Erasmus+-Bewerbungsverfahren für Studierende des Standorts Eichstätt

Mai - Oktober

Informieren Sie sich über das Portal Mobility-Online über das Angebot möglicher Gastuniversitäten und achten Sie auf fakultätsinterne Informationsveranstaltungen zum Erasmus+-Auslandsstudium.

Hinweis zur eigenmächtigen Kontaktaufnahme mit Partneruniversitäten: Eine direkte Kontaktaufnahme mit Partneruniversitäten in Angelegenheiten des Studierendenaustauschs noch bevor Sie von den zuständigen Stellen der KU einer Partneruniversität empfohlen worden sind und Sie "grünes Licht" für eine direkte Kontaktaufnahme erhalten haben, macht den Partneruniversitäten unnötig viel Arbeit und hat in der Vergangenheit immer wieder für Irritationen gesorgt. Bitte unterlassen Sie daher diese Art der Kontaktaufnahme. Studierende, die sich nicht an diese Regel halten, können vom Auswahlverfahren ausgeschlossen werden.

Anfang Dezember bis Mitte Januar

Beachten Sie bitte die Infos zur Bewerbung sowie die genauen Bewerbungsfristen: Erasmus+: Informationen und Bewerbung

Februar/März

Die Auswahl erfolgt durch das International Office in Rücksprache mit den Betreuungsdozenten/-dozentinnen ("departmental coordinators").

Das International Office informiert die Studierenden über die Auswahl. Die Studierenden bestätigen anschließend die Annahme des Studienplatzes im Workflow.

Das International Office nominiert die ausgewählten Studierenden bei der jeweiligen Partneruniversität und leitet ggf. wichtige Informationen zu Unterbringung und Sprachkursen an die Studierenden weiter.

Die akademische Beratung (Vorbereitung Learning Agreement) obliegt nach wie vor dem jeweiligen Betreuungsdozenten/ der Betreungsdozentin bzw. bei den Studiengangskoordinatoren/-koordinatorinnen. 

VOR dem Auslandsstudium - Learning Agreement

Abschluss des Learning Agreements 

Hinweis: Wir erwarten grundsätzlich von Ihnen, dass Sie 20 bis 30 Credits je Semester (5-6 Monate) erbringen, um finanziell gefördert werden zu können. Bei kürzeren Aufenthalten können es entsprechend weniger sein. 

WICHTIG: Die Erasmus-Förderung ist NUR möglich, wenn VOR dem Auslandsstudienaufenthalt ein Learning Agreement vorliegt (mit allen erforderlichen Unterschriften). Wenn dies aus Gründen, die nicht in der Verantwortung des/der Studierenden liegen, nicht möglich ist, sind die Studierenden verpflichtet, dies nachzuweisen (z.B. indem eine E-Mail-Korrespondenz vorliegt, aus der dies hervorgeht).

VOR dem Auslandsstudium - Sprachtest

Verpflichtender Online-Sprachtest (OLS-Test) in der primären Studien- bzw. Arbeitssprache des geplanten Auslandsaufenthalts (gilt aktuell für folgende Studiensprachen: Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Tschechisch, Dänisch, Griechisch, Portugiesisch, Schwedisch, Bulgarisch, Kroatisch, Ungarisch, Rumänisch, Slowakisch und Finnisch)

Studierende, die diesen OLS-Test durchführen müssen, werden per E-Mail aufgefordert und erhalten die notwendigen Zugangsdaten. Ggf. (je nach Testergebnis) werden Sie im Anschluss aufgefordert, an einem Online-Sprachkurs teilzunehmen. Die Teilnahme ist dann selbstverständlich kostenlos. Da es sich um ein komplett neues Angebot der Europäischen Kommission handelt, fehlen uns noch Erfahrungswerte und hilfreiche Tipps von Nutzern. Daher sind wir auch dankbar, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen mit diesem Test- und Kursangebot per E-Mail berichten (outgoing(at)ku.de).

VOR dem Auslandsstudium - Unterlagen-Check

Studierende, deren Unterlagen laut Checkliste vollständig vorliegen, erhalten das Grant Agreement sowie die Erasmus Charta.

Während des Auslandsstudiums

Unmittelbar nach Ankunft an der Partneruniversität: Lassen Sie sich Ihre Ankunft bestätigen und laden Sie anschließend die Confirmation of Arrival in Mobility-Online hoch. Erst jetzt kann die Auszahlung der ersten Rate erfolgen.

Mitteilung aller Änderungen (z.B. Kontaktdaten, geänderte Learning Agreements, etc.) an outgoing(at)ku.de.

Mitteilung der Änderungen des Learning Agreement schicken die Studierenden an ihre Prüfungsausschussvorsitzenden. Änderungen im Learning Agreement müssen innerhalb von vier Wochen nach Beginn des Auslandsstudiums schriftlich vereinbart werden. Mehr Informationen: Akademische Anerkennung

Eine Verlängerung des Studienaufenthalts ist möglich, wenn sowohl die Partneruniversität als auch die KU dies zustimmen. Ein Antrag auf Verlängerung sollte spätestens vier Wochen vor Ende des ursprünglich geplanten Aufenthaltes gestellt werden:

Nach Beendigung des Auslandsstudiums

Damit die Mobilität abgeschlossen und die letzte Rate ausgezahlt werden kann, müssen folgende Schritte beachtet werden:

  • Erstellung eines Erfahrungsberichts für künftige Erasmus+-Studierende (wird in ILIAS zur Verfügung gestellt).
  • Eingabe des Studierendenberichts im Online-Mobility-Tool der Europäischen Kommission - Sie erhalten eine E-Mail-Aufforderung mit Link.
  • Sprachtest OLS zur Feststellung der Fortschritte in der Studiensprache. Hierzu Sie werden wiederum per E-Mail aufgefordert.
  • Lassen Sie sich das Enddatum Ihres Studienaufenthalts bestätigen. Diese Bestätigung erfolgt auf demselben Formular wie die Ankunftsbestätigung. Anschließend laden Sie die Bestätigung in Mobility-Online hoch.
  • Upload des Transcripts of Records in Mobility-Online.
  • Antrag auf Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen. Mehr Infos: Akademische Anerkennung
  • Upload des Anrechnungsergebnisses in Mobility-Online - danach kann die Auszahlung der zweiten Rate erfolgen. 

Ansprechpartnerin Erasmus+ Eichstätt

Stephany Koujou
Stephany Koujou
Koordination Outgoing-Studierende
Gebäude Domplatz 8  |  Raum: DP8-201 | Campus Eichstätt