Das Journalistische Kolloquium

Anja Reschke vom NDR
© KU Eichstätt-Ingolstadt Anja Reschke

Das Journalistische Kolloquium bringt Wissenschaft und Praxis zusammen. Die Studierenden des dritten Semesters im Bachelor-Studiengang moderieren diese Gesprächsreihe mit prominenten Gästen. Bekannte Gesichter aus der Medienwelt referieren über ihre Arbeit und stellen sich den Fragen der Studierenden. Im seit 30 Jahren bestehenden Journalistischen Kolloquium werden aktuelle und grundsätzliche Diskussionen zu Journalismus und Medien geführt. Die Öffentlichkeit ist jederzeit eingeladen an diesen Gesprächen teilzunehmen.

Weiter unten finden Sie eine Auflistung aller Themen und Gäste, aufgeschlüsselt nach Jahren.

Alle Gäste und Themen

Wintersemester 2019/2020

Mittwoch, 13. November 2019

Stefan Mey

Technologiejournalist, Berlin

Darknet & Journalismus Mythen, Fakten, Chancen

Ort: Kap-209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Mittwoch, 20. November 2019

Miriam Müller

Redakteurin, Sky Deutschland Fernsehen, München

Traumberuf Fußballjournalismus?
Ein Job zwischen Unterhaltung und kritischer Berichterstattung

Ort: Kap-209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Mittwoch, 11. Dezember 2019

Anja Reschke

Leiterin des Programmbereichs Dokumentation und Kultur, Norddeutscher Rundfunk, Hamburg, und Moderatorin u. a. von Panorama

Die Unbequemen
Über Haltung und Mut im Journalismus — und die Kritik am Journalismus

— in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung und dem Jugendmagazin Jetzt, München —

Ort: Aula, Kollegiengebäude I Bau D, Ostenstraße 26, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Mittwoch, 15. Januar 2020

Maximilian Popp

Stellvertretender Ressortleiter Ausland, Der Spiegel, Hamburg, ehemaliger Spiegel-Korrespondent in Istanbul (2016-2019)

Auslandsjournalismus — mehr als Krisen, Kriege,

Katastrophen?

Ort: Kap-209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Mittwoch, 29. Januar 2020

Björn Odendahl

Chef vom Dienst, katholisch.de, Bonn

Kirche online: Was habt Ihr bei Facebook und Co zu suchen?

— in Kooperation mit der Katholischen Hochschulgemeinde in den Räumen der KHG mit anschließendem Stehempfang mit Getränken und Snacks —

Ort: KHG-Zentrum, Kardinal-Preysing-Platz 3, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Wintersemester 2018/2019

14. November 2018

Oliver Schröm
Chefredakteur, CORRECTIV – Recherchen für die Gesellschaft, gemeinnützige GmbH, Berlin/Essen:

Der dritte Weg im investigativen Journalismus
Wie Journalismus über Stiftungen und Mitgliedsbeiträge finanziert werden kann

21. November 2018

Thomas Linke-Weiser
Programmchef Bayern 3, Bayerischer Rundfunk, München:

Warum Radio überleben wird Die Audiorevolution

12. Dezember 2018

Julia Bönisch
Chefredakteurin SZ.de und Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung, München:

Aufbruch ins Neuland – wie sich das Berufsbild des Journalisten wandelt

16. Januar 2019

Maren Weber
Vorstandsvorsitzende ProQuote Medien e.V.
Reporterin und Redakteurin in der Politikredaktion von RTL und n-tv, Berlin:

Rollenbilder, Gender Pay Gap, Karriere-Coaching
Was auch junge Journalistinnen und Journalisten für mehr Chancengleichheit und Vielfalt in den Redaktionen tun können

23. Januar 2019

in der KHG am Kardinal-Preysing-Platz 3

Dr. Oliver Müller
Leiter von Caritas international, dem Hilfswerk der deutschen Caritas:

Zwischen Hype und Vergessen: Katastrophenberichterstattung – eine Katastrophe?

(zusammen mit der Katholischen Hochschulgemeinde und dem Referat Weltkirche der Diözese Eichstätt)

Wintersemester 2017/2018

Donnerstag, 2. November 2017

Raum: INS-002, Ingbert-Naab-Saal, Kapuzinergasse; Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Klaus Ott

Redakteur der Süddeutschen Zeitung, München: Recherche = Handwerk + Haltung

Donnerstag, 16. November 2017

Raum: INS-002, Ingbert-Naab-Saal, Kapuzinergasse; Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Prof. Dr. Walter Hömberg

Inhaber des Lehrstuhls Journalistik I an der Katholischen Universität Eichstätt- Ingolstadt von 1988 bis 2010:

Lügenpresse? Von Falschmeldungen und Medienfälschungen in Geschichte und Gegenwart

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Raum: INS-002, Ingbert-Naab-Saal, Kapuzinergasse; Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Tarek Khello

Freier Journalist, Leipzig:

Von Aleppo nach Leipzig: Erfahrungen eines syrischen Journalisten

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Raum: INS-002, Ingbert-Naab-Saal, Kapuzinergasse; Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Bartholomäus Grill

Korrespondent des Magazins Der Spiegel für Afrika, Kapstadt:
Journalistische Zerrbilder von Afrika. Das Beispiel Flucht und

Migration

Donnerstag, 11. Januar 2018

Raum: INS-002, Ingbert-Naab-Saal, Kapuzinergasse; Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Gemma Pörzgen

