Ina Brendel-Perpina
Prof. Dr. Ina Brendel-Perpina
Lehrstuhlvertretung für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur

Vita

Ina Brendel-Perpina (*1971) studierte an der Universität Bamberg Germanistik und Französisch, als DAAD-Stipendiatin an der Université Nouvelle Sorbonne - Paris III und legte 1996 das Erste Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien ab.

Habilitation:

Venia Didaktik der deutschen Sprache und Literatur (Otto-Friedrich-Universität Bamberg 2019)

Habilitationsschrift: Literarische Wertung als kulturelle Praxis. Kritik, Urteilsbildung und die digitalen Medien im Deutschunterricht. Bamberg: University of Bamberg Press 2019. DOI: dx.doi.org/10.20378/irbo-54782

Promotion:

Dr. phil. (Universität Bamberg 1999; Stipendiatin des DAAD und der Universität Bamberg)
Dissertation (Neuere deutsche Literaturwissenschaft): Heinrich Heine und das Pariser Theater zur Zeit der Julimonarchie. Bielefeld: Aisthesis 2000.

Beruflicher Werdegang:

  • Seit 2017 Vertreterin des Lehrstuhls Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
  • SoSe 2016 Vertretung der Professur für Germanistische Literaturdidaktik an der Universität Bielefeld
  • 2013-2017 Akademische Oberrätin/ Akademische Rätin a. Z. am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Bamberg
    • 2016 Jurymitglied Friedrich-Gerstäcker-Preis für Jugendliteratur
  • 2007-2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Bamberg
  • 2001/02 Gymnasiallehrerin am Markgraf-Georg-Friedrich Gymnasium in Kulmbach, 2002-2009 am Clavius Gymnasium Bamberg
    • Gutachterin im Leseforum Bayern
    • Schulbibliotheksbeauftragte
    • Gründung und Leitung des cg-Leseclubs (ab 2008 Jugendjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis)
    • Literatur am cg (Organisation von Autorenlesungen)
    • Lehraufträge
    • Praktikumslehrerin
  • 1999-2001 Referendariat am Martin Behaim Gymnasium in Nürnberg und Gesamtschule Hollfeld
  • 1996-1998 Fremdsprachenassistentin in Paris

Auszeichnungen:

2017 Deutscher Lesepreis: Herausragendes individuelles Engagement in der Leseförderung (Auszeichnung des Projekts Leseclubs in Theorie und Praxis)

Mitgliedschaften:

  • AG Medien im Symposion Deutschdidaktik
  • Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
  • boys & books e.V. (Vorstandsmitglied)
  • Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Volkach e.V.
  • Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung
  • Netzwerk Leseforschung
  • Symposion Deutschdidaktik e.V.

Projekte

Arbeitsschwerpunkte:

  • Didaktik der Kinder- und Jugendliteratur
  • Literarische Sozialisation
  • Außerschulische Leseförderung
  • Literarisches Schreiben
  • Digitale Rezeptionskontexte

Aktuelle Forschungs- und Transferprojekte:

