Germanistik

Abschluss
Master of Arts
Voraussetzung
Bachelor
s. PO Interdiziplinärer Master
Zulassungsbeschränkung
Nein
Auswahlverfahren
Nein
Bewerbungszeitraum WS
21.05. - 01.09.
Studienort
Eichstätt
Studienbeginn
Wintersemester
Regelstudienzeit
4 Semester
Semesterbeitrag
56,00 Euro
Teilzeitstudium möglich
Nein
zu den Infos für Studierende

Kurzbeschreibung

Wie haben sich Sprache und Literatur von der Vergangenheit bis zur Gegenwart verändert? Welche Einflussfaktoren bedingen ihre Entwicklung? Ändert sich die Einstellung der Menschen zu bestimmten literarischen Motiven und Themen oder zu Varietäten des Deutschen, etwa Dialekten? Auf welche Schwierigkeiten stößt man bei der Vermittlung dieser komplexen Inhalte und welche Lösungsansätze bieten sich an? Was macht einen Text zu einem Vertreter einer bestimmten Gattung und worin unterscheiden sich eigentlich die germanischen Sprachen? Wen diese und ähnliche Fragen interessieren, der ist in der Germanistik richtig.

Germanistik

Bitte beachten Sie: Durch Klicken auf die Bildfläche geben Sie Ihre Einwilligung, dass Videoinhalte von YouTube nachgeladen, Cookies von YouTube/Google auf Ihrem IT-System gespeichert und personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse an Google weitergegeben werden. Klicken Sie nach Beendigung des Videoinhaltes auf ein anderes Video, öffnet sich in einem neuen Tab Ihres Browsers YouTube und erfasst weitere Daten von Ihnen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen und unter Google Privacy.

Das Studium im Detail

Im Master studieren Sie die Teildisziplinen:

Ältere deutsche Literaturwissenschaft (Mediävistik)

Die mediävistische Abteilung lehrt und forscht im Bereich der deutschen Literatur von deren Anfängen bis zum 16. Jahrhundert. Die Schwerpunkte liegen bei der Vermittlung der älteren Sprachstufen des Deutschen sowie literaturwissenschaftlicher und philologischer Erschließungsmethoden zeittypischer Gattungen (z. B. Höfische Epik, Minnesang, Held/-innenepik etc.).

Neuere Deutsche Literaturwissenschaft

Die Neuere deutsche Literaturwissenschaft beschäftigt sich mit der Geschichte der deutschen Literatur von der Frühen Neuzeit bis zur Nachkriegsmoderne, mit Textanalyse und -interpretation sowie mit Gattungspoetik, Rhetorik und Ästhetik.

Deutsche Sprachwissenschaft

Die germanistische Sprachwissenschaft widmet sich der historischen und gegenwartsbezogenen Analyse von Struktur und Gebrauch des Deutschen auch im Vergleich mit anderen germanischen Sprachen. Zudem erkundet sie die Unterschiede zwischen Dialekt und Standardsprache und untersucht Prozesse des Sprachwandels, Sprachkontakts und Spracherwerbs.

Die Teildisziplin Ältere Deutsche Literatur kann im Interdisziplinären Master als Hauptfach oder Nebenfach im Profil Aisthesis.Kultur und Medien oder im Profil Flexibel im Umfang von bis zu 40 ECTS-Punkten, in Kombination mit mindestens einem weiteren Fach und/oder dem Studium Individuale studiert werden.

Die Teildisziplin Neuere Deutsche Literatur kann im Interdisziplinären Master als Hauptfach oder Nebenfach im Profil Aisthesis.Kultur und Medien oder im Profil Flexibel im Umfang von bis zu 65 ECTS-Punkten, in Kombination mit mindestens einem weiteren Fach und/oder dem Studium Individuale studiert werden.

Die Teildisziplin Deutsche Sprachwissenschaft kann im Interdisziplinären Master als Hauptfach oder Nebenfach im Profil Aisthesis.Kultur und Medien oder im Profil Flexibel im Umfang von bis zu 40 ECTS-Punkten, in Kombination mit mindestens einem weiteren Fach und/oder dem Studium Individuale studiert werden.