Freie Journalistin mit Osteuropa-Schwerpunkt und Vorstandsmitglied bei Reporter ohne Grenzen, Berlin:

Exiljournalismus in Deutschland

Donnerstag, 25. Januar 2018

Raum: KHG, Kardinal-Preysing-Platz 3, Eichstätt; Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Eduard Kopp

Leitender Redakteur (Theologie) des Magazins Chrismon, Frankfurt: Welcher Islam gehört zu Deutschland? Journalistische

Orientierung in der Vielstimmigkeit der Religionen

In Kooperation mit der Katholischen Hochschulgemeinde

Wintersemester 2016/2017

Mittwoch, 9. November 2016

Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Thomas Müller

Programmchef PULS, Bayerischer Rundfunk, München:

Neue Dimensionen: Wie man in den Medien-Mikrokosmos der Jugendlichen und jungen Erwachsenen eindringen kann „Funk“ – das „Junge Angebot“ von ARD und ZDF

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Prof. Dr. Ernst Fricke

Rechtsanwalt und Lehrbeauftragter für Medienrecht, Landshut/Eichstätt:

„Der Gerichtsbericht als der tägliche Bericht zur Lage der Nation“ (Gerhard Mauz)
Journalisten und Juristen im Kampf um das Rechthaben

In Kooperation mit dem Kolloquium der Sprach- und Literatur- wissenschaftlichen Fakultät

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Kinga Rustler

Editorial Social Media Chefin vom Dienst, FOCUS Online, München:

FOCUS Online auf Facebook
Herausforderungen einer Medienmarke auf Social Media

Mittwoch, 18. Januar 2017

Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Wolfgang Krach

Chefredakteur, Süddeutsche Zeitung, München:

Das Herz des Journalismus
Wie wir die Zeitung journalistisch weiterdenken sollten

Mittwoch, 25. Januar 2017

Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Anita Hirschbeck, Daniela Olivares und Anika Taiber-Groh

Redakteurinnen, Bistum Eichstätt:

Fernsehen mit dem Draht nach oben
Von YouTube bis Regional-TV: Video-Redakteurinnen berichten

In Kooperation mit der Katholischen Hochschulgemeinde

Mittwoch, 1. Februar 2017

Raum: WH 211, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Michael Begasse

Moderator, Journalist, Sprecher, RTL, n-tv, VOX und WDR, Köln:

Königshäuser, Promis, Boulevard
Qualität der Fernseh- und Radio-Unterhaltung

Wintersemester 2015/2016

Mittwoch, 11. November 2015
Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Frank Linkesch

Redakteur, kicker-sportmagazin, Nürnberg:

Bayern München und der Sportjournalismus Am Beispiel der Zeitschrift kicker

Mittwoch, 25. November 2015
Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Georg Mascolo

Leiter des Rechercheverbunds von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung:

Wie Journalisten mit ihren Fehlern umgehen sollten Ein Beitrag zur Verteidigung unserer Glaubwürdigkeit

Samstag, 28. November 2015
Raum: KGA-201 und weitere Räume, Zeit: 10.00 bis 16.15 Uhr

Fachtagung Crossmedia in Kooperation mit dem Mediencampus Bayern
mit Patricius Mayer, Bayerischer Rundfunk, Michael Husarek, Nürnberger Nachrichten und vielen anderen (siehe separates Programm)

nur für Studierende – mit Anmeldung

Mittwoch, 2. Dezember 2015
Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Tina Kulow

Director Corporate Communications Northern, Central & Eastern Europe, Benelux, Facebook:

Wie Facebook tickt – zwischen Unterhaltung und Information, Privatheit und Öffentlichkeit

Mittwoch, 13. Januar 2016
Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Martin Virtel

Entwicklungsredakteur „next lab“, Deutsche Presse Agentur (dpa) & OpenDataCity, Hamburg/Berlin:

Innovation im Journalismus
Wie Redaktionen neue Produkte entwickeln

Mittwoch, 27. Januar 2016
Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Michaela Pilters

Redaktionsleiterin Kirche und Leben, ZDF, Mainz:

Journalismus ohne Voyeurismus
Die Reportage-Reihe „37 Grad“ im ZDF

In Kooperation mit der Katholischen Hochschulgemeinde

Wintersemester 2014/2015

Donnerstag, 23. Oktober 2014
Raum: WH 211, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Stefan Plöchinger

Mitglied der Chefredaktion Süddeutsche Zeitung, Chefredakteur Süddeutsche.de, München:

Digitaler Journalismus
Wie wir Geschäftsmodelle journalistisch weiterdenken sollten

Donnerstag, 13. November 2014
Raum: WH 211, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Andreas Poll

Moderator Bayerischer Rundfunk und Sky Sport News HD, München:

Traumberuf TV-Sport-Moderator?

