VPN

Um Ihren PC oder Ihr Notebook in das Hochschulnetz zu integrieren und sich damit die Möglichkeit zu verschaffen, auch zugangsbeschränkte, an unseren IP-Adressbereich gebundene Dienste und Angebote nutzen zu können, muss Ihrem PC/Notebook temporär eine IP-Adresse der KU zugewiesen werden. Dies wird dadurch realisiert, dass auf die bestehende Netzverbindung eine sogenannte VPN-Verbindung (Virtual Private Network) zwischen Ihrem PC und unserem Hochschulnetz quasi "draufgesattelt" wird. Dabei wird der Datenverkehr zwischen Ihrem PC/Notebook und dem VPN-Server mit einem leistungsstarken Verschlüsselungsverfahren (AES, 256 bit) verschlüsselt.

Das URZ arbeitet mit einem VPN-Zugang auf der Basis von OpenVPN.

 

Konfigurationsdatei

für Windows, macOS, Linux, Android und iOS/iPadOS

KUEI-2023-01-31-1141.ovpn [8 KB | OVPN]

Auf Desktop-PCs bitte mit Rechtsklick auf den Link klicken und "Ziel speichern unter" "Link speicher unter" oder "Save Link as..." auswählen.

Zertifikat für Windows und Kabel-KUE

Hier finden Sie das aktuell gültige Zertifikat welches Sie rechtzeitig vor Ablauf des alten Zertifikats austauschen sollten. Ersetzen Sie dazu in der Regel im Verzeichniss C:\Programme\OpenVPN\config die Datei zertifikat.p12. 

Das aktuelle Zertifikat:  
zertifikat.p12  (gültig bis zum 31.01.2023)

Bei Problemen kann auch eine Neuinstallation des OpenVPN-Clienten durchgeführt werden, Diese beinhaltet auch die korrekten Konfigurationsdateien mit aktuellem Zertifikat.

 

OpenVPN für Windows

Anleitung

OpenVPN für Windows und Kabel-KUE (mit Zertifikat)

Anleitung

Tunnelblick für macOS

Anleitung

OpenVPN für Ubuntu

Anleitung

OpenVPN für Android

Anleitung

OpenVPN für iOS/iPadOS

Anleitung
Quellcode

Aus rechtlichen Gründen sind wir verpflichtet, den Quellcode der Software zur Verfügung zu stellen. Für eine funktionsfähige Installation wird dieser jedoch nicht benötigt.

openvpn-2.3.8.zip [1.3 MB | ZIP]