Zentrum für Wirtschaftssprachen

Home

Konzeption

Aufgrund der zunehmenden Internationalisierung der Wirtschaft wird die Fähigkeit, mit Partnern in unterschiedlichen Wirtschafts- und Kulturräumen zusammenzuarbeiten immer wichtiger. Deshalb bildet eine Wirtschaftssprache auf Niveau B2/B2+ (Englisch, Französisch, Spanisch, Chinesisch, Deutsch) ein Pflichtfach im Bachelor und kann später im Bachelor oder Master auf Niveau C1 vertieft werden.

Gute Englischkenntnisse sind heute eine Selbstverständlichkeit, wobei Studierende bei der Wahl der Fremdsprache unbedingt berücksichtigen sollten, dass immer mehr Arbeitgeber auch Kenntnisse in weiteren Fremdsprachen erwarten. Viele Studierende an der WFI belegen daher zwei Wirtschaftssprachen, sowie Kurse in Interkultureller Kommunikation.

Struktur