Donnerstag, 20. November 2014
Raum: WH 211, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Jessica Schober

Freie Journalistin, München:

„Wortwalz“ – meine Gesellenwanderung durch den Lokaljournalismus

In Kooperation mit der Katholischen Hochschulgemeinde/„AK Jour“

Donnerstag, 4. Dezember 2014
Raum: WH 211, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Mats Schönauer und Moritz Tschermak

Verantwortliche Redakteure, topfvollgold.de und bildblog.de, Berlin:

Journalistischen Verfehlungen auf der Spur Wie Blogger zur Medienkritik beitragen

Donnerstag, 11. Dezember 2014
Raum: WH 211, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Siegfried Schneider

Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, München:

Digitalisierung, Konvergenz, Qualität: Medienpolitische Herausforderungen

Donnerstag, 8. Januar 2015
Raum: WH 211, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Marie-Kristin Boese

Fernsehkorrespondentin, ARD-Hauptstadtstudio, Berlin:

Im Rudel der Hauptstadtjournalisten

Donnerstag, 22. Januar 2015
Raum: Saal im KHG-Zentrum, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Pater Bernd Hagenkord SJ

Leiter der deutschsprachigen Redaktion von Radio Vatikan, Rom:

Die Papst-Erklärer
Franziskus verändert die Kirche – Radio Vatikan berichtet und analysiert

In Kooperation mit der Katholischen Hochschulgemeinde

Wintersemester 2013/2014

Mittwoch, 30. Oktober 2013
Raum: Aula, Zeit: 19.30 bis 21.00 Uhr

Ulrich Wickert

Journalist und Autor, ehemaliger Moderator ARD-Tagesthemen:

Zeitzeichen: Macht und Verantwortung der Medien

in Kooperation mit der Ringvorlesung „Forum K’Universale“

Mittwoch, 13. November 2013
Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Thilo Kößler

Abteilungsleiter Hintergrund, Deutschlandfunk, Köln:

Das Radio als Leitmedium - politische Information im Hörfunk

Mittwoch, 27. November 2013
Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Ines Pohl

Chefredakteurin, taz, Berlin:

Seiltanz in der Krise
Die Zukunft der Tageszeitung

Mittwoch, 11. Dezember 2013
Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Frederik Obermaier

Redakteur Außenpolitik und Investigative Recherche, Süddeutsche Zeitung, München:

Investigative Recherche im Aufwind Chancen, Anforderungen, Gefahren

Mittwoch, 8. Januar 2014
Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Ulrich Wilhelm

Intendant, Bayerischer Rundfunk, München:

Internet, Fernsehen und Radio
Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in der neuen Medienwelt

Mittwoch, 22. Januar 2014
Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 bis 19.45 Uhr

Matthias Kopp

Leiter der Pressestelle im Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, Bonn:

Zwischen Krisen-PR und Papsteuphorie
Die Öffentlichkeitsarbeit der katholischen Kirche

in Kooperation mit der Katholischen Hochschulgemeinde

Wintersemester 2012/2013

Mittwoch, 28. November 2012
Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 – 19.45 Uhr

Nina Köstler

Online-Redakteurin mit Schwerpunkt Social Media, Mittelbayerische Zeitung, Regensburg:

Mit dem Publikum auf Augenhöhe
Social Media als Herausforderung für den Journalismus

Mittwoch, 12. Dezember 2012
Raum: WH 211, Zeit: 18.15 – 19.45 Uhr

Angela Wittmann

Redaktionsleiterin Brigitte Mom, Autorin Brigitte:

Geschichten, die uns berühren Herausforderungen im Zeitschriftenjournalismus

Mittwoch, 19. Dezember 2012
Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 – 19.45 Uhr

Wolfgang Blau

Chefredakteur, Zeit online, Berlin:

Der digitale Umbruch:
Gegenwart und Zukunft des Online-Journalismus

Donnerstag, 24. Januar 2013
Raum: Katholische Hochschulgemeinde KHG, Zeit: 18.15 – 19.45 Uhr

Matthias Drobinski

Redakteur, Süddeutsche Zeitung, München:

Kirche und Medien – Glaube und Journalismus: Schwierige Verhältnisse

Donnerstag, 7. Februar 2013
Raum: KAP 209, Zeit: 17.00 – 18.30 Uhr

Marcus Engert

Redaktionsleiter und Gesellschafter, detektor.fm, Leipzig:

Gründergeist und Selbstbewusstsein
Journalismus zwischen Innovation, Ethik und Geschäftsmodell

Wintersemester 2011/2012

Mittwoch, 2. November 2011

Raum: WH 211, Zeit: 18.15 - 19.45 Uhr 

Jens Radü
Ressortleiter Multimedia, "Der Spiegel", Hamburg:

Faszinierendes Erzählen
Journalismus auf iPad & Co.
 

Mittwoch, 16. November 2011

Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 - 19.45 Uhr 

Wolfgang Pütz
Programmdirektor, Servus TV, Salzburg:

Die Neuerfindung des Qualitätsfernsehens
Wie ein privat-kommerzieller Kanal überraschen kann
 

Mittwoch, 23. November 2011

Raum: KAP 209, Zeit: 18.15 - 19.45 Uhr 

Detlef Esslinger
stv. Ressortleiter Innenpolitik und Volontariatsleiter der "Süddeutschen Zeitung", München:

Welche Journalisten brauchen wir?
Ausbildungsmodelle zwischen Anspruch und Wirklichkeit
 

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Raum: WH 211, Zeit: 18.15 - 19.45 Uhr 

Sonja Fink
Director Marketing & Communication, Accenture, Frankfurt:

Journalismus und Public Relations
Wie sich das Verhältnis wandelt
 

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Raum: KAP 209, Zeit: 18.30 - 20.00 Uhr 

Wolfgang Büchner
Chefredakteur der Deutschen Presse-Agentur, Berlin:

Bald überflüssig?
Wie Nachrichtenagenturen sich verändern müssen


Mittwoch, 18. Januar 2012

Raum: Aula, Zeit: 18.15 - 19.45 Uhr 

Matthias Matussek
Autor, "Der Spiegel", Hamburg:

Glaube und Journalismus
Zwei Abenteuer im Spannungsfeld

Wintersemester 2010/2011

Montag, 25. Oktober 2010

Joachim Jauer

20 Jahre Wiedervereinigung
Dolmetscher zwischen West und Ost
Wie ein ZDF-Korrespondent die Wende erlebte
 

Mittwoch, 3. November 2010

Pascal Thibaut
Korrespondent Radio France Internationale, Berlin:

Aus Deutschland berichten ...
Der Verein der Ausländischen Presse in Deutschland
 

Mittwoch, 17. November 2010

Werner Rabe
Sportchef beim BR:

Medialer Großeinsatz für sportliche Höchstleistungen
Olympische Spiele und Weltmeisterschaften im Fernsehen
 

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Michael Frank
Mitteleuropa-Korrespondent der SZ:

Distanzierter Blick auf die zweiten Heimat
Der Spagat eines Korrespondenten von Abstand und Nähe
 

Mittwoch, 12. Januar 2010

Özlem Sarikaya
Moderatorin beim BR:

Migration, Integration und Massenmedien
Journalisten als Brückenbauer zwischen den Kulturen
 

Montag, 24. Januar 2011

Martin Zöller
Vatikan-Korrespondent der ARD, Rom:

Mit dem Papst auf Reisen
Als Korrespont im Vatikan

Wintersemester 2009/2010

Mittwoch, 11. November 2009

Michael Graeter
Kolumnist der "Abendzeitung", München:

Beruf: Klatschreporter
 

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Prof. Michael Rutz
Chefredakteur des "Rheinischen Merkur", Bonn:

Sterben die Zeitungen aus?
 

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Dr. Wilm Herlyn
Chefredakteur der Deutschen Presse-Agentur, Hamburg:

Brauchen wir noch Nachrichtenagenturen?
 

Mittwoch, 13. Januar 2010

Carolin Schuhler
stellv. Chefredakteurin von "Cosmopolitan", München:

Lifestyle, Mode, Lebenshilfe: Frauenzeitschriften heute
 

Mittwoch, 20. Januar 2010

P. Eberhard von Gemmingen SJ 
ehem. Leiter der deutschsprachigen Abteilung von Radio Vatikan, Rom:

Radio Vatikan - ein Geheimsender?
 

Mittwoch, 27. Januar 2010

Dr. Peter Frey
Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios, Berlin:

Zwischen Information und Inszenierung: Politik im Fernsehen
 

Donnerstag, 11. Februar 2010

Volker Herres
Programmdirektor der ARD, München:

Zwischen Anspruch und Akzeptanz: Programmplanung im Fernsehen

Wintersemester 2008/2009

29. Oktober 2008

Hans-Jürgen Jakobs
Chefredakteur "Sueddeutsche.de", München:

Cross media - nur ein Schlagwort?
 

5. November 2008

Michael Ebert
Chefredakteur "Neon", München:

Eigentlich sollten wir erwachsen werden - Das Lebensgefühl des Magazins NEON
 

12. November 2008

Claus Detjen
Verleger des "Haller Tagblatts", Schwäbisch Hall:

Beruf: Verleger
 

3. Dezember 2008

Dr. Julia Encke
Kulturredakteurin der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", Berlin:

Beruf: Literaturkritikerin
 

10. Dezember 2008

Bettina Schausten
Leiterin der Hauptredaktion Innenpolitik des ZDF, Mainz:

Die Qual der Wahl - Zur Wahlberichterstattung im Fernsehen
 

7. Januar 2009

Hermann Unterstöger
Redaktion Innenpolitik der "Süddeutschen Zeitung", München:

Das Marginale und das Zentrale im Journalismus
 

27. Januar 2009

Br. Paulus Terwitte
Publizist und Moderator, Kapuzinerkloster Dieburg:

Journalismus ohne Standpunkt? Anmerkungen zur objektiven und neutralen Berichterstattung
 

5. Februar 2009

Prof. Ernst Elitz
Intendant des Deutschlandfunks, Köln/Berlin:

Quatsch, Qualität und Quote - Zur Qualität des Fernsehprogramms

Wintersemester 2007/2008

31. Januar 2008

Bischof Dr. Gebhard Fürst
Vorsitzender der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz, Rottenburg:

Die Medienstrategie der katholischen Kirche. Positionen, Probleme, Perspektiven

Wintersemester 2006/2007

9. November 2006

Prof. Hubertus Meyer-Burckhardt
Vorsitzender der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft, Hamburg:

Hollywood ist weit - Film- und Fernsehproduktion in Deutschland
 

30. November 2006

Dr. Victor Henle
Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt, Erfurt:

Neue Akteure auf dem Medienmarkt: Kabelgesellschaften, Satellitenanbieter, Suchmaschinen
 

7. Dezember 2006

Klaus Brodbeck
Korrespondent im Hauptstadtstudio des ZDF, Berlin:

Kampf um die Köpfe - Medienrummelplatz Berlin
 

14. Dezember 2006

Thomas Steinmann      
Volontär der "Financial Times Deutschland", Berlin/Hamburg:
Beruf: Volontär 
 

17. Januar 2007

Dr. Uwe Vorkötter
Chefredakteur der "Frankfurter Rundschau", Frankfurt:

Keine Scheu vor Experimenten - Zeitungsmachen heute
 

25. Januar 2007

Michaela Pilters
Redaktionsleiterin Kirche und Leben im ZDF, Mainz:

