Lea Gelardi
Lea Gelardi M.A.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin ZFM – Bildung und Coaching
Gebäude Marktplatz 13 | Raum: MP13-102
Postanschrift
Marktplatz 13, 85072 Eichstätt
Aufgaben
- Fachstudienberatung MA-Studiengang Flucht, Migration, Gesellschaft
- Lehre im Fachgebiet Soziologie
- Forschungsprojekt zur Gewährung von Kirchenasyl
- Entwicklung und Betreuung von Bildungsformaten

Kurzbiographie

Lea Gelardi ist seit Oktober 2018 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum Flucht und Migration im Bereich Bildung und Coaching beschäftigt, wo sie bereits seit Februar 2017 als nebenberufliche wissenschaftliche Hilfskraft arbeitete. Im Rahmen ihrer Tätigkeit am ZFM ist sie für die Entwicklung und Betreuung von Bildungsangeboten und die Arbeit an eigenen Forschungsprojekten im Bereich Flucht und Migration zuständig. Darüber hinaus hält sie Lehrveranstaltungen im Fachbereich Soziologie der KU. Seit September 2022 ist sie ebenfalls wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Flucht- und Migrationsforschung und Fachstudienberaterin für den MA-Studiengang Flucht, Migration, Gesellschaft.

Sie studierte Internationale Soziologie an der KU Eichstätt-Ingolstadt und an der Università degli Studi di Trento in Trient und schloss 2016 ihren Doppel-Abschluss mit einer Bachelorarbeit zu den Themen Darstellung der „Flüchtlingskrise“ in der BILD-Zeitung und (medialer) Populismus ab. Von Oktober 2016 bis September 2018 studierte sie im Interdisziplinären Masterstudiengang der KU Soziologie und Politikwissenschaften und schrieb ihre Masterarbeit über Grenzziehungspraktiken innerhalb eines bayerisches Transitzentrums, Unterbringungseinrichtung für Asylbewerber*innen mit sog. geringer Bleibeperspektive. Aktuell forscht sie zur Gewährung von Kirchenasyl.

Forschungsinteressen

  • Grenz- und Migrationsregime
  • Grenz(ziehung)en & Zugehörigkeitsordnungen
  • Kirchenasyl
  • Engagementarbeit im Bereich Flucht und Migration
  • Lager, Unterbringung für Geflüchtete
  • Integrationsdiskurse

Aktuelle Projekte

  • Master-Studiengang Flucht, Migration, Gesellschaft
  • Forschungsprojekt zur Gewährung von Kirchenasyl

Abgeschlossene Projekte

  • VHB-Kurs Flucht und Migration (WiSe 2017/18 bis SoSe 2022)
  • Lange Nacht der Demokratie in Eichstätt 2021
  • Forschungsprojekt zur (Un-)Durchlässigkeit von (Lager-)Grenzen am Beispiel bayerischer Unterbringungseinrichtungen für Geflüchtete
  • ISEP Student Research Weeks 2019: „Questioning the Familiar in Flight and Migration“
  • Master Studies Summer Academy 2019: „Origin – Transit – Destination – Future“

Wissenschaftliche Vorträge (Auswahl)

2021

  • 07/2021: "Durable, permeable & liminal bordering practices in a bavarian refugee camp. ANKER-insights before and during the pandemic", 18th IMISCOE Annual Conference, Luxembourg

2020

  • 12/2020: Digitale Ringvorlesung und Diskussionsveranstaltung: "Corona, Flucht und Menschenrechte - Die Unterbringung Geflüchteter in Deutschland und insbesondere Bayern", Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg (CHREN) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) (online)
  • 09/2020: "(Un-)Durchlässige Lagergrenzen am Beispiel eines bayerischen Transitzentrums“, 2. Tagung des Netzwerks Migrations- und Fluchtforschung Bayern (NeMiF), Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt (online)
  • 09/2020: "(Un-)Sichtbarkeiten materialisierter Lager-Grenzen", 3. Konferenz des Netzwerks Fluchtforschung, Universität zu Köln (online)
  • 07/2020: "(in)visible and (im)permeable bordering practices", Migration Studies Summer Academy 2020, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt & Catholic University of America (online)

2019

  • 10/2019: „Transitzentrum oder: Über die Durchlässigkeit von (Lager-)Grenzen. Ethnografische Erkundungen“, DGSKA-Tagung 2019, „Das Ende der Aushandlungen?“, Universität Konstanz
  • 09/2019: „Die Permeabilität von (Lager-)Grenzen“, 2. Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION  Sommerschule, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

2018

  • 12/2018: „Universitäre Bildungsarbeit im Kontext Flucht und Migration. Impulse aus dem Zentrum Flucht und Migration“ (gem. mit Christine Heimerer), Jahrestagung 2018 der SchlauWerkstatt für Migrationspädagogik, „Heterogenität in der fluchtbezogenen Bildungarbeit – analytische und praktische Perspektiven“, SchlaU-Werkstatt für Migrationspädagogik, München

  • 03/2018: „Transitzentrum“, Workshop „Alltagsorte der Migration“ von der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) in Kooperation mit der Schader Stiftung, Darmstadt

Gremien und Mitgliedschaften

  • Netzwerk Migrations- und Fluchtforschung Bayern (NeMiF)

Lehrveranstaltungen

  • Grundlagenmodul Flucht, Migration, Gesellschaft (2022/23)
  • Integration durch Bildung? Perspektiven auf Integrationsdiskurse (Seminar & Exkursion, gem. mit Elisabeth Beck) (2021)
  • Mitarbeit in Konzeption, Planung und Durchführung der Veranstaltung Lange Nacht der Demokratie in Eichstätt, integriert im Modul "Corporate Social Responsibility, Verantwortung, Kommunikation " (gem. mit Klaus-D. Altmeppen, Susanna Endres & Magdalena Hofmann) (2021)
  • Integration durch Bildung? (Bildungs-)Soziologische Perspektiven auf Integration (gem. mit Elisabeth Beck & Melanie Schmitt) (2020)
  • Migration regieren (2020)
  • Critical Border Studies (2019)
  • Kunst als Politik. Die Documenta in Kassel und die Biennale in Venedig des Jahres 2017 und ihre historischen Hintergründe (Tutorium) (2017)
  • Einführung in die Soziologie (Übung) (2016, 2017, 2018)

Publikationen

Artikel

Aufsatz in einem Buch

Rezension