Startseite Lehrstuhl Physische Geographie
© SEHAG

Dissertationen

Laufende Arbeiten

  • Altmann, Moritz: Sensitivität von hangaquatischen und fluvialen Hangprozessen gegenüber dem Klimawandel seit 1850 (SEHAG-Projekt) (Betreuer: MB, Zweitbetreuer: FH)
  • Fleischer, Fabian: Sensitivität periglazialer Prozesse gegenüber dem Klimawandel seit 1850 (SEHAG-Projekt) (Betreuer: MB, Zweitbetreuer: FH)
  • Rom, Jakob: Sensitivität von Muren gegenüber dem Klimawandel seit 1850 (SEHAG-Projekt) (Betreuer: MB, Zweitbetreuer: FH)
  • Betz-Nutz, Sarah: Quantifizierung von Veränderungen der Morphodynamik in Gletschervorfeldern der Alpen mittels historischen Luftbildern und LiDAR-Aufnahmen (Betreuer: MB, Zweitbetreuer: folgt)

Abgeschlossene Arbeiten

2019
2017
2016
  • Fabian Neugirg (2016): Quantifizierung, Analyse und Modellierung von Erosionsprozessen auf Steilhängen in unterschiedlichen Klimaten durch hochaufgelöste Geländemodelle. (Betreuer: MB, Zweitbetreuer: FH)
2014
2013
2009
  • Dirk Keller né Fleischer (2009): Analyse und Modellierung gravitativer Massenbewegungen in alpinen Sedimentkaskaden unter besondererBerücksichtigung von Kriech- und Gleitbewegungen im Lockergestein (Lahnenwiesgraben, Garmisch-Partenkirchen). (Uni Erlangen). (Betreuer: Prof. Dr. (a.d.) M. Moser (Erlangen), Zweitbetreuer: MB)
  • Simon Schober (2009): Die Verletzlichkeit von Karstwasser im Seichten Karst der Südlichen Frankenalb. Methoden zur Einzugsgebietsbestimmung und Vulnerabilitätskartierung im Bereich der Weißenburger Alb. (Betreuer: MB, Zweitbetreuer: MT)
2007
  • Florian Haas (2007): Fluviale Hangprozesse in alpinen Einzugsgebieten der nördlichen Kalkalpen. Quantifizierung und Modellierungsansätze. (Betreuer: MB)
2005
  • Tobias Heckmann (2005): Untersuchungen zum Sedimenttransport durch Grundlawinen in zwei Einzugsgebieten der Nördlichen Kalkalpen. Quantifizierung, Analyse und Ansätze zur Modellierung der geomorphologischen Aktivität. (Betreuer: MB)
  • Volker Wichmann (2005): Entwicklung von prozessorientierten Modellen zur flächenverteilten Abgrenzung und Klassifizierung der Wirkungsräume von Sturzprozessen und Muren mit einem GIS, dargestellt am Einzugsgebiet des Lahnenwiesgrabens / Ammergebirge. (Betreuer: MB)

Frühere Arbeiten (LMU München, Uni Göttingen)

2011
  • Mittelsten Scheid, Timm (2011): Untersuchung der naturräumlichen Rahmenbedingungen der Entstehung von Talmuren (LMU München) (Betreuer: Prof. Dr. (emerit.) O. Baume, Zweitbetreuer: MB)
2007
  • Heerdt, Christian (2007): Methodenentwicklung zum kleinräumigen Ozonmonitoring in einem 60-jährigen Buchen / Fichten Mischbestand unter doppelt ambienter Free-Air-Ozonexposition (Betreuer: MB)
2004
  • Liese, Claudia (2004): Fluvialer Lösungs- und Feststofftransport in einem vom Uranerzbergbau geprägten Einzugsgebiet. Der Lerchenbach bei Seelingstädt/Ostthüringen
2003
  • Barnikel, Friedrich (2003): Analyse von Naturgefahren im Alpenraum anhand historischer Quellen am Beispiel der Untersuchungsgebiete Hindelang und Tegernseer Tal, Bayern (Uni Göttingen) (Betreuer: MB)
1999
  • Geitner, Clemens (1999): Sedimentologische und vegetationsgeschichtliche Untersuchungenan fluvialen Sedimenten in den Hochlagen des Horlachtales(Stubaier Alpen/Tirol) – Ein Beitrag zur zeitlichen Differenzierung der fluvialen Dynamik im Holozän. (LMU München) (Betreuer: MB)
  • Rieger, Dieter (1999): Bewertung der naturräumlichen Rahmenbedingungen für die Entstehung von Hangmuren: Möglichkeiten zur Modellierung des Murpotentials. (LMU München) (Betreuer: MB)

Betreuer:

  • Prof. Dr. Michael Becht (MB)
  • PD Dr. Martin Trappe (MT)
  • PD Dr. Florian Haas (FH)
  • PD Dr. Tobias Heckmann (TH)