Zwischen Event und Routine:  Religion und Kirche im Fernsehen
 

1. Februar 2007

Hans Leyendecker   
Leitender Redakteur der "Süddeutschen Zeitung", München:

Glanz und Elend der Recherche 
 

8. Februar 2007

Dagobert Lindlau   
Fernsehjournalist und Buchautor, Vaterstetten: 

Beruf: Reporter

Wintersemester 2005/2006

10. November 2005

Dr. Wolfgang Stöckel
Vorsitzender des Bayerischen Journalistenverbandes, Nürnberg:

Medien unter Druck - Zur aktuellen Situation des Journalismus 
 

1. Dezember 2005

Cathrin Kahlweit
Leitende Redakteurin der "Süddeutschen Zeitung", München:

Gibt es einen weiblichen Journalismus? Frauen in den Medien 
 

8. Dezember 2005

Siegfried Geisbauer
Medienberater der Medien-Dienstleistungsgesellschaft, München:

ReaderScan - Auf dem Weg zum gläsernen Leser
 

15. Dezember 2005

Dieter Hanitzsch
Karikaturist der "Süddeutschen Zeitung" und des Bonner "Generalanzeigers", München:

Karikable Köpfe - Das Kabinett des Karikaturisten
 

12. Januar 2006

Max Kronawitter
Fernsehjournalist, Eurasburg:        

"Streit mit Gott - Ein Pfarrer im Rollstuhl"
Werkstattgespräch mit dem Preisträger des Katholischen Medienpreises 2005
 

26. Januar 2006

Jürgen Fliege
Pfarrer und Publizist, Tutzing:

Lebenshilfe oder Seelenstriptease? Talkshows im Fernsehen
 

2. Februar 2006

Gisela Friedrichsen
Gerichtsreporterin des "Spiegels", Hamburg:

Die Täter, die Opfer und die Öffentlichkeit - Erfahrungen einer Gerichtsreporterin
 

8. Februar 2006

Dr. Rupert Neudeck
Journalist und Gründer der Hilfsorganisation Cap Anamur, Troisdorf:

Glanz und Elend des Katastrophenjournalismus

Wintersemester 2004/2005

11. November 2004

Thomas Schuler
freier Journalist und Buchautor, München:

Die Mediendynastie der Mohns - Blick hinter die Kulissen von Bertelsmann 
 

18. November 2004

Martin Wagner
Hörfunkkorrespondent des Bayerischen Rundfunks, Washington:

Die Medien und die Macht - Amerika nach der Wahl 
 

16. Dezember 2004

Heinz Klaus Mertes
Journalist und Fernsehproduzent, München:

Zwischen Kompetenz und Akzeptanz: 20 Jahre duales Fernsehen
 

13. Januar 2005

Dr. Wilm Herlyn
Chefredakteur der Deutschen Presse-Agentur, Hamburg: 

Krise der Medien = Krise der Nachrichtenagenturen?
 

20. Januar 2005

Dr. Hubert Feichtlbauer
Publizist und Buchautor, Wien:

Kirche und Medien - ein schwieriges Verhältnis 
 

26. Januar 2005

Jürgen Leinemann
Autor "Der Spiegel", Hamburg:

Partner im Höhenrausch? Politiker und Journalisten
 

3. Februar 2005

Paul Sahner
Mitglied der Chefredaktion und Autor von "Bunte", München:

Klatschklimawechsel: Die neue Medienprominenz
 

10. Februar 2005

Dr. Thomas Steinfeld
Redaktionsleiter Literatur der "Süddeutschen Zeitung", München:

Zeitgeist am Laptop - Vom Wandel des Feuilletons

Wintersemester 2002/2003

7. November 2002

Prof. Dr. Dieter Kronzucker
Hochschule für Fernsehen und Film, München:

Alles nur Inszenierung? Wahlkampf in den Medien - Medien im Wahlkampf
 

14. November 2002

Dr. Irene Preisinger
Korrespondentin von Associated Press, München:             

Zwischen Stress und Routine - Die Arbeitssituation in Nachrichtenagenturen
 

28. November 2002

Dr. Horst Avenarius
Vorsitzender des Deutschen Rates für Public Relations, München:

Hunzinger und die Folgen -  Zur Moral der Öffentlichkeitsarbeit
 

5. Dezember 2002

Hubert Spiegel
Ressortleiter Literatur und literarisches Leben der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung":

Vom Bohren dicker Bretter - Die Literaturkritik auf dem Rummelplatz der Medien
 

12. Dezember 2002

Dieter Hanitzsch
Politischer Karikaturist, München:

Mit spitzer Feder - Kleine Karikaturen-Kunde
 

23. Januar 2003

Prof. Dr. Thomas A. Bauer
Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien:

Universitätsfernsehen - Konzepte, Erfahrungen, Perspektiven
 

30. Januar 2003

Dagmar Reim
Direktorin des NDR-Landesfunkhauses, Hamburg:

Werte: Fehlanzeige? Aktuelle Programmtrends in Hörfunk und Fernsehen 
 

6. Februar 2003

Friedrich Kraft
Chefredakteur und Mitherausgeber des "Donaukurier", Ingolstadt:

Braucht der Mensch eine Zeitung? Spekulationen über die Zukunft

Wintersemester 2001/2002

15. November 2001

Kai Stepp
Chefredakteur von "Focus Money", München:  

Ist der Boom schon vorbei? Zur Situation des Wirtschaftsjournalismus
 

22. November 2001

Dr. Richard Kiessler
Chefredakteur der "Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung", Essen:

Zeitungen auf Reformkurs - Herausforderungen an die regionale Presse
 

6. Dezember 2001

Dr. Franz Stark
Chefkorrespondent des Bayerischen Fernsehens, München:

Krieg in Echtzeit - Zur aktuellen Auslandsberichterstattung im Fernsehen 
 

10. Januar 2002

Dr. Thomas Gruber
Intendant des Bayerischen Rundfunks, München: 

Nur wer sich ändert, bleibt sich treu - Programmreformen im Rundfunk
 

17. Januar 2002

Dr. Wolfgang Vyslozil
Geschäftsführer der Austria Presse Agentur, Wien:

Nachrichtenagenturen - bald überflüssig?
 