Publikationen

Monografien und Herausgeberschaften
  • mit Tobias Kurwinkel und Andrea Bartl (Hg.): Illustrators in Residence. Bd. 1: Tobias Krejtschi und Antje Damm. Würzburg (in Vorbereitung)
  • mit Ulf Abraham: Literarisches Schreiben im Unterricht. Ein Weiterbildungsmodell in produktionsorientierter Literaturpädagogik. 2. Aufl. Seelze 2021
  • mit Anna Kretzschmar (Hg.): Serialität in der Kinder- und Jugendliteratur. Fachwissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven. Baltmannsweiler 2021.
  • mit Ines Heiser/ Nicola König: Literaturunterricht gendersensibel planen. Grundlagen – Methoden – Unterrichtsvorschläge. Stuttgart 2020. 180 S.
  • mit Ulf Abraham (Hg.): Kritik üben. Praxis Deutsch 279 (2020).
  • Literarische Wertung als kulturelle Praxis. Kritik, Urteilsbildung und die digitalen Medien im Deutschunterricht. Bamberg 2019. DOI: dx.doi.org/10.20378/irbo-54782. 788 S. Rez: Petra Anders in JuLit 2 (2020), S. 52-53.
  • mit Andrea Bartl (Hg.): Michael Stavarič – Ästhetische Grenzüberschreitungen. Eine literaturwissenschaftliche und literaturdidaktische Erschließung des bisherigen Gesamtwerks von Michael Stavarič. Würzburg 2018.
  • mit Ulf Abraham (Hg.): Kulturen des Inszenierens in Deutschdidaktik und Deutschunterricht. Stuttgart 2017.
  • mit Ulf Abraham: Literarisches Schreiben im Unterricht. Ein Weiterbildungsmodell in produktionsorientierter Literaturpädagogik. Seelze 2015. 230 S.
  • mit Felix Stumpf: Leseförderung durch Teilhabe. Die Jugendjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis. München 2013. 253 S.
  • mit Kristina Bismarck: Buchners Lektürebegleiter Deutsch. Eoin Colfer, Artemis Fowl. Bamberg 2012.
  • Materialien und Kopiervorlagen zu Katherine Scholes Sams Wal. Garching b. München 2011.
  • mit Kristina Popp: Meg Finn und die Liste der vier Wünsche. Literaturkartei Plus. Mühlheim an der Ruhr 2009.
  • mit Kristina Popp: Literaturkartei Plus. Meg Finn und die Liste der vier Wünsche. Lehrerhandreichung. Mühlheim an der Ruhr 2009.
  • mit Stefanie Mauder (Hg.): Unterrichtsmodelle zu E.T.A. Hoffmann. Berlin 2007.
  • Heinrich Heine und das Pariser Theater zur Zeit der Julimonarchie. Bielefeld 2000. 250 S.
Beiträge in Sammelbänden
  • Leseclubs als kulturelles Bildungsangebot. Literaturpädagogische Qualifizierung im Lehramtsstudium. In: Lindner, Konstantin/ Scheunpflug, Annette/ Vogt, Sabine (Hg.): Kulturelle Lehrerinnen- und Lehrerbildung: Perspektiven für das Studium der Geisteswissenschaften. Heidelberg (i. Dr.).
  • Zur Einführung: KJL meets KU Populärkultur meets Serialität. In: Brendel-Perpina, Ina/ Anna Kretzschmar (Hg.): Serialität in der Kinder- und Jugendliteratur. Fachwissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven. Baltmannsweiler 2021, S. 1-13.
  • Autorenbegegnungen. In: Kurwinkel, Tobias/ Schmerheim, Philipp (Hg.): Handbuch Kinder- und Jugendliteratur. Stuttgart 2020, S. 412-414.
  • Über den Sinn des Lebens nachdenken mit Janne Teller: Nichts. Was im Leben wichtig ist. In: Hilt, Annette/ Torkler, René/ Waczek, Anna (Hg.): Erzählend philosophieren – ein Lehr- und Lesebuch. Freiburg i. Br. 2020, S. 348-360.
  • Social Reading in der Primarstufe. Überlegungen zu einer Plattform für den Unterricht. In: Knopf, Julia/ Abraham, Ulf (Hg.): Deutsch digital. Bd. 2: Praxis. Überarb. und erw. 2. Aufl. Baltmannsweiler 2020, S. 196-199.
