40 Jahre KU - mehr als 450 Jahre Wissenschaftsstandort Eichstätt-Ingolstadt

40 Jahre KU

Am 25. November gedenkt die Kirche der Heiligen Katharina von Alexandrien. Sie ist die Schutzpatronin der Katholischen Universität. Daher begeht die KU ihren akademischen Festtag, den Dies Academicus, alljährlich rund um dieses Datum.

In diesem Jahr gäbe es besonderen Grund zum Feiern: Die KU wird 40 Jahre alt. 1980 wurde aus der Gesamthochschule eine Universität. Sie hat heute ihren festen Platz in der Bildungs- und Forschungslandschaft und ist weltweit mit mehr als 300 Partneruniversitäten vernetzt. Die Corona-Pandemie hat die Planungen für die große Geburtstagsfeier durchkreuzt. Und doch soll die KU, die universitäre Gemeinschaft und ihre Erfolge auch und gerade in diesem Jahr gefeiert werden.

40 Jahre Katholische Universität

Staatsminister Sibler: Erstklassige Lehre und Forschung an der KU

„Die KU kann zu Recht stolz sein auf das, was bisher erreicht wurde, auf ihre einzigartige Rolle in unserer Hochschullandschaft und auf das hohe Ansehen, das sie insbesondere auch bei Studentinnen und Studenten genießt“, sagt Wissenschaftsminister Bernd Sibler in seinem Grußwort zum KU-Jubiläum.

Präsidentin Gien: KU übernimmt Verantwortung

„Vielleicht ist es ja ein Zeichen der Vorsehung, dass wir unseren runden Universitätsgeburtstag in einem Jahr feiern, in dem die Gesellschaft einen so tiefgreifenden Einschnitt erlebt“, sagt KU-Präsidentin Gabriele Gien. Denn die Corona-Pandemie habe vor Augen geführt, „wie sehr es zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen auch die Beteiligung von Wissenschaft braucht“.

Grußworte und Hintergründe zum Jubiläum