24. Januar 2002

Hubert Schöne
Redaktionsleiter im Bayerischen Fernsehen, München:

Gott und die Welt - Religion im Fernsehen 
 

31. Januar 2002

Dr. Ulrich Wechsler
ehem. Vorstandsmitglied der Bertelsmann AG, München:

Internet contra Buch? Perspektiven des Lesens
 

7. Februar 2002

Dr. Uwe Zimmer
Chefredakteur der "Neuen Westfälischen", Bielefeld:

Zwischen Boulevard und Landstraße - Erfahrungen eines Medienwechslers

Wintersemester 2000/2001

16. November 2000

Reiner Korbmann
ehem. Chefredakteur "Bild der Wissenschaft", München: 

Auf dem Weg zum Scientainment? Neue Trends im Wissenschaftsjournalismus
 

30. November 2000

Birgit van Eimeren
Leiterin der Medienforschung des Bayerischen Rundfunks, München:

Neues Medium Internet  - Angebot und Nutzung
 

7. Dezember 2000

Michael Harnischmacher/Christian Mihr/Silke Woppmann
Studierende der Journalistik, Eichstätt:

Journalistik-Studium im Ausland  - Erfahrungen, Erkenntnisse, Enttäuschungen 
 

14. Dezember 2000

Prof. Michael Rutz
Chefredakteur "Rheinischer Merkur", Bonn:

Im Vordergrund der Hintergrund  - Politische Wochenzeitungen heute
 

11. Januar 2001

Dr. Wilm Herlyn
Chefredakteur Deutsche Presse-Agentur, Hamburg:

Nachrichtenagenturen in der Multi-Media-Welt
 

18. Januar 2001

Hans Janke
stellv. Programmdirektor des ZDF, Mainz:

Was ist ein erfolgreiches Programm? Fernsehen auf dem Markt
 

1. Februar 2001

Willy Loderhose
Chefredakteur "TOMORROW", Hamburg:

Internetjournalismus auf mehreren Kanälen
 

8. Februar 2001

Prof. Dr. Wolfgang R. Langenbucher
Ordinarius für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien:

Zwischen Investigation und Entertainment - Wege und Abwege des Journalismus

Wintersemester 1998/1999

26. November 1998

Ernst Elitz
Intendant beim DeutschlandRadio, Köln/Berlin:

Qualität, Quark und Quote - Orientierungsprobleme im Mediendschungel
 

10. Dezember 1998

Hans Leyendecker
Leitender Redakteur der "Süddeutschen Zeitung", München: 

Der Journalist als Spürhund - Lust und Last der Recherche
 

14. Januar 1999

Dr. Brigitte Röthlein
ehem. Chefredakteurin des Kulturmagazins "Damals", München:

Geschichten aus der Forschung - Erfahrungen einer freien Wissenschaftsjournalistin
 

21. Januar 1999

Martin Virtel
Online-Redakteur "Die Zeit", Hamburg: 

Jobknüller Internet-Journalismus? Neue Berufsfelder und Berufsbilder
 

28. Januar 1999

Dr. Daniel Perrin
Studienleiter am Medienausbildungszentrum Luzern:

Besser schreiben im Journalismus - Schreibprozeßforschung und Schreibcoaching
 

11. Februar 1999

Heiko Ernst
Chefredakteur "Psychologie heute", Weinheim:

Wo ist die Zielgruppe? Neue Entwicklungen auf dem Zeitschriftenmarkt
 

18. Februar 1999

Dr. Friedrich Schreiber
ehem. Israel-Korrespondent der ARD:

Auf verlorenem Posten? Auslandskorrespondenten in Krisensituationen
 

25. Februar 1999

Dr. Dirk Ippen
Herausgeber und Verleger "Münchner Merkur" und "tz", München:

Zukunft der Zeitung - Zeitung der Zukunft

Wintersemester 1996/1997

28. November 1996

Dr. Günter Müchler
Programmdirektor des Deutschlandfunks, Köln:

Uni-Radios: Spielwiese, Sprachrohr, Spartenprogramm?
 

19. Dezember 1996

Klaus Meier
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Journalistik I der Katholischen Universität Eichstätt:

Experten im Netz - Wie Maklersysteme Wissenschaftler und Journalisten zusammenbringen
 

9. Januar 1997

Detlef Esslinger
Ressortleiter Medien der "Süddeutschen Zeitung", München:

Medienjournalismus - Konturen eines neuen Berufsfeldes
 

16. Januar 1997

Lutz Tillmanns
Geschäftsführer des Deutschen Presserats, Bonn:

Der Deutsche Presserat - ein zahnloser Wachhund?
 