Rankings und Bewertungen

Auszeichnung_Studycheck_2021

Die Studierenden und Alumni der KU haben sie im Jahr 2021 zur beliebtesten Universität Deutschlands im Ranking des Online-Portals StudyCheck gekürt. Grundlage für das Ranking waren über 40.000 Bewertungen für mehr als 500 Hochschulen und Universitäten. 98 Prozent jener Studierenden, die am Ranking teilnahmen, empfehlen ein Studium an der KU weiter.

„Es gibt für eine Universität doch kein besseres Lob, wenn fast 100 Prozent der Studierenden und Alumni sagen: Ein Studium an der KU kann ich nur empfehlen! Darum freut uns diese Auszeichnung sehr, weil sie die hohe Zufriedenheit unserer Studierenden ausdrückt“, so KU-Präsidentin Prof. Dr. Gabriele Gien.

Mehr Ranking Ergebnisse

Ausland

Germanistik im Ausland? Das mag erstmal merkwürdig erscheinen, studiert man doch die Landessprache Deutschlands. Auch in der Germanistik empfiehlt sich aber ein Auslandssemester, denn es erweitert den eigenen Horizont um wertvolle neue Erfahrungen. Man macht persönlich nette Bekanntschaften, die oft ein Leben lang halten, lernt die Fach- und Universitätskulturen anderer Länder kennen, erlebt den spannenden Perspektivwechsel auf das Deutsche als Fremdsprachenphilologie und lernt vielleicht sogar eine neue Sprache. Zudem kann man im Ausland auch Deutsch aus Perspektive anderer Länder nennen, in denen die deutsche Sprache Amtssprache ist (etwa in Österreich oder der Schweiz). Ein Auslandsaufenthalt in einem Land mit einer nah verwandten Nachbarsprache, etwa dem Niederländischen oder einer der skandinavischen Sprachen, lässt das Deutsche aus einer neuen Perspektive erscheinen, zeigen doch germanische Nachbarsprachen alternative sprachliche Entwicklungen gegenüber dem Deutschen auf Basis einer gemeinsamen historischen Basis auf. Auch nach Abschluss des Studiums erweist es sich oft als Pluspunkt bei Bewerbungen um Arbeitsstellen, wenn in das Studium ein Auslandsaufenthalt integriert wurde.

Die Partnerunis

Die Eichstätter Germanistik pflegt Kontakte zu verschiedenen Universitäten nicht nur im europäischen Raum. Hervorzuheben ist die Germanistische Institutspartnerschaft mit zwei brasilianischen Universitäten, in die die Eichstätter Germanistik eingebunden ist (UFRGS Porto Alegre und UFPEL Pelotas). Nähere Informationen bekommen Sie bei Ihren Dozentinnen und Dozenten und in der Übersicht der Partneruniversitäten beim International Office, wo Sie auch allgemeine Hinweise zur Finanzierung und Organisation eines Auslandsaufenthalts finden.

Auslandssemester in Belgien

Sarah Inninger, Studentin

"In meinem Erasmussemester in der wunderschönen belgischen Studierendenstadt Gent habe ich neue und innovative Lehrmethoden kennengelernt, die ein abwechslungsreiches Kursprogramm mit einem hohen akademischen Standard verbunden haben. Außerdem war es super spannend Germanistik aus einer „Outsider“-Perspektive zu erleben und mit belgischen Germanistikstudent/-innen über E.T.A. Hoffmann und Variationslinguistik zu diskutieren. Ich kann ein Auslandssemester jedem ans Herz legen, der gerne über sich hinauswachsen und das europäische Konzept von internationaler Zusammenarbeit hautnah miterleben möchte. "

Praxis

Der interdisziplinäre Master sieht ein Praktikum bei einer privaten oder öffentlichen Einrichtung vor, das Studierende frühzeitig in Kontakt mit möglichen beruflichen Betätigungsfeldern bringt. Das Praktikum kann auch im Ausland absolviert werden; für eine individuelle Beratung und Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikumsplatz und Finanzierungsmöglichkeiten stehen die Karriereberatung der KU und die Servicestelle Internationale Praktika zur Verfügung.