  • Buchverlag. In: Ott, Christine/ Wrobel, Dieter (Hg.): Außerschulische Lernorte für den Deutschunterricht. Seelze 2019, S. 38-40.
  • Nimmersatt, Grüffelo & Co.: Klassiker der illustrierten Kinderliteratur. In: Abraham, Ulf/ Knopf, Julia (Hg.): BilderBücher. Bd.1: Theorie. 2. überab. und erw. Aufl. Baltmannsweiler 2019, S. 36-46.
  • mit Ulf Abraham: Die besten Beerdigungen der Welt.  Eine filmische Bilderbuchadaption im Deutschunterricht. In: Abraham, Ulf/ Knopf, Julia (Hg.): BilderBücher. Bd.2: Praxis. 2. überab. und erw. Aufl. Baltmannsweiler 2019, S. 100-106.
  • Was (jugendliche) BuchbloggerInnen bewegt: Funktionen und Formate digitaler Anschluss-kommunikation. In: Anders, Petra/ Wieler, Petra (Hg.): Literalität und Partizipation. Reden, Schreiben, Gestalten in und zu Medien. Tübingen 2018, S. 63-82.
  • Nur journalistische Straßenverkehrstafeln? Funktionen und Strategien von Literaturkritik am Beispiel der Rezension als Textsorte öffentlicher Literaturvermittlung. In: Ott, Christine/ Wrobel, Dieter (Hg.): Öffentliche Literaturdidaktik. Grundlegungen in Theorie und Praxis. Berlin 2018, S. 341-354.
  • mit Sebastian Tatzel: Gegenwart und Zeitgeschichte. In: Garbe, Christine/ Hoydis, Julia u.a. (Hg.): Attraktive Lesestoffe (nicht nur) für Jungen – Erzählmuster und Beispielanalysen zu populärer Kinder- und Jugendliteratur. Baltmannsweiler 2018, S. 114-136.
  • Zugänge zu den fantastischen Welten im Schaumiversum von Gloria nach Adam Riese von Michael Stavarič. In: Bartl, Andrea/ Brendel-Perpina, Ina (Hg.): Michael Stavarič – Ästhetische Grenzüberschreitungen. Würzburg 2018, S.  301-316.
  • mit Andrea Bartl: Ästhetische Grenzüberschreitungen. Zur Einführung. In: Bartl, Andrea/ Brendel-Perpina, Ina (Hg.): Michael Stavarič – Ästhetische Grenzüberschreitungen. Würzburg 2018, S. 9-17.
  • Die Video-Rezension als kulturelle Praxis der Booktuber. Eine kulturwissenschaftlich-didaktische Perspektive. In: Behmer, Markus/ Bartl, Andrea (Hg.): Die Rezension. Aktuelle Tendenzen der Literaturkritik. Würzburg 2017, S. 253-274.
  • Das Motiv der Flucht am Beispiel des dystopischen Abenteuerromans Die Puppenspieler von Flore von Lilli Thal. In: Wrobel, Dieter/ Mikota, Jana (Hg.): Flucht-Literatur. Texte für den Unterricht. Bd. 1. Baltmannsweiler 2017, S. 191-197.
  • mit Ulf Abraham: Einführung: Kulturen des Inszenierens. In: Abraham, Ulf/ Brendel-Perpina, Ina (Hg.): Kulturen des Inszenierens in Deutschdidaktik und Deutschunterricht. Stuttgart 2017, S. 7-22.
  • Social Reading in der Primarstufe. Überlegungen zu einer Plattform für den Unterricht. In: Knopf, Julia/ Abraham, Ulf (Hg.): Deutsch digital. Bd. 2: Praxis. Baltmannsweiler 2016, S. 158-161.
  • Rafik Schami: Eine Handvoll Sterne. In: Spinner, Kaspar H./ Standke, Jan (Hg.): Erzählende Kinder- und Jugendliteratur im Deutschunterricht. Texte – Didaktik – Methodik. Paderborn 2016, S. 364-368.
  • Janne Teller: Nichts. Was im Leben wichtig ist. In: Spinner, Kaspar H./ Standke, Jan (Hg.): Erzählende Kinder- und Jugendliteratur im Deutschunterricht. Texte – Didaktik – Methodik. Paderborn 2016, S. 380-383.
  • mit Ulf Abraham: LehrerInnen lernen schreiben. Ergebnisse des Weiterbildungsprogramms „Literarisches Schreiben im Deutschunterricht“. In: Zimmermann, Holger / Peyer, Ann (Hg.): Wissen und Normen – Facetten professioneller Kompetenz von Deutschlehrkräften. Frankfurt/M. 2016, S. 127-147.