23. Januar 1997

Klaus Bresser
Chefredakteur des Zweiten Deutschen Fernsehens, Mainz:

Was nun, Herr Bresser? Das öffentlich-rechtliche Fernsehen im digitalen Dschungel
 

30. Januar 1997

Dr. Ralph Bartel
Vorstandsassistent im Unternehmensbereich Zeitungen von Gruner + Jahr, Hamburg:

Medienmanagement als Beruf
 

6. Februar 1997

Anna Doubek
Chefredakteurin von "TM 3 - Fernsehen für Frauen", München: 

Frauenmedien und Medienfrauen

Wintersemester 1995/1996

23. November 1995

Dr. Manfred Buchwald
Intendant des Saarländischen Rundfunks, Saarbrücken:

Vom mündigen Bürger zum Konsumenten - Der Wandel des Rezipientenbildes
 

7. Dezember 1995

Sergej Lochthofen
Chefredakteur der "Thüringer Allgemeinen", Erfurt:

Vom Propagandaorgan zur Publikumspresse - Der Wandel der Tageszeitungen in den neuen Bundesländern
 

14. Dezember 1995

Prof. Dr. Walter Hömberg
Inhaber des Lehrstuhls für Journalistik I der Katholischen Universität Eichstätt:

"Lügen wie telegraphiert" - Von Falschmeldungen und Medienfälschungen 
 

11. Januar 1996

Dorothee von Bose
Moderatorin im "NachtClub" des Bayerischen Rundfunks, München:

Palaver ohne Ende? Talkshows im Fernsehen
 

18. Januar 1996

Gerd Meissner
Ressortleiter Computer und Kommunikation des "Stern", Hamburg:

Journalismus auf der Infobahn - Neue Angebote, neue Recherchemöglichkeiten, neue Publikumskontakte
 

1. Februar 1996

Herbert Riehl-Heyse
Leitender Redakteur der "Süddeutschen Zeitung", München:

Die Herren der öffentlichen Meinung: Verleger und Journalisten
 

8. Februar 1996

Christoph Neuberger
Wissenschaftlicher Assistent an der Katholischen Universität Eichstätt:

Journalismus als Problembearbeitung - Objektivität und Relevanz


15. Februar 1996

Dr. Thomas Gruber
Programmdirektor Hörfunk des Bayerischen Rundfunks, München:

Totgesagte leben länger - Das Radio in der Medienkonkurrenz
 

22. Februar 1996

Axel Hacke
Redakteur der "Süddeutschen Zeitung" und Schriftsteller, München:

"Hackes Tierleben" - Lesung und Werkstattgespräch über Literatur und Journalismus

Wintersemester 1993/1994

2. Dezember 1993

Günter Haaf
Chefredakteur der Zeitschrift "Natur", München:

Die verlorene Utopie - Natur und Umwelt in den Medien
 

16. Dezember 1993

Axel Hacke
Redakteur der "Süddeutschen Zeitung" und Schriftsteller, München:

"Der kleine König Dezember" - Lesung und Werkstattgespräch über Literatur und Journalismus
 

13. Januar 1994

Dr. Eckart Klaus Roloff
Ressortleiter Wissenschaft und Praxis des "Rheinischen Merkur", Bonn:

Der Blutskandal - GAU der Medien oder der Medizin?
 

20. Januar 1994

Fritz von Thurn und Taxis
Fernseh-Kommentator und Moderator, früher Bayerischer Rundfunk, jetzt Premiere, München:

1:0 für die Privaten - Sport im Fernsehen
 

25. Januar 1994

Helmut Markwort
Chefredakteur des Nachrichtenmagazins "Focus", München:

Ein Jahr Welt im Focus - Zwischenbilanz des Chefredakteurs
 

3. Februar 1994

Christoph Lindenmeyer
Leiter der Abteilung Hörspiel des Bayerischen Rundfunks, München:

Das Hörspiel - ein Dinosaurier des Dampfradios?
 

17. Februar 1994

Prof. Dr. Wolfgang R. Langenbucher
Ordinarius für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien:

Journalismus als Kulturleistung

Wintersemester 1992/1993

26. November 1992

Alfred Thorwarth
Leiter der Programmgruppe Wissenschaft und Ökologie im Westdeutschen Rundfunk, Köln:

Ökologie im Fernsehen - Das Beispiel "Globus"
 

10. Dezember 1992

Claus Detjen
Herausgeber und Geschäftsführer der "Märkischen Oderzeitung", Frankfurt/Oder:

Neuer Wein in alten Schläuchen - Professionalisierung und Umstrukturierung in der ostdeutschen Presse
 

14. Januar 1993

Ertay Hayit
Leiter des Hayit-Verlags, Köln:

Vom Publizistikstudenten zum Buchverleger - Erfahrungen im Berufsfeld Buch
 

21. Januar 1993

Karl-Otto Saur
Kontor für Kultur & Kommunikation, München (früher Ressortleiter "Der Spiegel", "Abendzeitung", "Süddeutsche Zeitung"):

Medienjournalismus - Konturen eines neuen Berufsfeldes
 

28. Januar 1993

Nikolaus Neumaier
Korrespondent des Bayerischen Rundfunks in Oberfranken, Hof:

Regionalinformation contra Musikteppich - Als Rundfunkreporter in der Provinz
 

Dienstag, 2. Februar 1993

Beate Wedekind
Chefredakteurin "Bunte", München:

