Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt  ABWL, Organisation und Personal  Studium  Auslandsanerkennung

Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen

Bei Wunsch nach Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen am LSR beachten Sie unbedingt die untenstehenden Informationen. Sollten dennoch Fragen zur Leistungsanerkennung bestehen, wenden Sie sich jederzeit gerne an Frau Michaela Lang (Michaela.Lang[at]ku.de).


Vor dem Auslandsaufenthalt

Studenten reichen bitte ihre gesamten Unterlagen zur Auslandsanerkennung gesammelt beim International Office ein.

Einzureichende Unterlagen

  • Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Teilstudienvertag (Vorlagen für Teilstudienverträge finden sie auf den Seiten des International Office)
  • Ausführliche, offizielle Kursbeschreibung der ausländischen Hochschule, aus der folgende Informationen ersichtlich sind:

    • Anzahl ECTS-Punkte sowie Workload des Kurses in Stunden
    • Anforderungsniveau des Kurses (Bachelor/Master, Semester/Studienjahr)
    • Kursinhalte

ECTS-Punkte bzw. Workload

  • Im Falle einer Anerkennung als Wahlfach oder als zusätzliches Modul im Schwerpunkt wird das Modul mit der Anzahl ECTS anerkannt, die die Studenten an der ausländischen Hochschule für das Modul erhalten. Es erfolgt keine Rundung auf 5/10 ECTS.
  • Im Falle einer Universität außerhalb des Bologna-Raumes muss zusätzlich beachtet werden, dass eine Gewichtung der erworbenen Creditpunkte, die nicht ECTS sind, durch das International Office vorgenommen wird.
  • Im Falle einer Anerkennung als Substitut wird auf 5 ECTS abgerundet, wenn das ausländische Modul die gleiche oder eine höhere ECTS Anzahl hat. Wenn das ausländische Modul weniger als 5 ECTS hat, ist möglicherweise eine zusätzliche Leistung an der WFI zu erbringen, das ausländische Modul wird auf 5 ECTS aufgerundet.

Anforderungsniveau und Inhalt der Leistung im Ausland

  • Je nach Inhalt können Leistungen im Ausland als Substitut, zusätzliche Veranstaltung in einem Schwerpunkt oder als Wahlmodul anerkannt werden.
  • Anrechenbare Veranstaltungen müssen ein zum Lehrprogramm an der WFI äquivalentes, hohes Anforderungsniveau aufweisen.
  • Die Anerkennung wird wie beantragt durchgeführt, d.h. wird ein Substituts-Antrag abgelehnt, so erfolgt keine automatische Anerkennung als zusätzliches Modul im Schwerpunkt oder Wahlfach. Der Student muss erneut einen Antrag stellen.
  • Module, die einmal als Substitut anerkannt worden sind, können nicht mehr als ein zusätzliches Modul im Schwerpunkt oder als Wahlfacht anerkannt werden.
  • Kurse, deren inhaltliche Übereinstimmung mit einer Veranstaltung am LSR mehr als 60% beträgt, werden grundsätzlich als Substitut angerechnet.
  • Eine Anerkennung von im Ausland absolvierten Proseminaren ist grundsätzlich nicht möglich.

Nach dem Auslandsaufenthalt

Studenten reichen nach dem Auslandsaufenthalt ihre Unterlagen zentral beim International Office ein.