Karrieremöglichkeiten und Berufsfelder

Berufliche Perspektiven

Das Studium bereitet weniger auf ein konkretes Berufsbild vor, sondern vermittelt berufspraktische Kenntnisse und Fähigkeiten, die für zahlreiche gesellschaftliche Felder von Relevanz sind. Die erlernten Fähigkeiten qualifizieren nicht nur für eine wissenschaftliche Karriere oder für das Lehramt, sondern ebenso für Tätigkeitsfelder in Kultureinrichtungen (z. B. Museen, Archive etc.) und politischen Organisationen (z. B. Stiftungen, Parteien, NGOs), im Bereich des Sprachunterrichts und der Erwachsenenbildung, im Verlags- und Bibliothekswesen, im Journalismus, aber auch in Unternehmen und freier Wirtschaft (z. B. interne und externe Kommunikationsabteilungen, Nachhaltigkeitsmanagement, Terminologiemanagement etc.).

Alumni berichten

Foto Laura_Schabenberger
© privat
Laura Schabenberger

"Thematische Breite und fachliche Tiefe kennzeichnen für mich das Germanistikstudium in Eichstätt: Die große Angebotspalette erlaubt es, eigene Schwerpunkte zu setzen. Indem Dozierende schnell und einfach erreichbar sind, muss sich – trotz individuellen Studienverlaufs – niemand alleingelassen fühlen.

Mit dieser Ausbildung ist es möglich, verschiedene Berufswege einzuschlagen. Niemand ist an einen vorgefertigten Karriereplan gebunden. Damit bietet dieser Studiengang nicht nur ein Sprungbrett in die Wissenschaft, sondern auch in die Wirtschaft – bei mir beispielsweise in den Journalismus."

Foto Jessica_Heinold
© privat
Jessica Heinold

"Das Seminarangebot der Germanistik ist in Eichstätt sehr breit aufgestellt und es gibt jedes Semester neue Themen – von Sprachgeschichte über Grammatik bis hin zur Dialektologie –, so bleibt das Fach bis zum letzten Semester spannend. Das Unileben in Eichstätt ist grundsätzlich sehr familiär, jeder kennt jeden und die Dozenten sind sehr nahbar und nehmen sich Zeit. Ein zusätzlicher Pluspunkt für die Uni ist die Lage im Grünen, zahlreiche Wiesen und Wege direkt am Fluss laden zu kleinen Lernpausen, Picknicks und im Sommer zum Grillen ein.

Das Studium hat mein Sprach- und Textverständnis sehr geschärft, sodass ich nun in meinem Job in der Personalentwicklung einer Bank davon profitiere, wenn ich Inhalte strukturiere, Texte schreibe, Präsentationen vorbereite. Das geht soweit, dass meine Kollegen mich mittlerweile als „die Sprachwissenschaftlerin“ ansprechen und mich regelmäßig um meine Unterstützung bitten, wenn es z. B. ums Strukturieren inkohärenter (!) und inkohäsiver (!) Texte geht."

Stimmen zum Studium

Vladimir Buskin, Student

"Das Germanistik-Studium an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt bietet mir eine breite Ausbildung in deutscher Sprach- und Literaturwissenschaft. Ich habe mich von Beginn an für die sprachwissenschaftlichen Inhalte begeistert und dort meinen Studienschwerpunkt setzen können. Die hervorragende Betreuung durch die Dozierenden dank interaktiver, im kleinen Rahmen stattfindender Seminare trägt enorm zur fundierten Vermittlung von sowohl theoretischen als auch methodischen Aspekten der Linguistik bei. Dadurch werden Germanistik-Studenten bereits früh reizvolle Zugänge zur linguistischen Forschung ermöglicht."

