Fortbildung von Hochschuldozierenden und Seminarlehrkräften der Lehrerbildung für Bildung für nachhaltige Entwicklung in Bayern (FOLE-BNE_Bay)

gefördert durch das bayerische Staatsministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz
Nationaler Aktionsplan BNE
SDG 4: Hochwertige Bildung

Projektbeschreibung

Die 17 Nachhaltigkeits-Ziele (Sustainable Development Goals, SDGs), die 2015 beim UNO-Gipfel in New York verabschiedet wurden, schreiben der Bildung für nachhaltige Entwicklung eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung der SDGs zu (vgl. Ziel 4). 

Im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogrammes (WAP) „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2015-2019) sollen unter dem Motto: „Vom Projekt zur Struktur“ Ziele, Strategien und Maßnahmen zur strukturellen Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgearbeitet und umgesetzt werden. Eines der fünf prioritären Handlungsfelder des Weltaktionsprogrammes ist die Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und MultiplikatorInnen. 

Aufbauend auf dem UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung wurde 2017 vom BMBF und der Deutschen UNSECO-Kommission der Nationale Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung (NAP BNE) verabschiedet. Darin werden Handlungfelder, Ziele und Maßnahmen für alle Bildungsbereiche festgelegt, um das vierte SDG-Ziel zu „Hochwertiger Bildung" der Agenda 2030 der Vereinten Nationen umzusetzen. Für den Bereich Schule umfasst dies u.a. die Implementierung von BNE in die Lehrpläne und in die Lehrerbildung (S. 23-40). FOLE-BNE_Bay setzt hier bereits in der ersten Phase der Lehrerbildung an und schult Dozierende im Bereich BNE, die als Multiplikator*innen agieren.

Zur Qualifizierung und Kompetenzentwicklung der Lehrenden und Multiplikator*innen an bayerischen Hochschulen im Bereich BNE wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Ingrid Hemmer (Sprecherin des Netzwerkes Hochschule und Nachhaltigkeit in Bayern) im Rahmen des F&E Projektes „Fortbildung von Hochschuldozierenden und Seminarlehrkräften der Lehrerbildung in BNE in Bayern" (FOLE-BNE_Bay) eine fachübergreifende Fortbildung konzipiert, die sowohl an bayerischen Hochschulen über die Zentren der Hochschuldidaktik als auch für Seminarlehrkräfte angeboten wird.

Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter

i.R. Ehrenamtsvertrag, ehemalige Inhaberin der Professur | Professur für Geographiedidaktik und BNE
Raum: PPJ-205
Christoph Koch
Christoph Koch
Projektmitarbeiter | Professur für Geographiedidaktik und BNE
Raum: PPJ-203
Wissenschaftliche Mitarbeiterin | Professur für Geographiedidaktik und BNE | Nachhaltigkeitskoordination der KU
Raum: PPJ-202
Projektmitarbeiterin | Professur für Geographiedidaktik und BNE
Raum: PPJ-203

Beratung: 

Michael Stroh (Schulpädagogik)

Marion Gretzer (Grundschulpädagogik und -didaktik)

Dr. Maximiliane Schumm (Biologiedidaktik)

 

Laufzeit September 2018 – August 2021

Geldgeber Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Kooperationspartner -

Veröffentlichungen

Koch, Christoph ; Döpke, Marie ; Hemmer, Ingrid ; Limmer, Ina: Fortbildung in Bildung für nachhaltige Entwicklung - Kompetenzen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in der Lehrkräftebildung fördern und evaluieren. In: Zeitschrift KU ZLB / Zentrum für Lehrerbildung, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt. (2019) Heft 3. - S. 59-63. ISSN 2566-9052

Hemmer, Ingrid ; Koch, Christoph ; Bagoly-Simó, Péter ; Döpke, Marie ; Limmer, Ina ; Lude, Armin ; Ullrich, Mark: Hochschuldidaktische Fortbildung und Indikatorenentwicklung : zwei Ansätze zur Förderung der BNE-Implementierung in die Lehrkräfteausbildung. In: Keil, Andreas ; Kuckuck, Miriam ; Faßbender, Mira (Hrsg.): BNE-Strukturen gemeinsam gestalten : fachdidaktische Perspektiven und Forschungen zu Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Lehrkräftebildung. - Münster : Waxmann, 2020. - S. 203-216. - (Erziehungswissenschaft und Weltgesellschaft ; 13) ISBN 978-3-8309-9158-8  doi.org/10.31244/9783830991588

Aktivitäten

Abschlusspräsentation

Pressemitteilung vom 02.08.21

Bericht im Donaukurier vom 11.04.2019

Veranstaltungen

Keine Nachrichten verfügbar.