der Geometrie. Ergebnisse einer Studie mit Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe. Mathematica didactica, 23(1), 96-112.

Ausgewählte Kongressbeiträge

  • Überfachliche Kompetenzen im Beruf - Eine Herausforderung für die Hochschule? . Vortrag im Rahmen des Projektes Interreg IVa "Formation Continue Universitaire Grande Region (FCU)", Institut Universitaire International Luxembourg, 26.-27.3.2012 (mit Heigl, N.).
  • Measurement of student's employability - The example of cross-curricular problem solving. Poster to be presented at the EAIR 33rd Annual Forum 2011 "Bridging cultures, promoting diversity: higher education in search of an equilibrium" (mit Heigl, N.).
  • Cross-curricular problem solving. An empirical study of demands on teaching and learning in higher education. Poster presented at the International Workshop "Cognitive Neuroscience, Educational Research, and Cognitive Modeling" at the Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK) Delmenhorst, 9.3.-12.3.2011 (mit Heigl, N., Zoelch, Ch.).
  •  Students achievement in cross-curricular problem solving. An empirical study on theory and diagnostics of cross-curricular problem solving in higher education. Poster presented at the International Congress "Modeling and Measurement of Competencies in Higher Education" , Berlin, Germany, 24.2. - 25.2.2011 (mit Heigl, N.).
  • Reasoning and proof in geometry: classroom effects at the lower secondary level. Biennial Conference of the European Association for Research on Learning and Instruction Padua (Italien) 25. - 30.8.2003. (mit K. Reiss und A. Heinze).
  • Beweisen und Begründen in der Geometrie - Individuelle und schulische Bedingungsfaktoren. 61. Tagung der Arbeitsgemeinschaft für Empirische Pädagogische Forschung. Schwäbisch-Gmünd 27.9.2001 - 29.9.2001 (mit J. Hartmann, F. Hellmich und K. Reiss).
  • Argumentation and proof in the geometry classroom. Ninth European Conference for Research on Learning and Instruction. Freiburg (Schweiz) 28.8. - 1.9.2001 (mit K. Reiss).
  • Beweisen und Begründen in der Geometrie - Individuelle und schulische Bedingungsfaktoren. 61. Tagung der Arbeitsgemeinschaft für Empirische Pädagogische Forschung. Schwäbisch-Gmünd 27.9.2001 - 29.9.2001 (mit J. Hartmann, F. Hellmich und K. Reiss).
  • Janke, B., & Thomas, J. (2000). Denken im sozialen Kontext: Entwicklung des Verständnisses von Betrug bei Verboten und in sozialen Kontrakten. Arbeitsgruppe auf dem 42. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Jena (mit Beiträgen von M. Keller, J. Thomas, B. Sodian, C. Hülsken, B. Janke. Diskutant: Gigerenzer).