Sie befinden sich hier: KU.de  Einrichtungen  Rechenzentrum  IT-Services  Lehre und Lernen  Webkonferenzen

Durchführung von Webkonferenzen mit Adobe Connect

Dozenten und Mitarbeiter der KU können über einen Dienst DFNconf des Deutschen Forschungsnetzes (DFN) Webkonferenzen erstellen und andere Personen, auch wenn sie nicht einer deutschen oder ausländischen Hochschule angehören, dazu einladen.

Die angebotene Lösung mit Adobe Connect ermöglicht die Teilnahme von weit mehr als nur 2 Standorten an einer Konferenz. Damit sind Webinare und verteiltes Arbeiten mit Application Sharing für bis zu 200 Teilnehmern möglich.

Adobe Connect ist somit hervorragend für E-Learning-Szenarien geeignet. Es kann auch auf Wunsch in ILIAS eingebunden werden, so dass eine Konferenz innerhalb von ILIAS gebucht werden kann und alle Kursteilnehmer automatisch zur Teilnahme eingeladen werden. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an elearn(at)ku.de.

Auf der bekannten Plattformen e-teaching.org finden Sie zahlreiche Aufzeichnungen von Webkonferenzen (https://www.e-teaching.org/praxis/themenspecials/learning-e-learning).

Alle weiteren Details entnehmen Sie bitte direkt den Webseiten des DFN: https://www.conf.dfn.de/webkonferenzdienst-ueber-adobe-connect/

Als Mitarbeiter der KU müssen Sie sich für diesen Dienst nicht eigens registrieren, wenn Sie den Dienst nicht über ILIAS nutzen möchten.  Wenn Sie eine Webkonferenz ("Meeting") erstellen möchten, klicken Sie bitte auf der Webseite https://webconf.vc.dfn.de auf "Anmeldung über DFN-AAI" und melden sich dort bitte mit Ihrer ganz normalen KU-Benutzerkennung an.

 

Seit Oktober 2018 bietet der DFN auch einen neuen Dienst an: Videokonferenzen mit DFNconf .Der Schwerpunkt liegt bei der Verwendung dedizierter VC-Systeme sowie einfacher webbasierter Zugang. Maximal 23 Teilnehmer.