Magdalena Lauermann
Magdalena Lauermann M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Angewandte Physische Geographie
Sprechstunde
nach Vereinbarung

Interessenschwerpunkte

GIS | optische Satellitenfernerkundung (Sentinel-2) | Reliefanalyse | fluviale Biogeomorphologie | Habitatdynamik | Naturschutz | Zentralasien (Kirgistan und Kasachstan)

Aktuelle Tätigkeiten

Seit 09/2018 an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt, Professur für Angewandte Physische Geographie

Berufliche Erfahrungen & Studium

Berufliche Erfahrungen

09/2016 - 08/2018: Bayerisches Landesamt für Umwelt; Abteilung 5 - Naturschutz, Landschaftspflege, Gewässerökologie
  • Referat 51 - Fachgrundlagen Naturschutz
    • Technische Betreuung der Biotopkartierung
    • Bearbeitung von Anfragen und Bereitstellung von Daten
    • Naturschutzfachliche Datenauswertung
  • Referat 52 - Natura 2000, Landschaftsentwicklung, Schutzgebiete
    • Auswertungen zum FFH-Bericht 2019
    • Organisation des Datentransfers an das Bundesamt für Naturschutz (BfN)
11/2014 - 05/2016: Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt

Nebenberufliche Wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Angewandte Physische Geographie im Projekt EcoCAR

Studium

09/2012 - 09/2016: Masterstudium "Umweltprozesse und Naturgefahren"

Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt, Abschluss M.Sc.
Masterarbeit: "Fluviale Morphodynamik am Mittellauf des Naryn, Kirgistan - eine GIS-basierte Modellierung" im Projekt EcoCAR, Feldarbeiten in Kirgistan

09/2009 - 08/2012: Bachelorstudium "Physische Geographie"

Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt, Abschluss B.Sc.
Bachelorarbeit: "Modellierung der Permafrostverbreitung im Nördlichen Tian-Shan unter Verwendung von Permakart" im Projekt Aktuelle Murdynamik in Hochgebirgen Zentralasiens am Beispiel des Nördlichen Tien Shan, Feldarbeiten in Kasachstan

08-10/2011: Praktikum im Naturschutzgroßprojekt Altmühlleiten

Publikationen

Artikel

Veranstaltungsbeitrag (unveröffentlicht)

Forschungsprojekt

Mitgliedschaft