René Peters, Student

"Was mir besonders am Germanistik-Studium an der KU gefällt, ist die Übersichtlichkeit. Zwar ist die Angebotsvielfalt an verschiedenen Kursen vielleicht nicht so hoch, wie dies etwa an größeren Universitäten der Fall ist – doch dafür ist der Kontakt umso enger. Die Kommilitonen und Dozierenden kennt man innerhalb kürzester Zeit und es herrscht ein angenehmes Lehr- und Lernklima, aus dem man viel mitnehmen kann."

Die KU

Sommerresidenz Luftbild

Der Campus

Kurze Wege ersparen Studierenden an der KU viel Zeit und Stress. Nach dem Prinzip einer Campus-Universität sind die modern ausgestatteten Gebäude der KU in Eichstätt direkt an der Altstadt gelegen. Zwar ist die Universität inzwischen gewachsen und hat sich weiter ausgebreitet, doch die Wege bleiben kurz: In höchstens zehn Minuten Spaziergang sind "Eichstätter Distanzen" problemlos zu Fuß zu überbrücken. Auf dem Campus finden sich grüne Oasen wie der Hofgarten, die perfekt für etwas Entspannung geeignet sind. Der Garten des Kapuzinerklosters wird sogar von studentischen Initiativen betreut. Die ebenfalls auf dem Campus angesiedelte Mensa mit Sonnenterasse und Cafeteria lässt bei der Versorgung kaum Wünsche offen.

Studierende vor der Zentralbibliothek

Das Besondere

An der KU wird mehr als nur Fachwissen vermittelt. Gemeinsam blicken wir über den Tellerrand des eigenen Studiengangs und übernehmen Verantwortung. Themen wie Persönlichkeitsbildung, Nachhaltigkeit, soziale Kompetenzen und soziales Engagement stehen im Fokus.

Die KU bietet Lernen in persönlicher Atmosphäre, ein interdisziplinäres Lehrangebot, eine ausgezeichnete Betreuung und Unterstützung durch zahlreiche Serviceangebote, eine hervorragend ausgestattete Bibliothek, ein großes Angebot an sportlichen Freizeitaktivitäten sowie ein weltweites Netz von rund 300 Partnerhochschulen. Planen Sie Ihr Auslandssemester zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen des International Office oder nutzen Sie das Angebot der Karriereberatung für Ihren Weg ins Berufsleben.

Muss man katholisch sein, um an der KU zu studieren? Muss ich mich mit katholischen Inhalten beschäftigen?

Nein, die KU steht Studierenden aller Religionen und Weltanschauungen offen.

An der KU gilt, wie an allen staatlichen Universitäten auch, die Freiheit von Forschung und Lehre. Das heißt, es geht in unseren Studiengängen um die Fächer, für die Sie sich eingeschrieben haben – frei von externen Einflüssen.

Was es für uns bedeutet, Katholische Universität zu sein, merken Sie als Studierender vor allem an einem: Die Person steht bei uns im Mittelpunkt. Die Talente und Potenziale derjenigen, die bei uns forschen, lehren, lernen und arbeiten, sind unser wichtigstes Fundament – unabhängig von Religion oder Weltanschauung, Nationalität, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Behinderung, Geschlecht, sexueller Orientierung und Alter.

Deswegen unterstützen wir durch persönliche Förderung und ein optimales Betreuungsverhältnis Ihre bestmögliche akademische Ausbildung. Gleichzeitig geht es an der KU um mehr als nur den Abschluss: Wir vermitteln neben einer hohen wissenschaftlichen und methodischen Qualifikation Sinn- und Wertorientierung sowie soziale Kompetenzen.

Unser Anspruch ist es, dass unsere Universität Brücken baut zwischen der Wissenschaft und der Gesellschaft, Wissen für die Gesellschaft verfügbar macht und Impulse aus der außeruniversitären Welt in Forschung und Lehre aufnimmt. Wir wollen dadurch einen Beitrag für das Zusammenleben der Menschen, die freiheitliche demokratische Grundordnung und die Bewahrung der Schöpfung schaffen. 

Ist Eichstätt nicht ziemlich klein für eine Unistadt?