Beruf: Blattmacherin - Der Kampf um den Leser
 

11. Februar 1993

Richard Gaul 
Leiter des Bereichs Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der BMW AG, München:

Dr. Uwe Zimmer
Chefredakteur der "Abendzeitung", München:

Vom Nutzen und Nachteil der Öffentlichkeitsarbeit für den Journalismus - Ein Streitgespräch

Wintersemester 1991/1992

28. November 1991

Dr. Wilm Herlyn
Chefredakteur dpa, Hamburg:

Nabelschnur der Redaktionen: Die Deutsche Presse-Agentur auf dem internationalen Nachrichtenmarkt
 

12. Dezember 1991

Dr. Horst Avenarius
Vorsitzender der Herbert-Quandt-Stiftung, München:

Schönfärberei als Beruf? Image und Berufsrolle des Öffentlichkeitsarbeiters
 

16. Januar 1992

Stephan Bergmann
Bayerisches Fernsehen, München:

Täglich eine neue Welt - Auslandsredakteure im Nachrichtenwirbel
 

23. Januar 1992

Nina Tschierse
Leiterin der Redaktion "Offenes Radio" des Westdeutschen Rundfunks, Köln:

Offener Kanal - o.k. oder k.o.? Bürger machen Programm


30. Januar 1992

Cornelia Bolesch
Ressortleiterin Hörfunk und Fernsehen der "Süddeutschen Zeitung", München:

Nachrufredakteure der Nation? Probleme der Fernsehkritik
 

6. Februar 1992

Walter Hömberg, Christoph Neuberger, Verena Schühly
Diplomstudiengang Journalistik, Eichstätt:

Studentenresonanz und Studienreform - Perspektiven der Eichstätter Journalistik
 

13. Februar 1992

Thomas Fromm, Elfriede Fürsich
Western Washington University, Seattle/Temple University, Philadelphia:

Gelobtes Land mit Schattenseiten - Journalistikstudium in den USA
 

20. Februar 1992

Hans Werner Kilz
Chefredakteur "Der Spiegel", Hamburg:

Skandal und Routine - Recherchestrategien des "Spiegel"

Wintersemester 1990/1991

28. November 1990

Dr. Wolfgang Tiedke
Chefredakteur der "Leipziger Volkszeitung", Leipzig:

Medien im Umbruch: Die Situation der Presse in der bisherigen DDR
 

5. Dezember 1990

Dr. Erich Geiersberger
Vorsitzender des Bayerischen Journalisten-Verbandes, München:

Eloquenz statt Kompetenz? Ermittlungs- und Vermittlungsschwächen im Journalismus
 

12. Dezember 1990

Dr. Hans-Jörg Stiehler
Abteilungsleiter im Zentralinstitut für Jugendforschung, Leipzig:

Vor neuen Aufgaben: Die Journalistik in der bisherigen DDR
 

16. Januar 1991

Claudia van Laak
Redakteurin des Thüringer Rundfunks, Weimar:

Neue Strukturen - neue Programme? Beobachtungen und Erfahrungen beim Thüringer Landessender
 

23. Januar 1991

Jürgen Leinemann
Reporter des "Spiegel", Berlin:

Öffentliche Charaktere - Erfahrungen eines politischen Porträtisten
 

30. Januar 1991

Dr. Renate Schubert
Akademie der Künste, Berlin (Ost):

Nach der Wende: Orientierungsprobleme der Journalisten in der ehemaligen DDR
 

6. Februar 1991

Hans-Ulrich Spree
Redaktionsleiter von "WISO - Magazin für Wirtschaft und Soziales", ZDF, Mainz:

Zwischen Fachkommunikation und Ratgeberjournalismus: Wirtschaft im Fernsehen
 

20. Februar 1991

Prof. Albert Scharf
Intendant des Bayerischen Rundfunks, München:

Europa im Wandel: Auswirkungen auf das Mediensystem

Wintersemester 1989/1990

29. November 1989

Walther von La Roche
Leiter der Nachrichtenredaktion des Bayerischen Rundfunks, München:

Praktischer Journalismus: Was kann man aus Lehrbüchern lernen?
 

6. Dezember 1989

Gerhard Mauz
Gerichtsreporter des "Spiegel", Hamburg:

Der Mord, die Medien und das Menschliche - Erfahrungen eines Gerichtsreporters
 

13. Dezember 1989

Dr. Udo Reiter
Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks, München:

Schwarzfunk - Rotfunk? Der Rundfunk im Spannungsfeld der Politik
 

20. Dezember 1990

Dr. Petra Thorbrietz
Freie Journalistin, München:

Grünes Alibi? Zur Situation des Ökojournalismus
 

24. Januar 1990

Dr. Dieter Hess
Redakteur "Kultur aktuell", Bayerischer Rundfunk, München:

Populär = trivial? Neue Formen des Kulturjournalismus
 

31. Januar 1990

Wolfgang Sabisch
Redaktionsleiter "Radio sat 2000", München:

More music - less talk? Journalistische Entwicklungspotentiale im privaten Hörfunk
 

7. Februar 1990

Charlotte Seeling
Chefredakteurin der Zeitschrift "Marie Claire", München:

Die deutsche Marie Claire: Aus der Werkstatt einer neuen Frauenzeitschrift
 

21. Februar 1990

Herbert Riehl-Heyse
Publizist und Journalist (ehem. Chefredaktion "Süddeutsche Zeitung" und "Stern", München):

ABC der Korruption oder Wie wird man ein erfolgreicher Journalist