Informationen für geflüchtete und gefährdete Studierende

Als geflüchtete oder gefährdete Studierende bestehen zwei Möglichkeiten, an der KU zu studieren:

  • als 'free mover', wenn Sie nur ein oder zwei Semester an der KU studieren möchten und danach nach Möglichkeit an Ihre Heimatuniversität zurückkehren möchten
  • als 'degree seeking student', wenn Sie ihr Studium an der KU fortführen und beenden oder ein komplettes Studium an der KU absolvieren möchten. Hinsichtlich der Hochschulzugangsberechtigung sind die "anabin"-Informationen zum Bildungswesen in der Ukraine sehr hilfreich.

Im Folgenden finden Sie ensprechende Informationen.

Anerkennung von bereits erbrachten Studienleistungen

Anerkennungsverfahren von im Ausland erbrachten Studienleistungen sind oft mit längeren Wartezeiten verbunden. In der Regel erfolgt zunächst eine Einschreibung im ersten Fachsemester, bevor geprüft wird, ob im Ausland erbrachte Studienleistungen an der KU anerkannt werden können und eine Einstufung in ein höheres Semester erfolgen kann. Mehr Informationen zum Thema akademische Anerkennung finden Sie hier.

Erasmus+ Förderung für Studierende aus der Ukraine

Studierende aus der Ukraine, die noch an einer ukrainischen Hochschule immatrikuliert sind oder dort in den letzten 12 Monaten ihr Studium abgeschlossen haben und sich an der KU entweder als exchange student/free mover oder degree seeking student einschreiben.

Förderzeitraum

ab dem Wintersemester 2022/2023

Förderdauer

zunächst für 6 Monate, Verlängerung bis maximal 12 Monate möglich

Förderhöhe

  • 1.100 EUR monatlich
  • Kostenloser Zugang zum Online Language Support (OLS) um einen kostenlosen Online-Deutschkurs zu absolvieren während der gesamten Förderdauer
  • Schwerbehinderte Studierende oder Studierende mit Kind können bei Bedarf zusätzlich einen Realkostenantrag stellen

Bewerbungsfrist

7. Oktober 2022

Spätere Bewerbungen sind im Einzelfall vorbehaltlich der Mittelverfügbarkeit möglich, jedoch nicht zu empfehlen. Der Förderantrag muss in jedem Fall vor Beginn des Studiums an der KU eingereicht und genehmigt werden.

Einzureichende Dokumente

  • Kopie eines gültigen Reisepasses
  • Lebenslauf in tabellarischer Form
  • Ukrainischer Nachweis über Studierenden- oder Graduiertenstatus (z.B. Immatrikulationsbescheinigung, Bescheinigung der Heimathochschule oder einer ukrainischen Behörde)
  • Aktuelles Transcript of Records
  • Motivationsschreiben, in dem insbesondere darauf eingegangen wird, warum Sie an der KU studieren möchten (auf Englisch oder Deutsch, maximal 1 Seite)
  • Bei exchange students/free mover: vorläufige Kursliste oder, falls bereits vorliegend, Immatrikulationsbescheinigung
  • Bei degree seeking students: Zulassungsbescheid oder, falls bereits vorliegend, Immatrikulationsbescheinigung

Antragstellung

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Antragsunterlagen als ein pdf-Dokument per E-Mail an die Leiterin des International Office, Dr. Anna Marcos: international(at)ku.de

Auswahlkriterien

  • Fachliche Passung zur KU
  • Akademische Leistungen (nach Noten)

Förderzusagen erfolgen ausschließlich vorbehaltlich der Mittelverfügbarkeit.

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Leiterin des International Office, Dr. Anna Marcos: international(at)ku.de

Stipendienprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten für Studierende

Im Folgenden finden Sie Informationen zu Stipendienprogrammen und Finanzierungsmöglichkeiten an der KU und von anderen Organisationen.

Stipendien für internationale Studierende an der KU

Das International Office der KU vergibt Stipendien für internationale Studierende. Mehr Informationen finden Sie auf dieser Seite.

Externe Stipendienprogramme

Hilde Domin-Programm des DAAD

Stipendienprogramm des DAAD

Mit dem Stipendienprogramm fördert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Auswärtigen Amts (AA) weltweit gefährdete Studierende und Doktorandinnen und Doktoranden, die in ihrem Herkunftsland formal oder de facto kein Recht auf Bildung besitzen. Sie sollen dabei unterstützt werden ein Studium in Deutschland aufzunehmen oder fortzusetzen, um einen Studien- oder Promotionsabschluss an einer deutschen Hochschule zu erhalten. Mehr Informationen finden Sie auf der Seite des DAAD.

Konrad-Adenauer-Stiftung – Stipendien für Geflüchtete

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) fördert Studierende im Bachelor-, Master- und Promotionsstudium. Geflüchtete, über deren Asylantrag noch nicht entschieden wurde können sich nicht bewerben. Mehr Informationen finden Sie auf der Seite der KAS.

Studienförderung der Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) begrüßt ausdrücklich die Bewerbung von Geflüchteten - sowohl für die Grundförderung (Bachelor und Master) als auch für die Promotionsförderung.

Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung

Das Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung lädt explizit Geflüchtete ein, sich bei ihr um ein Stipendium zu bewerben. Mehr Informationen finden Sie auf der Seite der Heinrich-Böll-Stiftung.