  • Unter der Sonne: Sonderlinge des Alltags in acht Erzählungen von Daniel Kehlmann. In: Standke, Jan (Hg.): Kehlmann lesen. Interpretationen und Unterrichtsmodelle für die Sekundarstufe I und II. Baltmannsweiler 2015, S. 143-162.
  • Die Jugendjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis. Eine Analyse der literarischen Wertung der Zielgruppe. In: Freudenberg, Ricarda/ Josting, Petra (Hg.): Norm und Normüberschreitung in der Kinder- und Jugendliteratur und ihren Institutionen. München 2015, S. 84-94.
  • Von Sesamkringeln, Träumen und einem osmanischen Flugpionier. Interkulturelles und literarisches Lernen mit einem türkischen Kinderbuch: Studierende veröffentlichen Unterrichtsmaterialien bei Baobab Books. In: Kupfer-Schreiner, Claudia/ Pöhlmann-Lang, Annette (Hg.): Didaktik des Deutschen als Zweitsprache – DiDaZ in Bamberg lehren und lernen: Eine Bilanz des Faches in Forschung und Lehre. Bamberg 2014, S. 45-64.
  • mit Ulf Abraham: Traumatisches Erinnern. Inszenierungen des Körpergedächtnisses in der Kinderliteratur der Gegenwart. In: Bartl, Andrea/ Schott, Hans-Joachim (Hg.): Naturgeschichte, Körpergedächtnis. Erkundungen einer kulturanthropologischen Denkfigur. Würzburg 2014, S. 257-269.
  • Nimmersatt, Grüffelo & Co.: Klassiker der illustrierten Kinderliteratur und aktuelle Bilderbuchgeschichten. In: Abraham, Ulf/ Knopf, Julia (Hg.): BilderBücher. Bd.1: Theorie. Baltmannsweiler 2014, S. 44-54.
  • mit Ulf Abraham: Die besten Beerdigungen der Welt.  Eine filmische Bilderbuchadaption im Deutschunterricht. In: Abraham, Ulf/ Knopf, Julia (Hg.): BilderBücher. Bd.2: Praxis. Baltmannsweiler 2014, S. 93-99.
  • „Peer-Kritiker“: Das Modell Jugendjury im Deutschen Jugendliteraturpreis und seine schulischen Anschlussmöglichkeiten. In: Wrobel, Dieter/ Dawidowski, Christian (Hg.): Kritik und Kompetenz – Die Praxis des Literaturunterrichts im gesellschaftlichen Kontext. Baltmannsweiler 2013, S. 269-282.
  • Lernort Museum. Eine literarische Exkursion ins E.T.A. Hoffmann-Haus. In: Brendel-Perpina, Ina/ Mauder, Stefanie (Hg.): Unterrichtsmodelle zu E.T.A. Hoffmann. Berlin 2007, S. 57-69.
  • Der Zusammenhang von theoretischen Postulaten und literarischer Praxis. Gellerts Briefsteller und sein Roman Leben der Schwedischen Gräfinn von G*. In: Schury, Gudrun (Hg.) / Götze, Martin (Hg.): Buchpersonen, Büchermenschen. Heinz Gockel zum Sechzigsten. Würzburg 2001, S. 37-47.
Beiträge in Zeitschriften
  1. mit Axel Kuhn/ Marion Krause-Wolters/ Annika Schwabe & Günther Stocker: Who gets lost? The impact of digital academic reading on the equality of higher education opportunities. In: New Media & Society (in Vorbereitung)
  2. mit Britta Eiben-Zach/ Carolin Führer/ Marion Krause-Wolters & Annika Schwabe: Digitales Lesen und Lehrkräftebildung. Empirische Befunde zum ersten Corona-Semester. In: Deimann, Markus/ Karapanos, Marios (Hg.): CoViD19 und die digitale Hochschulbildung. Irritationen, Einsichten und Programmatiken. Medienpädagogik. Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung (in Vorbereitung)
  3. Fakt, Fake und Fiktion: Wirklichkeitskonstruktionen als Kombination von Fotografie und Literatur im Roman Der unvergessene Mantel von Frank Cottrell Boyce. In: MiDU – Medien im Deutschunterricht (im Erscheinen)
