Header Landschaft mit kleinem Logo der Professur

Pollenflug

Auf dem Mensadach der KU führen wir seit 2017 aerobiologische Pollenmessungen mit einer volumetrischen Pollenfalle durch, um das Pollenspektrum für die Region Eichstätt zu charakterisieren. Die Pollenfalle ergänzt derzeit die gravimetrische Pollenfalle, die bei der KU Wetterstation aufgestellt ist. Außerdem werden im Rahmen weiterer Projekte Pollenflugdaten in Ingolstadt, Kösching und im Auwald bei Neuburg an der Donau gesammelt.

Ein regionaler Pollenflugkalender bietet die Möglichkeit, Informationen zu Pollenflugzeiten wichtiger allergener Pflanzenarten auf einen Blick zu erfassen. In der Regel werden dazu gemittelte Werte mehrerer Jahre dargestellt. Aufgrund der Kürze unserer Datenreihen, erwarten wir erst in den nächsten Jahren genauere Aussagen. Unser Pollenflugkalender umfasst derzeit die Jahre 2018 und 2019. Es wird deutlich, dass die Saison für Allergiker mit knapp 10 Monaten recht lang war. Die längste Blütezeit konnte bei Kiefer und Erle beobachtet werden. Aufgrund von Pollenferntransport können jedoch auch lange vor oder nach der lokalen Blütezeit Pollen von entfernten Gebieten eingetragen werden.

Pollenflugkalender 2018/2019
© Landschaftsökologie