Mit knapp 15 000 Einwohnern ist Eichstätt wohl die kleinste Universitätsstadt Europas. Für die Studierenden bedeutet das Leben und Lernen in familiärer Atmosphäre. Ob morgens auf dem Weg zur Vorlesung, mittags in der Mensa oder am Abend in der Kneipe: Man trifft sich. Kontakte knüpfen fällt in Eichstätt leicht! Das Wohnzimmer der KU ist übrigens die „Theke”, eine Bar von Studierenden für Studierende. Hier trifft man sich zu Partys, Jam-Sessions, Karaokeabenden oder einer gemütlichen Runde Tischkicker.

Kleine Stadt bedeutet auch kurze Wege: Von der Bibliothek, über das Schwimmbad oder Kino bis hin zum Supermarkt ist alles in wenigen Minuten zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar. Rund um die Stadt erstreckt sich der Naturpark Altmühltal - ein echtes Paradies für Kletterer, Kanuten, Wanderer und Radler direkt um die Ecke.

Wem es in Eichstätt doch mal zu eng werden sollte, der kann problemlos Großstadtluft schnuppern. Ingolstadt mit seinen 135000 Einwohnern ist nur wenige Kilometer entfernt und bietet vielfältige Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten.

Kann ich auch mit Fachabitur an der KU studieren?

Ja, bestimmte Studiengänge an der KU können Sie auch mit Fachabitur studieren. Konkret sind das derzeit Soziale Arbeit (BA), Pflegewissenschaft (BA) und Religionspädagogik (BA).

Der Studienort

Ortsschild Eichstätt
Universitätsstadt Eichstätt
Willibaldsburg
Willibaldsburg
Bootsfahrer auf der Altmühl
Kanufahrt auf der Altmühl
Biergarten
Feiern im Biergarten

Eichstätt und der Naturpark Altmühltal sind nicht nur für Kulturinteressierte und Naturliebhaber ein beliebtes Reiseziel, denn auch Fahrradurlauber, Kletterer, Kanuten und Fossiliensammler und viele mehr kommen hier voll auf ihre Kosten. Als Kleinstadt zwischen München und Nürnberg bietet Eichstätt eine barocke Kulisse mit südländischem Flair - kombiniert mit moderner und vielfach prämierter Architektur und zahlreichen Kultur- und Freizeitangeboten. 

Der barocke Park im Herzen des Campus und die angrenzende Altmühlaue sind das "grüne Wohnzimmer" der KU. Ebenfalls ein großes Plus: alle universitären Einrichtungen liegen in Eichstätt nur wenige Gehminuten von einander entfernt.

Mehr über den Studienort Eichstätt

Beratungsangebote

Allgemeine Studierendenberatung

Die Studierendenberatung der KU steht allen Studieninteressierten für ihre Fragen offen. Sie unterstützt bei der Suche nach dem richtigen Studiengang und gibt Tipps rund um Bewerbung, Zulassung und Einschreibung.

Marie-Anne Kohll M.A.
Marie-Anne Kohll M.A.
Beratung von Studieninteressierten, Ansprechpartnerin für Schulen, Studierendenberatung
Gebäude Marktplatz 7  |  Raum: MP7-005

Fachstudienberatung

Wenn Sie Detailfragen zu genau diesem Studiengang haben, z. B. zu Studienaufbau und Berufsmöglichkeiten, wenden Sie sich gerne direkt an die Fachstudienberatung.

Bewerbung

Für die Einschreibung in diesen Studiengang ist eine Bewerbung erforderlich. Im Fall einer erfolgreichen Bewerbung erhalten Sie einen Zulassungsbescheid. Damit ist dann die Einschreibung in den Studiengang möglich.

Die Bewerbung für den Studiengang erfolgt über das zentrale Bewerbungsportal der KU. Bitte beachten Sie, dass eine Registrierung im Portal jederzeit möglich ist, die Bewerbung selbst allerdings nur innerhalb der Bewerbungsfristen (siehe grauer Infokasten am Seitenanfang). Sollten Sie weitergehende Fragen zur Bewerbung haben, können Sie sich auf den Seiten des Studierendenbüros informieren.

Weitere Informationen

Quicklinks

nach oben