  4. Social reading in der Peergroup. Von Leseclubs, Buchblogs und Bookstagram. In: JuLit 1 (2021), S. 14-20.
  5. mit Dominik Achtermeier & Kristina Schmitt: Leseförderung für Jungen mit populärer Kinder- und Jugendliteratur. In: Stückl, Gisela/ Wilhelm, Maria (Hg.): Lehren und Lernen in der bayerischen Grundschule. Kommentare und Unterrichtshilfen zum LehrplanPLUS Grundschule. 31. Lieferung. Kronach, Köln 2021, S. 1-23.
  6. Lesetipp. boys & books. Ein Internetangebot mit Empfehlungen zur Leseförderung von Jungen. In: Praxis Deutsch 280 (2020), S. 59.
  7. Anne Frank im Medienverbund. In: kjl&m 20.2 (2020), S. 65-73.
  8. mit Ulf Abraham: Kritik üben. Urteils- und Kritikfähigkeit im Deutschunterrichts ausbilden. Basisartikel. In: Praxis Deutsch 279 (2020), S. 4-10.
  9. mit Barbara Reidelshöfer: Literaturkritik heute: Video-Rezensionen im Deutschunterricht. In: Boelmann, Jan M./ Kepser, Matthis (Hg.): Literale Praktiken im medialen Spannungsfeld. MiDU - Medien im Deutschunterricht 1 (2020), S. 112-124. DOI: doi.org/10.18716/ojs/midu/2019.1.9.
  10. mit Luisa Lägel: Zwischen Idylle und Katastrophe: Ökologie in der Kinder- und Jugendliteratur. In: ZLB.KU. Zeitschrift des Zentrums für Lehrerbildung 3 (2019), S. 39- 44. www.ku.de/fileadmin/1920/Zentrum_f%C3%BCr_Lehrerbildung_und_Bildungsforschung/7_Publikationen/KU_ZLB_Zeitschrift_BNE_18.11.2019_klein.pdf.
  11. „Von sich selbst aus lesen wollen“ – Leseclubs als freizeitorientierte Leseförderung. In: Stiftung Lesen (Hg.): Medientipps und Aktionsideen. Ausgabe Herbst 2019. Mainz 2019, S. 34-44. www.leseclubs.de/fileadmin/user_upload/user_upload/Leseclubs_Medientipps_und_Aktionsideen_Herbst_2019.pdf.
  12. Mit boys & books die lesende Schule begleiten. Attraktive Lesestoffe und Prinzipien der Leseförderung (nicht nur) für Jungen. In: SchulVerwaltung Bayern 6 (2019) S. 172-174.
  13. Leseförderung im Leseclub. In: Grundschulunterricht Deutsch 3 (2018), S. 13-16.
  14. Literaturbetrieb live! Eventformate der kulturellen Praxis Literatur. In: kjl&m 17.3 (2017), S. 42-48.
  15. Literarische Geselligkeit. In: Deutsch. Unterrichtspraxis für die Klassen 5 bis 10, H. 50 (2017), S. 37.
  16. Aufwachsen mit Medien – Medienwelten heute. In: kjl&m 17.1 (2017), S. 3-12.
  17. Booktube auf YouTube. Produktwerbung und/oder Leseförderung? In: kjl&m 17.1 (2017), S. 58-64.
  18. Wie Yaşar Kemal zum Schreiben kam – Interkulturell lesen und schreiben lernen. Didaktische Überlegungen im Gespräch mit dem Dichter Nevfel Cumart. In: kjl&m 17.1 (2017), S. 88-91.
  19. mit Barbara Reidelshöfer: „Dieses Buch ist ein Lesemuss.“ Die kulturelle Praxis Booktube im Unterricht. In: Praxis Deutsch 265 (2017), S. 35-41.
  20. Konkurrenz oder gute Wegbegleiter: die Preislandschaft für Kinder- und Jugendliteratur. In: kjl&m 16.1 (2016), S. 84-89.
  21. Die Nominierungspräsentationen der Jugendjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis: Ein Anregungsformat zum Literaturunterricht und zur Leseförderung. In: Praxis Deutsch 244 (2014), S. 24-29.
  22. Lesen – Diskutieren – Nominieren: Die Jugendjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis mittendrin im Literaturbetrieb. In: kjl&m 13.4 (2013), 65. Jg., S. 69-73.
