Forschen und Publizieren

Bei der Veröffentlichung Ihrer Forschungsdaten oder wissenschaftlichen Arbeiten an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt unterstützt die Universitätsbibliothek Sie mit verschiedenen Möglichkeiten. Für Dissertationen und Habilitationen steht Ihnen der Hochschulschriftenserver KU.opus zur Verfügung. Zentrales Nachweisinstrument für wissenschaftliche Publikationen von Angehörigen der Universität ist der Publikationsserver KU.edoc. Die Verwaltung und Präsentation visueller Medien ermöglicht Ihnen der Medienserver KU.media.

Unter der Überschrift "Wissen teilen, den Austausch fördern" unterstützt die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt das Open-Access-Publizieren. Die Universitätsbibliothek bietet Ihnen auch hier Unterstützung an – von der Publikationsinfrastruktur über rechtliche Fragen bis zu finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten.

Publikationsberatung

Print oder online? Was bedeutet Open-Access-Publizieren? Wie kann meine Publikation gefördert werden?
Wir beraten und unterstützen Sie in allen Fragen rund um den Publikationsprozess.

© Colourbox.de
Open Access

Wissenschaftliche Publikationen online kostenfrei zugänglich machen um Wissen weltweit zu teilen - das ist das Ziel von Open Access.
Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt unterstützt Sie beim Publizieren in Open-Access-Zeitschriften und auf dem Publikationsserver der Universität.

KU.edoc: Wissenschaftliche Publikationen

Der Publikationsserver der KU ist das zentrale Nachweisinstrument für wissenschaftliche Publikationen von Angehörigen der Universität.

© Colourbox.de
KU.media: Visuelle Medien

Verwalten und präsentieren Sie Ihre eigenen Bild- und Filmsammlungen oder greifen Sie auf digitale Bild- und Filmsammlungen von Mitarbeitern und Einrichtungen der KU zu – mit KU.media, der Mediendatenbank der KU.

KU.opus: Dissertationen und Habilitationen

Veröffentlichen Sie Ihre Dissertation oder Habilitation schnell und kostenfrei online. Ihre Arbeit wird dauerhaft archiviert und kann über Suchmaschinen und Bibliothekskataloge weltweit recherchiert werden.