KU-Logo und Siegel

Farbvarianten des Logos

Logovarianten der KU

Das Logo der KU besteht aus der U-förmigen Bildmarke und dem Schriftzug „Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt“, der in Kapitälchen in der KU-Schrift Minion Pro gesetzt ist. Die Glyphen und Zeichenabstände wurden behutsam so angepasst, dass beide Zeilen trotz unterschiedlicher Zeichenanzahl einen Blocksatz bilden. Bild- und Wortmarke bilden eine untrennbare Einheit. Das Logo wurde in Bezug auf die Farbgebung, die Typografie und die Proportionen exakt definiert und ist nur als fertiger Datensatz zu verwenden. Es darf nicht nachgesetzt oder verändert werden. Das Logo darf in folgenden vier Farbvarianten eingesetzt werden:

  • Bei der Standardversion sind Bildmarke und Schriftzug positiv in KU-Blau auf weißem Grund gesetzt.
  • Alternativ können Bildmarke und Schriftzug negativ gesetzt werden – weiß auf KU-Blau (bzw. Blauverlauf).
  • Wenn kein Farbdruck möglich oder gewünscht ist, kann das Logo entweder positiv Schwarz auf Weiß oder
  • negativ Weiß auf Grau erscheinen; der Grauton sollte zwischen 40 % und 70 % liegen.

Gestaltungshandbuch (Seite 5-11)

1. Logos für Bildschirmanwendungen/Bürodrucker (RGB)

Für eine korrekte Wiedergabe des KU-Logos im Hinblick auf die Druckqualität und die Farbgebung ist es wichtig, dass Sie je nach Einsatzzweck die richtige Vorlagen-Datei verwenden. Andersfalls kann es passieren, dass das Logo in ihrer Publikation unscharf („pixelig“) oder in einem falschen Farbton dargestellt wird.

2. Logos für den professionellen Druck (Farbschema cmyk)

Das KU-Siegel

Das KU-Siegel wurde mit der Gründung der Universität 1980 eingeführt. Es zeigt die Heilige Katharina von Alexandrien, die Schutzpatronin der KU, die der Legende nach mit Wagenrädern gefoltert werden sollte. Daher wird die Märtyrerin gewöhnlich mit einem Rad dargestellt (dessen Speichen sich in stilisierter Form auch im blauen „U“ des KU-Logos wiederfinden). In Publikationen kann das KU-Siegel optional zu Gestaltungszwecken eingesetzt werden. Dabei sind folgende Regeln zu beachten:

  • Das Siegel erscheint nur gemeinsam mit der Wort-Bild-Marke („U“ mit Schriftzug „Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt“). Das Siegel darf nicht ersatzweise für das Logo genutzt werden.
  • Das Siegel darf in Drucksachen wie Informationsbroschüren oder in Materialien für das Marketing oder die Bewerbung von Veranstaltungen (Flyer, Plakate) ausschließlich angeschnitten verwendet werden. Es wird in der linken unteren Ecke des Dokuments platziert. Dabei sind auch Farbvarianten möglich (negativ auf blauem oder grauem Grund)
  • Die vollständige Abbildung des KU-Siegels ist allein auf Urkunden (z. B. Zeugnisse oder Promotionsurkunden) erlaubt. Ausnahmen von dieser Regel müssen von der Hochschulleitung genehmigt werden.

Den korrekten Einsatz des Siegels regelt die Siegelordnung der KU.