  23. mit Ulf Abraham: Die besten Beerdigungen der Welt. In: Praxis Deutsch 237 (2013), S. 15-17.
  24. Leseförderung durch Teilhabe. Forschungsprojekt zum zehnjährigen Bestehen der Jugendjury. In: JuLit 3 (2012), S. 54-56.
  25. Zwischen zwei Welten. Der cg-Leseclub trifft Kathrin Schrocke. In: JuLit 4 (2011), S. 42-44.
  26. Bilderbücher und der außerschulische Lernort Museum. Binette Schroeder und ihre Bilderbücher im Unterricht. In: kjl&m 11.2 (2011), 63. Jg., S. 61-67.
  27. Jugendbuch aktuell. In: Deutschmagazin 3 (2010), S. 68. Lesetipp. Sally Nicholls: Wie man unsterblich wird - Jede Minute zählt. In: Praxis Deutsch 220 (2010), S. 60-61.
  28. Jugendbuch aktuell. In: Deutschmagazin 6 (2010), S. 63.
  29. Faszinosum Internat. Zu Entwicklung, Regeln und Figuren des Internatsromans. In: JuLit 3 (2010), S. 27-33.
  30. Das Jugendbuch. Ein Empfehlungskatalog. Hg. von Kristina Bernd/ Doris Breitmoser. München 2010.
  31. Kontrovers. Rohkost oder Gummibärchen? Leseförderung - egal mit welchem Lesefutter? In: JuLit 4 (2009), S. 64-65.
  32. Moderne Suche nach sich selbst - Oder: Wer findet wen? Ein Unterrichtsmodell zu dem Jugendroman Finding Alex von Kathrin Schrocke. In: Deutschmagazin 6 (2008), S. 37-42.
  33. Grégoire wird David. Übersetzungen von Eigennamen, Realienbezeichnungen und Lautmalereien im Kinderbuch 35 Kilo Hoffnung. In: Praxis Deutsch 212 (2008), S. 36-42.
  34. Fantasy im historischen Gewand – eine Unterrichtseinheit zu Gabriele Beyerlein: Der schwarze Mond (6./7. Klasse). In: RAAbits Deutsch/Literatur. Impulse und Materialien für die kreative Unterrichtsgestaltung. 53. Ergänzungslieferung. Stuttgart 2006.
  35. Zur Ambivalenz von Heines Kunstauffassung. Versuch einer ästhetischen Standortbestimmung der publizistischen Prosa der Pariser Jahre. In: Literaturkonzepte im Vormärz. Forum Vormärz Forschung Jahrbuch, 6. Jg., 2000, S. 137-145.
Lexikonbeiträge
  • mit Caroline Roeder: Der Deutsche Jugendliteraturpreis. In: Franz, Kurt/ Lange, Günter/ Payrhuber, Franz-Josef (Hg.): Kinder- und Jugendliteratur. Ein Lexikon. Meitingen 1995ff, 54. Erg.-Lfg. 2015, S. 1-25.
  • Jutta Richter. In: Franz, Kurt/ Lange, Günter/ Payrhuber, Franz-Josef (Hg.): Kinder- und Jugendliteratur. Ein Lexikon. Meitingen 1995ff, 44. Erg.-Lfg. 2012, S. 1-24.
Rezensionen
  • Wiesner, Esther: Diskursiv-narrative literale Identitäten von Jugendlichen. Eine gesprächsanalytische Untersuchung von Positionierungen. Weinheim und Basel: Beltz Juventa 2014. In: JuLit 3 (2015), S. 47-48.
  • Sammelrezension: Josting, Petra (Hg.): Zoran Drvenkar. Bielefelder Poets in Residence 2012. München: Kopaed 2013 (Kinder- und Jugendliteratur aktuell Bd. 1). Josting, Petra (Hg.): Kirsten Boie.  Bielefelder Poets in Residence 2013. München: Kopaed 2014 (Kinder- und Jugendliteratur aktuell Bd. 2). In:  Dolle-Weinkauff, Bernd/ Ewers-Uhlmann, Hans-Heino/ Pohlmann, Carola (Hg.): Kinder- und Jugendliteraturforschung 2014/2015. Frankfurt/ M. 2015, S. 166-168.
  • Prestel, Marco: Actioninszenierungen in der modernen Kinder- und Jugendliteratur. Die Artemis Fowl-Romane von Eoin Colfer. Frankfurt/ M. 2011. In: Dolle-Weinkauff, Bernd/ Ewers-Uhlmann, Hans-Heino/ Pohlmann, Carola (Hg.): Kinder- und Jugendliteraturforschung 2011/12. Frankfurt/ M. 2012, S. 151-153.
Unterrichtsmaterialien, Interviews und Beiträge in anderen Medien